Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
311 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
warteschlange III
Eingestellt am 05. 03. 2005 11:20


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Stern
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 21
Kommentare: 207
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stern eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

warteschlange III


stehen
in der schlange
das martyrium
ertragen
warten bis ich
abkassiert werde
daf├╝r dass ich mir
nicht mehr als das
nehme
was ich zum
├╝berleben
dringend
brauche

stehen
in der schlange
das leben
vor├╝berziehen sehen
freundlich l├Ąchelnd
weil es
notwendig
ist auszuharren
geduld ├╝ben
mich an die regeln
halten
von morgens
bis abends
bis morgens

stehen
in der schlange
wie das letzte k├Ârnchen
in der sanduhr
bis sie abgelaufen ist



                                                raus

        aus der schlange und

                                               nehmen

                                                                                 was ich brauche zum

                                                leben

aus der
                        i
                re          h
                                        e

                                                tanzen

                                                                     seiten

                                                                                               r├╝
                                                                                                         nge
                                                                                     sp

                                                machen

                                        meine musik h├Âren


                                                leben

                                                lieben






(zwei Stellen sind "geklaut" aus Kommentaren von Denschie und bonanza)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Tanz aus der Reihe, liebe Stern. Du siehst sch├Ân dabei aus
Was man aus einem Begriff alles rausholen u. mit ihm assoziieren kann ist beeindruckend. Die Triologie ist komplett. Ein Text besser als der andere. Der hier hat es mir besonders angetan. Die Schlange wurde themaunterst├╝tzend visuell unterbrochen. Eine gute Idee. Es unterstreicht die Aussage. Die Wortwahl - gelungen!
LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Stern
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 21
Kommentare: 207
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stern eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ups, das ging aber schnell, Sandra.

                                                Danke! Freut mich ungemein.

                                        

                                     Stern *

PS: mit worten - und mit zahlen und eckigen klammern!

Bearbeiten/Löschen    


rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Stern,
deine beiden ersten warteschlangen haben mir schon so gut gefallen.
Schlange III r├╝ckt wohl jetzt mit der Sprache raus?
Die Musik von Interpreten, die in der Reihe sitzen (oder stehen), ist wirklich nicht gut, eher milit├Ąrisch - und das willst du nicht.
Sich f├╝r das Lebensnotwendigste anstellen, lohnt sich das?
Ich denke schon, das haben deine leidenschaftlichen schlangen 1 und 2 gezeigt.
Nach dem "Bezahlen" aus der Reihe zu tanzen, ist wunderbar.
Du wirst auch nich nur "abkassiert", du kassierst die Kassiererin auch ab - hast du doch deine lebensnotwendigsten Dinge im Korb, sitzt sie noch bis ihre Sanduhr abgelaufen ist, weitere 200 Eink├Ąufer bedienend.
Nehmen und geben - mal bist du in der einen Schlange, mal in der anderen.
Finde deine Trilogie sehr gelungen. Quartet und Quintet sind nicht ausgeschlossen.
LG, Stephan

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Stern,

das hast Du optisch gut hingekriegt, da tanzt man richtig mit. Ja, manchmal findet sich eine L├╝cke in dem strengen Lebensschema, das einem auferlegt ist und die sollte man auch immer nutzen.
Gef├Ąllt mir gut.

Liebe Gr├╝├če von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Stern
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 21
Kommentare: 207
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stern eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber rosste,

hm, ja, ich werde nicht nur abkassiert in der Supermarktwarteschlange, das ist ganz klar. Hier bekommt das Ganze f├╝r mich eine ├╝bertragene Bedeutung. In dem Augenblick, in dem ich solche extremen Begriffe("Martyrium" und "abkassiert werden") ernsthaft ben├╝tze, denke ich nicht mehr wirklich an eine Supermarktschlange. Und dass ich gegen├╝ber Kassiererinnen keine negativen Gef├╝hle hege, sondern eher aufrichtige Bewunderung, ist, glaube ich, in warteschlange II zum Ausdruck gekommen. Hier wird die Warteschlange zur Metapher, w├Ąhrend sie es in den beiden anderen Gedichten nur ganz nebenbei war. In realen Supermarkt-Warteschlangen neige ich eher zu einer inneren Einstellung wie in den anderen beiden Texten. Ich befand mich in meinem Leben auch schon in anderen Warteschlangen - die eher harmlose und absolut selbst ausgesuchte Variante ist die momentane, m├╝tterliche(auf die das "abkassiert werden" auch nicht anwendbar ist!). Vielleicht zeigt sich hier tats├Ąchlich eine Uneinheitlichkeit meines gedanklichen Hintergrundes. Ich denk nochmal dr├╝ber nach.

Es freut mich sehr, dass sie dir gefallen, die drei warteschlange-Gedichte! Mal sehen, ob noch was folgt.

Liebe Gr├╝├če von Stern *

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!