Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
246 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
überheblich
Eingestellt am 23. 09. 2003 10:57


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


überheblich


Wenn er flog,
hoch oben über ihnen
und ihre Größe verhöhnte,
vergaß er dabei leider,
dass er aus ihrer Sicht
auch nur ein kleiner,
schwarzer Fleck
am Himmel war.



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Stoffel,

yep, genau so ist es. Die andere Seite ist auch immer genauso weit entfernt.
Kluger Gedanke.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


GabiSils
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 1
Kommentare: 1405
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um GabiSils eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Stoffel,

hm. "Hoch oben über ihnen" - okay. "... über sie hinweg" - auch okay. Aber "... über sie"?

Sonst gefällt's mir gut.

Gruß,
Gabi

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
guten Abend Gabi und Lapismont,

danke herzlich fürs Lob, freut mich
Ja, das fragte mich, liebe Gabi, schon die ennia g.,und war sich auch nicht so sicher. Dann dachte ich, ich wart noch mal.
Ok, gebe zu, ich hatte auch noch eine "sie" im Hinterkopf, also..das es zweideutig sein könnte. Aber wenn falsch geschrieben, dann egal, verbesser ich das mal schnell

Dankeschön
lG
schönen Abend
Stoffel

PS: soll ich das "auch" weg lassen? Weil die anderen ja für IHN am Boden "schwarze Flecken" waren..

Bearbeiten/Löschen    


GabiSils
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 1
Kommentare: 1405
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um GabiSils eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Stoffel,

wenn du die Zweideutigkeit lassen möchtest:

Wenn er flog hoch oben,
ihre Größe verhöhnte,
vergaß er jedoch,
dass er aus ihrer Sicht
nur ein kleiner,
schwarzer Fleck
am Himmel war.


Wie wäre das? Oder auch:

Wenn er flog,
hoch oben,
ihre Größe verhöhnte,
vergaß er jedoch,
dass er aus ihrer Sicht
nur ein kleiner,
schwarzer Fleck
am Himmel war.



Das "auch" ist nicht nötig, ergibt sich m.E. aus dem verhöhnen.
Dafür gefällt mir das "jedoch" nicht so recht, aber da ist mir bisher nix eingefallen

Gruß,
Gabi (second-hand-Kreative)

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
liebe Gabi,

danke fürs Gehirnankurbeln
Habe etwas verändert..das "jedoch" is wech..
u.a.

lG
danke Dir
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!