Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5560
Themen:   95430
Momentan online:
431 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
waldwochen (gelöscht)
Eingestellt am 09. 04. 2018 13:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Etma
???
Registriert: Jan 2016

Werke: 34
Kommentare: 412
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Etma eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1102
Kommentare: 3373
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Peter,

dieser fröhliche Lobgesang auf Siebenbürgen gefällt mir gut,
einmal weil er gekonnt den (Lese)Schritt wechselt und doch im Bild bleibt. Auch wenn ich kein singender Wandersmann bin, macht der Text neugierig auf diese idyllisch beschriebene Gegend.
Konstruktiv könnest Du vielleicht die Wortwiederholungen vermeiden, soweit sie nicht aus stilistischen Gründen beabsichtigt sind.
Gern gelesen!
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Etma
???
Registriert: Jan 2016

Werke: 34
Kommentare: 412
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Etma eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hi Manfred

ich wollte deinem Kommentar ein schlichtes Daumen hoch geben. Tja, Pech gehabt, dass es das hier nicht gibt.

Die Wiederholungen (wald, wald, wiese wiese, wander wander, schon immer schon immer) waren halb beabsichtigt. "schon immer, schon immer" nicht, das sollte ich ändern.

Ach von Siebenbürgen könnte ich noch etliche Lieder singen. Die Berge dort, die Natur, unsere Holzhütte am rauschenden Bergbach - inspirierend, idyllisch, üppig, wild, wunderschön und duftend und was sonst nicht! Ich freue mich das dies für dich teilweise spürbar war durch dieses Werk, ich möchte noch einige Elemente einbauen, finde aber eigentlich grundsätzlich, dass es nicht experimentell genug ist, für diese Form, wer weiß wieso ich das hierher hochgeladen habe?

mich an die Arbeit machend,
Üdv,
Peter

PS: sei so nett und melde dich, falls die neue Version eine Verschlimmbesserung ist - ich habe nämlich das lausige Gefühl, dass ich jedes Mal wenn ich einen meiner Texte überarbeite alles nur noch schlechter mache ...

Speziell frage ich mich ob das Gedicht überladen wird, wenn ich mehrere Jahreszeiten einbaue - oder sollte ich lieber bloß beim idyllischen Sommer bleiben?

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1102
Kommentare: 3373
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Peter,

das Problem mit den Verschlimmbesserungen kenne ich gut, aber letztlich muss man eben solange immer wieder mal ran, bis der Text stimmig ist.
Da mich die verkürzte bzw. verdichtete Schreibweise sehr anspricht lasse ich Dir eine Version da, wie sie mir gerade durch den Kopf geht. Vielleicht ist ja eine Anregung für dich dabei.
LG
Manfred

ich war schon immer sieben
bürger wald über wald doch auch

wanderer über stock und stein
lachend hüpfend lauthals singend

es stimmt, dass ich mich sommer
sonne schatten auf wiesen weide

dann bin ich salamander, grashüpfer
grille zirpend zugleich wasserfall

PS: Da Wanderschaft in Richtung Waltz, Gesellenwanderung deutet, habe ich Wanderer verwendet.

Bearbeiten/Löschen    


Etma
???
Registriert: Jan 2016

Werke: 34
Kommentare: 412
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Etma eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo nochmal

Na toll. Wanderschaft bedeutet ja etwas ganz anderes!!! Das ist aber ärgerlich. Seit wann denn das? Vielleicht ist es im bayrischen anders? Wie sagt man denn zum ganzen Drumherum vom Wandern, wie nennt man dann die Aktion des Wandern-Gehens?

Dann muss ich die aktuelle Version ja wieder verändern. Ärgerlich.

Ich freue mich nichtsdestotrotz, dass dich mein Gedicht so sehr angesprochen hat, dass du auch selber eins dazu verfasst hast. In der Tat anregend. Das "PS" hätte ich früher lesen sollen!

Ich will das Wort "Wanderschaft" aber nicht aufgeben! Man! Diese miesen Handwerker - stehlen einfach ein schönes Wort ...

Verärgert,
Peter

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1102
Kommentare: 3373
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Peter

die neue Version hat mehr Bilder und arbeitet das Hymnische an die Heimat deutlicher (auch stilistisch durch den Reim) heraus.
Leider blieb dabei die knappe Wortsetzung der ersten Fassung etwas auf der Strecke.
Konstruktiv ist mir der tropfende Nektar etwas zu viel.
Was das Wandern anbelangt, gibt es auch einige Synonyme dazu vom Spaziergang bis zum Tourengehen, hat aber nichts mit regionalen Befindlichkeiten zu tun.
Wünsche Dir weiter viel Geduld beim Texten.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Etma
???
Registriert: Jan 2016

Werke: 34
Kommentare: 412
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Etma eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
Wünsche Dir weiter viel Geduld beim Texten.

danke, werd ich brauchen!

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung