Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
391 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
uups
Eingestellt am 10. 10. 2002 17:07


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
fennchurch
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2002

Werke: 2
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Es sollte nie wieder so sch√∂n werden wie an diesem Tag, aber das wusste sie in diesem Augenblick nat√ľrlich noch nicht. Der Rest ihres Lebens lag vor ihr & strahlte in den hellsten & sch√∂nsten T√∂nen. Kein Grund fiel ihr ein, der daran etwas √§ndern k√∂nnte. Sie war so gl√ľcklich, denn sie war verliebt & seit eben wusste sie, dass er genauso dachte wie sie. Auf einmal war die Sonne w√§rmer, die V√∂gel zwitscherten viel melodi√∂ser, & sogar der Verkehrsl√§rm klang wie Musik in ihren Ohren. Wie sie ihn liebte, sein Gesicht, seine Augen, seine kr√§ftigen H√§nde. L√§chelnd sah sie zu ihm r√ľber, betrachtete seinen Mund, der eben noch die magischen drei Worte ausgesprochen hatte, seine Lippen, die ihr eben noch einen endlos langen Kuss gegeben hatte. Er h√§tte sie ewig weiter k√ľssen k√∂nnen, aber sie wusste ja nun, dass noch viele K√ľsse diesem einen Kuss folgen w√ľrden. Seine Hand streckte sich ihr entgegen, doch noch ehe sie sie ergreifen konnte, erfasste ihn der graue Mercedes & schleuderte seinen K√∂rper durch die Luft, bestimmt an die 7 Meter weit. Das Ger√§usch, als er aufs Pflaster aufschlug, klang √ľberraschend dumpf, er bewegte sich nicht mehr.

Der Krankenwagen war wenige Minuten später da, doch der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Wenigstens war es schnell gegangen, er hatte nicht lange gelitten.
__________________
alles wird gut

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich wundere mich,das diese doch traurige Geschichte hier unter HUMOR steht.
Oder habe ich sie nicht richtig gelesen?

sehr traurige Geschichte.Kurz, aber prägnant, finde ich.

lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!