Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92249
Momentan online:
432 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
übersehen
Eingestellt am 05. 03. 2012 08:50


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

übersehen


Abendrot trägt der Tag
Menschen hasten heim

an einer Hauswand
lehnt eine Frau

raue Finger
durch stumpfes Haar
bettend die Hand
der Blick

der Tag verglüht
Menschen sind daheim

jung
und einsam

verlaufene Wimperntusche
betont
den bitteren Zug
im Mundwinkel

den Tag hat die Nacht genommen
nur Laternen spenden Licht




__________________
Man probiert. Vielleicht klappt es. Wenn nicht, dann probiert man was Neues. (frei nach Antje Joel)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


AchterZwerg
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Franka,
ein Stillleben, das in den frühen Morgenstunden (leider) oft zu beobachten ist. - Meiner Meinung nach zeigt dein Gedicht Überlänge, was bei dieser Gedichtsart nicht eben dienlich ist.

quote:
Übersehen

Menschen hasten heim
an der Hauswand eine Frau

Jung
und einsam

verlaufene Wimperntusche
betont den bitteren Zug
im Winkel ihres Mundes

Nur Laternen spenden Licht
Ich hoffe, dass du mir diese starken Einschnitte nicht übel nimmst. Auf mich wirkt die gekürzte Form aber ungleich stärker; sie enthält sich auch jedweder Interpretation.
Kannst du dich damit anfreunden?
Herzliche Grüße
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Heidrun,

ich mag deine Textarbeit, sie hat mir schon viel geholfen, aber hier möchte ich nicht kürzen. Ich habe bewusst die "heile Welt"- Zeilen eingefügt, sie sollen das Schicksal der Frau stärker hervorheben.

LG Franka
__________________
Man probiert. Vielleicht klappt es. Wenn nicht, dann probiert man was Neues. (frei nach Antje Joel)

Bearbeiten/Löschen    


8 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!