Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5542
Themen:   94991
Momentan online:
48 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
tränen
Eingestellt am 29. 10. 2001 20:26


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2298
Kommentare: 11360
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

die grube ist tief
die ich mit meinen tränen füllte
denn
du
warst nicht da

zebras kamen
antilopen
gnus

sogar ein paar krokodile
ich weiß nicht
woher

sie labten sich am salzwasser

und immer noch weine ich

woher kommt nur all das wasser

woher all das salz

es reicht für lears tochter

und für den weißen hai

tränen fließen und fließen

aber alles ist nichts
gegen den ozean von schmalz
auf der anderen seite
des kofferradios


darf ich das schreiben
mit tränenverheultem gesicht
rotgebrannten augen

darf ich das schreiben
von dem schmalz
und den krokodilen
und dem weißen hai

aber ich muß weiter weinen
bis das wasser über den orkus reicht
den styx mit dem hades verbindet
und ich mit dem boot hingelange

dich zu suchen

wo schatten sind


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Tränen

bernd,
macht mich ganz traurig dein gedicht. Haste nun genug geweint und den Schatten gefunden? Oder soll ich mitweinen damit das Boot dich schneller zu deiner Sehnsucht trägt?
Sag es mir
Sansibar

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung