Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
297 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
tollkühn haha
Eingestellt am 20. 02. 2007 21:04


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Milko
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


in einer zeit die keine war
so tiefe furchen in meinem herzen hinterliess

stand sie sicher hinter ihrem stier
der das feld pflügt



__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein "ß" oder ein zweites "s" (falls Du aus Österreich oder der Schweiz kommst), würde deinem "hinterließ" guttun.
Grüße
Jürgen
__________________
© Jürgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Milko,

die erste Zeile sagt mir nichts. Gerade diese Zeile soll ja alles beinhalten, was eben die "Furchen" schuf.
Klar kann der Prot sagen, es war nichts. Hinterher. Aber genau genommen, war sie sehr viel. Diese Zeit.

Die beiden letzten Zeilen finde ich grandios. Schade das ihnen nur zwei Zeilen voraus gehen.
Eine Idee wäre auch ........

"stand sie sicher hinter dem Stier,
der ihr Feld pflügte."

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

*lach*

stimmt, da war noch was. Man spannte Ochsen davor.
Aber kann ja auch gewollt sein. Denn das passt zu "tollkühn" mit dem Stier. Mit nem Ochsen würds zwar auch gehen. Aber Stier ist besser fast. Da stelle ich mir nun eher ein echtes Weib vor, die die Furchen zieht.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!