Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
149 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
über dem Gänseblümchenhimmel
Eingestellt am 22. 09. 2003 09:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Zynikerine
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 17
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zynikerine eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

du sagst dass über dem Gänseblümchenhimmel noch etwas ist, doch ich weiß nicht, ob ich dir glauben kann. Du sagst manchmal Dinge, die nicht wahr sind.
Als ich kleiner war, fragte ich dich, wo der Gänseblümchenhimmel ist. Du lachtest immer und sagtest: "mach die Augen auf, du wirst dann schon sehen". Ich habe meine Augen so weit aufgemacht, wie es nur ging, den Gänseblümchenhimmel habe ich trotzdem nicht gesehen.
Oft glaube ich, es gibt ihn gar nicht, doch wie könntest du so sicher von ihm sprechen, wenn es ihn nicht gibt. Außerdem will ich, dass es ihn gibt. Ich will wissen, was über dem Gänseblümchenhimmel ist.
Heute morgen traf ich dich, wie du über den Bach sprangst. du fragtest: "nun, hast du ihn gefunden?" jeden morgen fragst du mich das. jeden morgen, wenn ich dich treffe, wie du gerade über den Bach springst. Lachend und hüpfend liefst du weiter, und eine Frau schaute dir nach wie du lachtest und hüftest und schüttelte den kopf.
Ich stehe da und schaue dir nicht nach, nie schaue ich dir nach, denn ich weiß sowieso, wo du hinläufst und wie du es tust. Ich schaue dir nie nach.
Einmal wollte ich fragen, ob ich mitkommen kann, wenn du über den Bach springst und lachst und hüpfst. Als ich dich fragen wollte, konnte ich es nicht.
Jeden morgen läufst du lachend zum Gänseblümchenhimmel und siehst, was über ihm ist, doch du willst es mir nicht sagen. Jeden morgen sehe ich dich, wenn du über den Bach springst, immer will ich dich fragen, nie kann ich es. ich stehe neben der Frau, die dir nachstarrt, den Kopf schüttelt, stehe da und schaue dir nicht nach, ich schaue dir nie nach.
Du sagst, dass über dem Gänseblümchenhimmel noch etwas ist.
(1972)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!