Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92272
Momentan online:
495 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
verschwimmend echt
Eingestellt am 12. 11. 2003 22:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Traum
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2003

Werke: 30
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Traum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Verschwimmend echt

Flecken verblassen
lassen Deine Zähne
an mir verschwimmend
erscheinen.

Doch irgendwie
haben es Deine
Zähne geschafft
mich ins Mark
zu treffen.


__________________
Den anderen nehmen wie er ist. Kritik ist fruchtbar, darf aber nicht zerstören.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ruedemann
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2003

Werke: 6
Kommentare: 21
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Die Betroffenheit ist dir anzumerken. Möglicherweise ist das Erlebnis noch frisch und die Flecken von den Zähnen noch nicht verschwommen. Allerdings drücken deine Worte deine Betroffenheit verschwommen aus. In den beiden kleinen Strophen sind mir zweimal Zähne zu viel. Wie wäre es mit dem Sinnbild "Die Flecken deiner Zähne verblassen aber tief in meiner Seele wirkt dein Biß noch immer bis ins Mark."
Es ist verdammt schwer, schlimme Gefühle poetisch auszudrücken. Ich wünsch dir Glück.Ruedemann
__________________
Kopfhund zu sein ist manchmal auch unangenehm.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!