Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
344 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
ultima voce
Eingestellt am 17. 08. 2008 17:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Myschkin
Hobbydichter
Registriert: Aug 2008

Werke: 1
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Myschkin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ultima voce
~~~~~~~~

Geübt in tausend unsichtbaren Träumen
Hab ich die Tage tagelang zerrissen. Und die Nacht.
Getrieben von der Sehnsucht, von den Zeiten, von den Räumen
Schlug mich der schattenweiche Bann der düst\'ren Pracht.

Von dort hinausgetrieben in das grelle Licht,
Das Sonnenstrahlenbad gesundete mich weiß und weise.
Und wollt ich all die Qualen und die Schmerzen nicht,
Sie weiteten die Sinne mein, meine Gedanken, meine Kreise.

Warum in aller Welt hast du die Nacht zum Tag,
Das Tal zum Berg erschaffen? Großer Gott!
Warum gibt es nicht Liebe ohne Macht?

Weil Liebe immer Grenzen braucht und überschreitet,
Weil auch im Weinen deine Seele lacht.
Wie du schon sagst: Zum Tag gehört für immer auch die Nacht.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!