Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92237
Momentan online:
456 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
wach
Eingestellt am 06. 07. 2007 16:53


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Milko
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

auf

wenn schreie weinen k├Ânnten
gibt es unverhohlene bez├╝ge
an freiheitsverlust und verdrang


eine lautschrift von hallklang und
einer sinfonie der tragend
benetzten wasserperlen
tropfend ├╝ber den atlantic
ist einfach nur menschenvergessend
sch├Ân ist wohl

sich nur einmal zu sch├╝tteln
schon f├Ąllt sie ab , die neckende gier
die platzende tr├Ągheit , der hohenstaufenstuhl
an erhabenheit und das
verr├╝cken von begegnungen

in verneidete ecken
mit polierten luftschl├Âssern

f├Ąllt nur geschnitzter dreck ,
aus geschwollener haut

schreit es doch nur
wach auf
__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Milko
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
dankt

find ich gut ,
dankt
gm
__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen    


Milko
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
verstehe

wer versteht schon leben
Hohenstaufen :
schw├Ąbisches Adelsgeschlecht das mehrere K├Ânige & Kaiser stellte ,.....also mit "Stuhl
- die erh├Âhte darstellung von "besseren menschen

....wenn meine schreie weinen k├Ânnten
...
w├╝rden nur unab├Ąnderbare Konsequenzen folgen ,
(unverhohlene bez├╝ge)

nochmal zum ganzen text:
wach auf mensch
der du bist
auf dieser erde mit
bewusstsein scheint es
doch nur schlecht zu sein
wach auf das du endlich siehst
was du machst
auf dieser erde

der abschnitt mit dem "hohenstaufenstuhl"
stellt die metapher zu den schw├Ąchen des menschen dar
und das "sch├╝tteln" symbolisiert das Bewusstsein das es ja eigentlich erm├Âglicht damit "wenigstens umzugehen"-es zu erkennen usw. also die M├Âglichkeit des bewussten "├ändern

der abschnitt "menschenvergessen spiegelt die sehns├╝chte (oder soll sie zumindest darstellen) des menschlichen daseins wieder.

ok und dann : verneidete ecken....    
                 schl├Âsser
unsere Wohlstandsgesellschaft und die "Neider ,
aber auch die wachsende Armut
dann
_________
..geschnitzter dreck..
...............haut
___________
soll hei├čen :
sich das Leben/ besser die Welt selbst zurecht "gebastelt,
-eigene Moral , die Politik , die "Fondgesellschaften-das geld die macht , geschnitzt deswegen weil es bewusst" und gezielt so ausgef├╝hrt wird ,man hat eine "!genaue Vorstellung wie "es "auszusehen hat , jedoch beim "Schnitzen sieht man erst ganz zum Schluss was wirklich daraus entsteht , durch die Gr├Â├če und Eigenart des Materials(Holz z.B)vorgegeben
!!!

geschwollen reden , denken !...das "macht doch nur der mensch
also respektive auch seine haut !..eho

but only loney!?braucht man nur seinen gef├╝hlen(dazu geh├Ârt auch der "k├Ârper) und seinen verstand „,und egal
nat├╝rlich auch seinen spass , aber wer heutzutage keine "Traurigkeit "von mir auch aus Wut ├╝ber die Verh├Ąltnisse auf diesem Planeten ,ab und an wenigsten versp├╝rt , ist ..............

nun gut
e nacht


__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen    


Milko
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
bei

mir ist es
nur EIN e) mensch
g
__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen    


Milko
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
was

f├╝r ein wahn
gm
__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!