Die Leselupe wechselt auf ein neues Forensystem. Deshalb sind bis zum 13.11. keine Schreibzugriffe möglich.
Das gilt für alle Änderungen an der Datenbank (Texte, Kommentare, Bewertungen, Profil, Online-Messages usw.)
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5685
Themen:   98491
Momentan online:
602 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
trügerisch
Eingestellt am 20. 03. 2017 17:59


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Experimente tratschen trügerisch

Die stille trägt nicht
Mehr die laute

Der fuß taumelt
Durch den klang
Teppich rollert voller

Bindungen brechen
Auf in griffen
Moiren lichten liederlich

Als jäh

Schwatzhaftigkeit
Saust raunen
Durch die schnecken

Hasten hilft nicht
Mehr das lauschen
Mitten im rauschen

Entschlüsselt silbrige
Laute aus rhythmischen
Leben rinnt zu taten

Zersponnene fäden
Geraten zu vermissten
Gobelins drängeln dringlich

Chaos gischtet
Jäh brandet einsicht

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


revilo
???
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 7565
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ehrliche Frage:

Ist dieses Gedicht ernst gemeint oder nur Verarsche?

Angesichts des Titels tippe ich auf Letzteres.....

Lg revilo
__________________
Manch mal weiß ich nicht
ob der Tag anbricht oder
ausbricht (revilo)

Bearbeiten/Löschen    


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4134
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich nehme es als durchaus ernst gemeint wahr;

... das Trügerische gehört zur Stille, wie die eigenwillige Form konsequenter Großschreibung am Anfang einer jeden Zeile, die in Kleinschreibung endet - ohne wirklich ein Ende zu finden, weil der Leser durch ein Bedeutungs(los)-Labyrinth stromert, das ihm ungeheuer scheint. Nicht zuletzt weil auch die Begriffe teils zerfetzt daherzukommen scheinen (u.U. willkürliche Trennschreibung zusammengesetzter Begriffe).

Somit wäre der Text in erster Linie ein Dubiosum dieser Mixtur an Stilmitteln, darin sich Laut und Leise nicht grün sein wollen.

Nicht schön, aber sehr speziell. Und der aufmerksame Leser dürfte die Dichtschrift kennen ;-)

Liebe Grüße,

Elke
__________________
Wer Spuren sucht, wird Wege finden.

Bearbeiten/Löschen    


Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

trügerisch

fast hätte ich es gelöscht, das schwierige
Ding ... jetzt denke ich noch einmal nach,
Dank Dir, Du treue

es ist ein Experiment mit Sprache,
ein neuer Versuch, nicht mehr, nicht weniger

Dubiosus sum ...

Und ob sie andere auch erkennen, die
Dichtschrift?

Ich lasse mich überraschen


Bearbeiten/Löschen    


11 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Anonymus Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung