Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
254 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
warum mußte es lasagne sein?
Eingestellt am 09. 06. 2002 08:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



wie ich diese gottverdammte eitelkeit hasse!
ich wische mit der flachen hand über den
schreibtisch. eine kerze brennt zu meiner rechten.
der kaffee schmeckt verboten ohne milch und
zucker. warum musste es lasagne sein?
ich ärgere mich über das verspritzte t-shirt.
das radioprogramm an sonntagvormittagen
ist eine zumutung für einen im dritten jahrtausend
lebenden menschen. mir kommt ins gedächtnis,
warum gottesdienste in mir ein ungutes gefühl
hinterlassen. ich denke an verschimmelte
lebensmittel. kaffee tropft auf die tastatur.
mike tyson, der ohrenbeißer, ging k.o..
warum gibt es bischöfe, die latein quatschen?
wozu gibt es priesterseminare? shit! hätte ich
doch nicht mein lieblingst-shirt verkleckert.
dann ginge es mir besser. bei kinderschändenden
priestern wäre ich für die wiedereinführung der
todesstrafe. vorher würde ich sie ein klein wenig
foltern, oder ich würde mike tyson auf sie los-
lassen. mit dem ist heute bestimmt nicht gut
kirschen essen. ich lausche dem ruf eines uhus.
dann wieder dem radio. hr 1, kirche und welt.
ufff! ich werde alt. der kaffeepott fasziniert mich.
er leistet mir gesellschaft ohne dumme fragen.
auch die kerze sendet etwas wärme. am besten
den ganzen klerikalen muff auf den scheiter-
haufen. das gäbe ein höllenfeuer. sonntage sind
für mich der inbegriff von spießigkeit. nach dem
kaffee werde ich den wein entkorken und meinen
ganz eigenen gottesdienst celebrieren. bestimmt
nicht mit kirchenmusik. gott, wir leben in einer
epoche der renaissance des spießertums mit sub-
tilerer wertevermittlung. anders ausgedrückt:
die doppelbödigkeit wurde zu einer dreifach-
bödigkeit ausgebaut. und so weiter. höhere
mathematik in sachen heuchelei. ich spüre, dass
ich langsam in fahrt komme, und dass ich bald reif
für den billigen, mazedonischen rebensaft bin.
kadarka. rotweinflecken neben spritzern öliger
lasagnesoße. wenn schon – denn schon ...


__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


nally
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2001

Werke: 137
Kommentare: 369
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nally eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
3

probleme wo keine sind - du hörst du schon fast an, wie mein opa. man(n) sollte menschen so sein lassen, wie sie sien wollen!
__________________
"Ich werde nie aufgeben captain, denn ich will im Spiel der Mächte weiter bestehen und meinen Vers dazu beitragen."
Club der toten Dichter

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
6

danke für deinen komentar - dann lasse auch mich
bitte sein, wie ich bin. ich werde diese klerikalen
holzköpfe nicht erschießen. aber ich werde sie auch
niemals lieben. um ein guter mensch im sinne der
"mitmenschlichkeit" zu sein braucht es nicht den
muff der kirche - noch irgendwelcher anderen dubioser
religiösen vereinigungen.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


nally
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2001

Werke: 137
Kommentare: 369
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nally eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ansichtssache und ich lass dich schon lange machen, wie du willst. was könnte ICH da auch machen!
__________________
"Ich werde nie aufgeben captain, denn ich will im Spiel der Mächte weiter bestehen und meinen Vers dazu beitragen."
Club der toten Dichter

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
- 500

nally, was mich angeht, hast du recht.
der vatikan, die kirchengeschichte, der
kriegerische islam und sonstiges sektentum,
was auf der welt mehr unheil als heil anrichtete,
sind für mich keine ansichtssache.

punkt.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Amanita
???
Registriert: Jun 2002

Werke: 11
Kommentare: 54
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Amanita eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ich zitiere einfach mal...

> der kaffee schmeckt verboten

schön

> das radioprogramm an sonntagvormittagen
ist eine zumutung für einen im dritten jahrtausend

schön

> mir kommt ins gedächtnis,
warum gottesdienste in mir ein ungutes gefühl
hinterlassen. ich denke an verschimmelte
lebensmittel.

:-)

> bei kinderschändenden
priestern wäre ich für die wiedereinführung der
todesstrafe. vorher würde ich sie ein klein wenig
foltern,

:-)

> sonntage sind
für mich der inbegriff von spießigkeit.

schön

> nach dem
kaffee werde ich den wein entkorken und meinen
ganz eigenen gottesdienst celebrieren.

genau! :-)

> kadarka. rotweinflecken neben spritzern öliger
lasagnesoße. wenn schon – denn schon ...

genau!

Herrlicher Text. Meld dich mal per mail, ich glaub, wir könnten gut miteinander quatschen. :-)

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
lasagne im frischhaltebeutel

schön amanita, daß der text bei dir gut
ankommt.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!