Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
396 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
w.ort~wirkung II
Eingestellt am 09. 10. 2004 11:25


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


worte_orte, forsche
sorte, werden leicht zu
der kohorte, die mit schimpf &
schande wildert, lechzend
sich ein UNS bebildert.

worte_orte, fixe
sorte, lieben ihre speckig
borte, z√ľrnen anders~
artig.keit, allzu schnell &
stur bereit

worte_orte, glimpfend
sorte, dienen einmarsch
in die pforte, ihrer selgen
herrlichkeit, soll`n mit schimpf &
schande schildern,
um ihr los nur abzumildern

worte_orte, tönend
sorte, sollen raum- &
zeitenlos, feuer,
flamme in sich einen,
ob der fehler nimmer
greinen & die urgemeinen
worte nicht ver.sagen,
zeihen bloß.
hochempor soll man
sie heben, tanzend
tausendleicht sie
schweben, bis der logos
pathos weicht.




__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


jester
Guest
Registriert: Not Yet

hallo noel,

da ich hier eine längere pause gemacht habe, hoffe ich doch, dass der beitrag unter "textarbeit" fällt

dein gedicht gefällt mir gut!
eine charaktersierung verschiedener [w]ortsorten mit reimen garniert und trotz bzw. gerade wegen ihrer verbrauchtheit (herrlichkeit, feuer, flamme...) herrlich erfrischend zu lesen.

quote:
worte nicht ver.sagen,
zeihen bloß.
ist nicht nur gut gel√∂st, sondern auch mehrdeutig, wie vieles in diesem text. da kann es nicht beim einmal-lesen bleiben. die zeilenumbr√ľche und satzzeichen nicht an den reimfluss anzupassen, spricht hier f√ľr die wortwirkung --> h√§ttest du die form dem metrum angepasst, w√§re der text nur halb so gut.

inhaltlich geht es m.m.n. - wie schon angedeutet - um forsche, fixe, glimpfende und t√∂nenden worte. ich lese da eine ironisierte haltung heraus - es sind ja auch nicht gerade die sorte w√∂rter, die man "positiv" konnotieren w√ľrde
spätestens hier wird das deutlich:
quote:
bis der logos
pathos weicht.

lg, jester

Bearbeiten/Löschen    


noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ola

es war mir ein augengl√ľck dein beitrag
das nach.sinn.ieren des textes.

noel
__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen    


Haki
Guest
Registriert: Not Yet

hallo noel,
ich nerve dich wohl schon, aber das ist ein.fach.gekonnt. ich er.gehe. be.greife deine zeilen und mehrmals lesen ist aufreibend, aber in diesem, deinem f(all)e unheimlich unter(halten)d.

am gelungensten halte ich folgendes:

quote:
z√ľrnen anders~
artig.keit, allzu schnell &
stur bereit

dieses anders~artig.keit ist eines deiner tollen wortSPIELE.

Liebe gr√ľ√üe,
Haki

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!