Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
399 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
u.s.w.
Eingestellt am 21. 02. 2010 16:57


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Thylda
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 114
Kommentare: 2298
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Thylda eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

x
x
x
x......Schrei
x......Schritt
x......Wort
........Blick
........Ring
........Kind.....Schrei
........Weg.....Schritt
........Grab.....Wort
......................Blick
......................Ring
......................Kind.....Schrei
......................Weg.....Schritt
......................Grab.....Wort
....................................Blick
....................................Ring
....................................Kind.....x
....................................Weg.....x
....................................Grab.....x
..................................................x
..................................................x
..................................................x
__________________
allgemeine Warnung: bei meinen Beitr├Ągen ist Ironie nicht auszuschlie├čen

Version vom 21. 02. 2010 16:57

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Thylda
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 114
Kommentare: 2298
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Thylda eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Rhea_Gift

Der Eine Ring, sie Alle zu knechten und zu binden. Die Symbolik von Ringen ist nicht zu ├╝bersehen. Nicht umsonst ist der Ring das Symbol f├╝r den Willen, mit jemandem alt zu werden. Der Kreis ist im Zwei-Dimensionalen die perfekte Form, so wie f├╝r das Dreidimensionale (Erdkreis) die Kugel die unendliche, perfekte Form ist.

Heutzutage brauchen die Paare den Ring nicht mehr unbedingt, ob sie sich gegenseitig mit einem Blick erkennen oder nicht. Das neue Leben an sich ist jedoch ein Fakt, der den Fortbestand potentiell sichert.

Die eigene Geschichte, die eigene Familiengeschichte taucht bei den meisten aus dem Dunkel der Zeit auf und scheint mit uns selbst als Kettenglied in die Zukunft so weiterzugehen, egal ob Matriarchat, Patriarchat, Not oder ├ťberflu├č, ungeachtet der Umst├Ąnde, der Erziehung und anderer wichtiger Einfl├╝sse. M├Âchte man meinen.

Genauso wie man ├╝ber die eigene Endlichkeit erst mit Voranschreiten der Jahre nachdenkt, hat man fast das Gef├╝hl, da├č der Flu├č des Lebens einfach weiter flie├čt usw. Aber genau wie das h├Âchste Gut, das wir kennen, das Leben, einmal begonnen hat in der Ursuppe, wird es auch irgendwann enden. Auch wenn wir in unserem kleinen Leben, eingebunden in einen scheinbar immerwiederkehrenden Kreis, im t├Ąglichen Leben und selbst wenn wir zum Denken kurz innehalten es anders wahrnehmen.

Vielen Dank Rhea und Herbert f├╝r Euer Interesse
Liebe Gr├╝├če
Thylda
__________________
allgemeine Warnung: bei meinen Beitr├Ągen ist Ironie nicht auszuschlie├čen

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!