Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
428 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
überspannt
Eingestellt am 08. 09. 2007 11:39


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vivi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 320
Kommentare: 774
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


überspannt


Das Geländer der Brücke, die er nach dem Streit befuhr, glich einer funktionsbereiten Schiffschaukel.
Fertig zum Überschlag!

Erinnerte ihn sofort wieder an ihren Wutausbruch,
denn dabei geriet der ganze Raum ins Schwingen
und schien ein geladenenes Spannungsfeld zu sein.

War es vielleicht eine Gefühlsduselei, dass
selbst die Haarspange, die über ihrer Augenbraue steckte,
auf ihn wie ein emotionaler Spannungsbogen wirkte?

Und diese Bögen trugen ihn vielleicht
durch ihre starke Anspannung, zwischen
dem Schwingen der Scheibenwischer
und dem Takt des Streichkonzertes im Radio,
über den Rand hinaus.

Selbst im Nachruf, stand auf einen Papierbogen gedruckt:
Diesmal überspannte er den Bogen!
__________________
Erfahrung ist immer die Parodie auf die Idee.
Goethe

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Orangekagebo
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Vivi,

zuviel "Spannung", "Bogen" und "schwingen" oder "überschlagen" meiner Meinung nach und eher noch lyrisch. Auch den Nachruf mag ich nicht so recht glauben. Humor ist´s für mich leider nicht.

Liebe Grüße, orangekagebo

Bearbeiten/Löschen    


Vivi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 320
Kommentare: 774
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Orangekagebo! Dann warst Du noch nicht so richtig überspannt. Danke für Deinen Komm, Vivi
Hallo Flammarion!
Wo wäre es besser aufgehoben, vielleicht im Papierkorb?
Ein Ratschlag von Euch Beiden wäre mir lieber gewesen.
Gruß Vivi
__________________
Erfahrung ist immer die Parodie auf die Idee.
Goethe

Bearbeiten/Löschen    


Orangekagebo
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Vivi,

die "Vers"-Form passt nicht. Der Inhalt ist zu traurig, um lustig dargestellt zu werden.
Schreib´ es als Text in "Kurzprosa" und bring´Schmerz in den Text.
Niemand will über einen Selbstmörder lachen, eher Wehmut empfinden.

In den Papierkorb gehört überhaupt nichts selbst Geschriebenes, denn da steckt Arbeit drin. Wir lernen nur durch schreiben und immer wieder schreiben, und weil Du das genauso siehst, steht er hier, in der LL und wird beratschlagt


LG, orangekagebo

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!