Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
300 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
verloren habe ich das spiel - gewonnen meine freiheit
Eingestellt am 19. 07. 2002 17:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


wie jeder mensch schon mitbekommen
hat, ist der mensch mit hilfe der
sprache ein selbstbeweihrÀucherer ohne
ende
da wir alle – selbst bei negierung
dieses neurologisch-seelischen
umstands
uns persönlich ausleben in kultur
religion und politik
manchmal als soziales wesen
oft mit antisozialen verhaltensweisen
oder egozentrisch
können wir uns getrost in dem wissen
zurĂŒcklehnen, dass es nur darum geht
wie wir die segel setzen, wie wir
uns selbst verleugnen, wie wir unserem
unverstand ĂŒber unser verhĂ€ltnis zu der
badewanne unserer sinnlichen wahrnehmungen
benutzen, benötigen, um zu erlangen
was wir zufriedenheit und glĂŒck nennen
das spiel begann, weil ich geboren wurde
ich kann nicht damit aufhören
der ofen brennt
die sich blÀhenden segel im wind einer
fiktionalen, einer eingebildeten welt
bedeuten lediglich
affektiertheit
in wahrheit brummt unter dem wasserspiegel
ein motor, es wĂŒhlt sich eine verborgene
schiffsschraube durch das trĂŒbe wasser
lebenszeit
und bringt mich stets vorwÀrts
eine ahnung von einem kapitÀn, eines steuer-
manns
oder bin ich in meiner ausartung ein geisterschiff?
wo bin ich? wer bin ich? in der saragossasee
immer verleitet, von meinem ausguck aus
neues land zu entdecken
verdursten werde ich nicht
mit den planken des schiffdecks zimmerte ich
mir einen sarg
ich zimmerte mir meine zukunft

noch aufgefĂŒllt mit sehnsĂŒchten und trĂ€umen
bis ich mich mĂŒde hineinlege
und mich hinabgleiten lasse
in die trĂŒbe tiefe


__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

WO ist da die POESIE?????
WĂ€re es nicht eher ein Beitrag unter:
Allgemeins Diskussionen?

Was mir auffÀllt ist,das Du so dermassen aufgehst zum Ende hin, in Selbstmitleid.
Sorry,möchte Dir nicht zu nahe treten.Nur mal so aufgefallen.
Sehr negativ immer.

Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
jetzt weißt du, warum es psychotherapeuten gibt

gehört alles dazu. in sachen selbstmitleid kann ich mich
schwer Ă€ußern. wie steht es mit deinem? egal. die grund-
aussage meines textes hast du nicht begriffen. ich meine
damit die motivation, ĂŒber seine sprachlichen fĂ€higkeiten
philosophische und ich-bezogene kontexte, gedankenzusammen-
hĂ€nge zu formulieren, ohne daß sie von "stoffeln" in
minderwertige schubladen gedeutet werden.
das ist "mensch-sein". dein selbstmitleidskriterium kann
ich nur damit erklĂ€ren, daß du ein verwöhnter konsum-
mensch bist, der zusehr in dieser "disney-world"
aufgeht.

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Lyra
???
Registriert: Nov 2000

Werke: 0
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

lieber stoffel,
verarbeiten ist ein großer ansatz...dem man den menschen nicht nehmen darf ich finde @margot macht das ganz gut.

ich finde schon das worte die von innen kommen mit poesie zu tun haben, was meinst du? was ist poesie fĂŒr dich?

also ich will diesen text weiterhin hier sehen

l.g.
lyra

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Stoffeleien

Hi Ralph,

zunext zu "Stoffel": Die norddeutsche Bedeutung wohnt der Kurzform von Christoffer nicht unbedingt inne, Du bewegst Dich da in den nahen Raum der Beleidigung.

Es ist bestimmt unfair Deinen langen Text auf Selbstmitleid zu reduzieren, zumal ich davon nix entdecken kann.

Deine Sprache ist, wie so oft, sehr blumig und prosaisch.

Du hast dazu schon gepostet und ich sags Dir nochmal:
Schreib ein StĂŒck Prosa in dieser Sprache.
Oder teile Deine Texte, verdichte sie auf ein Thema, auf eine Aussage, ein Bild.

Bis denne sagt
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ich habe meine gedanken als poesie niedergeschrieben.
dieses recht habe ich als autor. ihr dĂŒrft annehmen,
daß ich diesen text nicht grundlos in diesem forum veröffentlichte. kritik darf wie immer angebracht
werden. fĂŒr den stoffel kann ich nichts, und ich bewege
mich bewußt nicht am rande einer beleidigung. wenn ich
das wollte, wÀren meine antworten anders ausgefallen.
der name "stoffel" ist mir völlig unwichtig. wenn mein
text verschoben wird oder gelöscht wird, geht die welt
nicht fĂŒr mich unter. gut, einigen wir uns auf das
wesentliche. danke lyra, was du dazu geschrieben hast,
empfinde ich als wesentlich. lap, wenn du andere ansichten
zu poesie hast, ist das fĂŒr mich als dichter kein problem.
formale auseinandersetzungen auf diesem niveau finde ich
nicht spannend. wo hört der chanson auf und fÀngt das
lied an, der jazz, das hörstĂŒck, etc. . lap, du mußt
mit meiner poesie leben. ich bin dabei, die elenden
schubladen ein stĂŒck weit einzureißen. damit das klein-
geistertum sich endlich aus der kunst heraushÀlt.
unter anderem.
es reicht, wenn fast alle anderen bereiche gesellschaftlichen miteinanders von dieser kontraproduktiven
engstirnigkeit bereits infiziert sind.
den bereich meines herzens lasse ich mir von keinen
spießern nehmen.

beste grĂŒĂŸe
ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!