Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
122 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
und sah, es war missbrauch
Eingestellt am 14. 07. 2006 22:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

es tut immer noch weh
wie sie ihn schlug
die heilige jungfrau
mit verzerrtem gesicht
den gottessohn

aber vor zeugen

__________________
Es nehmet aber
Und giebt Gedächtniß die See,
Und die Lieb’ auch heftet fleißig die Augen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


AmarettazuBlaue
???
Registriert: May 2006

Werke: 20
Kommentare: 80
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AmarettazuBlaue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo samuel,
das Gedicht lässt mich ziemlich ratlos zurück!
Bin gespannt, ob Du mir beim Verstehen Deines Textes helfen willst!?
Herzlichen Gruß von Amaretta
__________________
Ch.Vero

Bearbeiten/Löschen    


samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
max ernst

Hallo, Amaretta!
Max Ernst hat ein Bild gemalt mit dem Titel "Die Jungfrau züchtigt das Jesuskind vor drei Zeugen" - dieses Bild ist Auslöser für meinen Text, der aber - meine ich - auch ohne Kenntnis des Bildes zu verstehen ist.
Es würde mich interessieren, wie Du mit meinem Text klarkommst, nachdem Du das Bild gesehen hast.

Herzlichen Gruß! samuel
__________________
Es nehmet aber
Und giebt Gedächtniß die See,
Und die Lieb’ auch heftet fleißig die Augen.

Bearbeiten/Löschen    


Inu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wenn es sich um eine dieser traurigen Raben-Mutter/misshandeltes Kind-Kisten handeln sollte, ist das Wort 'heilige Jungfrau' nicht angebracht.
Wenn es einen religiösen/biblischen Hintergrund vorschützt, dann find ich das Gedicht einfach unpassend, ganz egal, wie Max Ernst sein Bild genannt hat.

LG
Inu

Bearbeiten/Löschen    


samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
jeder mensch ist gotteskind

hallo, inu!

nicht so hastig, nicht so drauflos!

a) wie wär´s mit der lesart: heilige jungfrau = die nach außen wie eine heilige dasteht, aber nur eine scheinheilige ist?

b) jede kindesmisshandlung hat einen religiösen hintergrund, denn jeder mensch ist gott(eskind).

was ich nun wirklich nicht verstehe, ist, dass du von einem simplen "entweder" (kindesmisshandlung) - "oder" (religiös gemeint) ausgehst; warum sollte das gedicht denn nicht beides zugleich meinen?

herzlichen gruß! samuel
__________________
Es nehmet aber
Und giebt Gedächtniß die See,
Und die Lieb’ auch heftet fleißig die Augen.

Bearbeiten/Löschen    


AmarettazuBlaue
???
Registriert: May 2006

Werke: 20
Kommentare: 80
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AmarettazuBlaue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo samuel,danke für Deine Antwort! Ohne sie hätte ich den Text nicht einordnen können, sorry.
Die Abbildung des provokanten Bildes von Max Ernst hab ich schon mal gesehen,es ist mir aber beim Lesen Deiner gelungenen Beschreibung leider nicht eingefallen.
Allerdings hab ich das Gesicht der Jungfrau nicht als verzerrt in Erinnerung, sondern ausdruckslos, das fand ich im ersten Moment auch irretierend. Zu dem Bild von Max Ernst und Thema Gewalt gibt es viel zu sagen.
Herzlichen Gruß von Amaretta
__________________
Ch.Vero

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!