Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
59 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
über das wetter
Eingestellt am 26. 07. 2009 13:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Paul
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 286
Kommentare: 62
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

über das wetter

auf dem lande wusste ich immer,
woher der wind weht und
wie das wetter werden wird,
da achtete ich auf das rascheln der blätter in den bäumen oder
auf die vorbeiziehenden wolken,
auf das verhalten der schwirrenden vögel oder
auf den duft in der luft –

in den städten ist das viel schwieriger,
da brummt und dröhnt immer irgendwas,
da riecht die luft nicht nach regen oder schnee und
was fliegt sind immer tauben oder elstern oder
sonntags die flaschen in den glascontainer,
hier herrschen andere strömungen und
oft genug steh ich im regen ohne schirm...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 177
Kommentare: 1958
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Paul!

quote:
auf dem lande wusste ich immer,
woher der wind weht und
wie das wetter werden wird,

An deinem Gedichtanfang gefällt mir besonders die Zweideutigkeit, die sich dann auch am Ende durch das "steh ich im Regen ohne Schirm" wiederholt.

Ja, das Leben in der Stadt ist halt schwer kalkulierbar.

Ach ja:
Die schlechte Erstbewertung kann ich irgendwie nicht nachvollziehen.

Gerne gelesen!

Liebe Grüße
Manfred

__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!