Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
269 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
vater zeus der ist ein hurenbock
Eingestellt am 13. 03. 2002 15:53


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Stefan_Senn
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 148
Kommentare: 108
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stefan_Senn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Von g├╝nstigen Winden des Aeon, die, sollte man dem v├Âlkischen Aberglauben Glauben schenken, immer dann auftreten, wenn sich jener zu exzessiv dem Genuss von H├╝lsenfr├╝chten hingegeben hatte, geleitet, erreichte die Oktagon, der Stolz der griechischen Seefahrt den Hafen
von Sparta einen Tag fr├╝her als geplant.
Kyrthos, der Oberbefehlshaber der Mannschaft auf dem Schiff, stets gewissenhaft und mit penibler Detailtreue stieg wieder in seine Leinenuniform.
Er r├╝ttelte den neben ihm liegenden Schiffsjungen wach, sch├Ąrfte ihm ein, dass ein echter Seemann ein so lustvolles Intermezzo mannhaft hinzunehmen habe und sich gef├Ąlligst nicht dem Drang nach Schlummer hinzugeben habe, besonders da jetzt kurz vor dem Anlegen eine Menge Arbeit zu erledigen sei.
Der Schiffsjunge rieb sich kurz das noch etwas schmerzende Steissbein, verfluchte dass Vaseline und ├Ąhnliche Fette erst in einigen Jahrhunderten erfunden werden w├╝rden und begann, sich ebenfalls anzuziehen.
Als Kyrathos seine Koje verliess, begann sein Magen aufs heftigste zu knurren. Er beschloss vor dem Anlegen noch f├╝r einen kleinen Snack in der Komb├╝se vorbeizuschauen.
W├Ąhrend er den alten Schlager:"Vater Zeus, der ist ein Hurenbock" pfiff und die Stufen zur schiffseigenen K├╝che erklomm, drang ein schweres Keuchen und St├Âhnen aus der Komb├╝se an sein Ohr.
Panik ergriff ihn. Phyteos der Imperator des Kochl├Âffels hatte schlie├člich bereits ein Alter jenseits der 50 errreicht. Bekanntlich ein Alter, in dem ausschweifende Orgien nicht mehr so gut weggesteckt werden k├Ânnen, wie etwa mit 49.
Kyrathos st├╝rmte in die Komb├╝se und erwischte Phyteos, wie er gerade in einen Kochtopf onanierte. Nun war auch das Geheimnios der ber├╝hmten Sauca Alba gekl├Ąrt, Phyteos┬┤ Geheimrezept, das bisher immer Gaumenschmeicheln unter den hungrigen Seeleuten ausgel├Âst hatte-wie gesagt bisher..
Kyrathos begab sich ans Oberdeck, wo gerade 5 Matrosen in ein W├╝rfelspiel vertieft waren, wer denn die Bordkatze "Cassandra" penetrieren durfte. Da die Ermittlung des Siegers auf diesem Wege, Kyrathos zu lange dauerte und die Matrosen auch f├╝r Arbeiten auf dem Schiff ben├Âtigt wurden, ermittelte Kyrathos den Sieger durch einen Abz├Ąhlreim.
Die 4 Verlierer machten sich murrend wieder an die Arbeit, w├Ąhrend sich der Sieger mit triumphierendem Grinsen in seine Kabine begab.
Kyrathos schaute zum Himmel, Kraniche ├╝berquerten gerade das Schiff, in der griechischen Seefahrt ein sehr g├╝nstiges Orakel, normalerweise-w├Ąren es nicht durch die kathastrophalen Hygieneverh├Ąltnisse in der Antike an Diarrhoe erkrankte Kraniche gewesen, die sich leider genau ├╝ber Kyrathos ihres Kotes entledigten.
Nach einem kurzen:"Pflatsch, pflatsch, pflatsch!" war der gute Kyrathos ├╝ber und ├╝ber verdreckt.
Er sprang in die ├ägais, um sich zu s├Ąubern., erlitt dort jedoch einen Oberschenkelkrampf und versank f├╝r immer in den warmen Fluten.

Unfreiwillig degradiert als Statist im gro├čen Spiel:"BIG GALEEREN BROTHER, das die G├Âtter im Abstand von 4 Wochen auf beliebigen Schiffen in den griechischen Gew├Ąssern durchf├╝hrten. Eine Abstimmung hatte n├Ąmlich ergaben, dass durch das Pfeifen des Schlagers:"Vater Zeus, der ist ein Hurenbock" die meisten G├Âtter so ver├Ąrgert waren, dass er aus em Schiff gew├Ąhlt wurde.

Aber damals herrschten rabiatere Methoden...




__________________
violent sorrows seem
a modern ecstasy

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Phylthia
Hobbydichter
Registriert: Aug 2000

Werke: 56
Kommentare: -10
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
vater zeus der ist ein hurenbock...

... und hera eine schlampe... lalalala ;-)

Super gemacht!
Ich hab ziemlich gelacht... obwohl wahrscheinlich nicht jedem der deftige humor gefallen d├╝rfte. Aber mich st├Ârt das nicht - ich find das richtig gut! Und da du wenigstens eine person zum lachen gebracht hast, hast du mit der geschichte ja was gutes getan!

Liebe Gr├╝├če,
Phyl
__________________
As long as you live learn how to live!

Bearbeiten/Löschen    


mrjingle
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2002

Werke: 6
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Nicht nur eine Person hat gelacht!
Allerdings frage ich mich mit schaudern, wie die Schiffskatze wohl auf das "Penetrieren" reagiert hat.
Gr├╝├če
mrjingle
__________________
Die Geister die ich rief
werd ich nun nicht wieder los.
Sollen sie ruhig bleiben,

Bearbeiten/Löschen    


Daniel J.
???
Registriert: Feb 2002

Werke: 24
Kommentare: 56
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Daniel J. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
mit mir sind's schon drei

...und ich dachte immer es waren gerade die Griechen, die die Vaseline erfunden haben...
__________________
Ich ist ein Anderer (Rimbaud)

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

die oll'n Griechen

Hi Stefan!

Wirklich toll das! Eine wunderbare Satire ist Dir da gelungen. Aber die oll'n Griechen machen es einem auch ziemlich leicht, mit Ironie und scharfem Witz ├╝ber sie zu berichten!

Freut mich immer sehr, wenn mal jemand was witziges ├╝ber sie macht, weil ich ein ganzes Buch ├╝ber dieses Thema ver├Âffentlicht habe! Eine Rezension von Breimann findest Du unter Leselupe B├╝cher-Ecke, Breimann "Von G├Âttern und anderen Menschen" (Gibt's in jedem Buchladen, auch im deutschsprachigen Ausland, ebenso z.B. bei Amazon.de, mit weiteren Rezensionen.)

Gru├č und Wunsch nach Weiterem dieses Themenkrises!

Bruno

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!