Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
282 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
vom guten zum schlechten
Eingestellt am 18. 05. 2002 01:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
ibini
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 45
Kommentare: 188
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

harmonisch
heilbringend
hilfsbereit
hingebend
höflich
hoffnungsfroh
humorvoll

hochherzig – halbherzig – herzlos

habgierig
hemmungslos
herablassend
herrschsĂĽchtig
hinterhältig
hochmĂĽtig
hysterisch

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Markus77
Hobbydichter
Registriert: Feb 2002

Werke: 5
Kommentare: 36
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ibini, bist du an Adjetivitis erkrankt?
__________________
Nieder mit den Transaminasen!

Bearbeiten/Löschen    


ibini
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 45
Kommentare: 188
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Markus77,

ich hab’s ja gleich gesagt, mit dem Kartoffelsalat stimmte was nicht! Doch Spaß beiseite: So unrecht hast Du im Prinzip gar nicht (selbst wenn vermutlicht unbewußt). Denn „…itis“ hat im weitesten Sinn auch was mit „entzünden“ zu tun. Man könnte also metaphernhaft feststellen, „meine Phantasie hat sich an Adjektiven entzündet“. Und genauso ist es. Bingo! Sechs Richtige! Schade nur, daß Du vergessen hast, den Tippzettel abzugeben. Um allerdings ehrlich zu sein: Auf all diese Gedanken hat mich erst Deine (sicherlich etwas ironisch angehauchte) Frage gebracht. Für mich zum Beispiel eine Bestätigung, daß sich ein Frosch durchaus in einen Prinzen verwandeln bzw. ein Baum wie ein Mensch reden kann. Oder anders ausgedrückt – „Phantasie ist der rote Teppich der Poesie“ (dieser Ausspruch ist zwar von mir, aber trotzdem gut).

Mit GruĂź
ibini

Bearbeiten/Löschen    


Markus77
Hobbydichter
Registriert: Feb 2002

Werke: 5
Kommentare: 36
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Habidére

quote:
So unrecht hast Du im Prinzip gar nicht (selbst wenn vermutlicht unbewußt). Denn „…itis“ hat im weitesten Sinn auch was mit „entzünden“ zu tun. Man könnte also metaphernhaft feststellen, „meine Phantasie hat sich an Adjektiven entzündet“.

*Reusper* Da ich so ziemlich am Ende meines Medizinstudiums stehe, hab ich mir schon so was ähnliches beim Schreiben der Bemerkung gedacht.

Pfiagohd
Markus



__________________
Nieder mit den Transaminasen!

Bearbeiten/Löschen    


ibini
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 45
Kommentare: 188
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Markus,

dann nehme ich den ersten Klammersatz – (selbst wenn …) – mit dem Ausdruck des Bedauerns zurück! Hm, Medizin! Dann mußt Du Dich allerdings in Sachen Phantasie etwas im Zaume halten. Sofern Du nicht in die Schönheitschirurgie einsteigen willst. Hier hättest Du freie Bahn zwischen naiver und surrealistischer Chirurgie/Dichtkunst. Aber erst mußt Du wohl Dein Studium abschließen. Und dazu wünsche ich Dir viel Erfolg (gleich welcher Gattung)!

Servus
ibini

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!