Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
324 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
weise weihnacht
Eingestellt am 27. 12. 2002 21:12


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



es starb niemand
an weihnachten 2002
ansonsten war alles wie immer
s├╝├čigkeiten standen auf den nachttischen
und manche altenheimbewohner kotzten
schokoladenso├če
ich selbst a├č eine menge kekse
und h├Ârte die weihnachtsw├╝nsche
meiner kolleginnen
cool
wie immer
nach 6 n├Ąchten hatte ich die schnauze
gestrichen voll, und
kurz vor feierabend hatte der typ in
zimmer 128
durchfall
und die schei├če stand ihm bis zum
genick
wir wuschen ihn, zogen ein neues laken
aufs bett
ich bin m├╝de nach diesen feiertagen
wie ich immer m├╝de bin
der mann, der nicht mehr ins krankenhaus
sollte, ├╝berlebte die nacht
er hatte aspiriert
und schrie die ganze nacht trotz
beruhigungsmitteln
ich sagte zu meiner kollegin:
ÔÇ×stelle endlich den sauerstoff ab!ÔÇť
er bel├╝ftet sich selbst
und er stirbt mit sicherheit nicht vor
seinem 90sten geburtstag
eine andere bewohnerin weinte
seit 2 wochen jede nacht, weil sie ein
kribbeln in den beinen versp├╝rte
sie verlangte nach bonbons
und nach einem marmeladebrot, das ich ihr
richtete
sie sagte: ÔÇ×danke ralphÔÇť
woher kannte sie meinen
namen?
jede t├╝r birgt ein anderes geheimnis
hinter jeder t├╝r treffe ich einen
menschen
das wird immer so bleiben
weihnachten h├Ątten wir uns im altenheim
sparen k├Ânnen
liebe menschen, seid ihr euch dessen bewusst?
seid einmal ehrlich zu euch
gebt euch eine chance
wir haben nur dieses eine leben


__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Christine
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 0
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Weihnachten im Altenheim

Ich war an Weihnachten zu Besuch
im Altenheim.
Es hat mich sehr ber├╝hrt, ein St├╝ck auch Traurig gemacht.
Zu sehen wie manche Hiflos sind, aber auch Froh zu wissen:
" Da gibt es Menschen ,die f├╝r diese Alten Menschen da sind".
An Weihnachten sowie an Anderen Tagen im Jahr.
gru├č christine

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

gott sei dank kriege ich geld f├╝r meine maloche.
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Christine
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 0
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Altenheim

Hallo Ralph,
ich kann das Gute verstehen,
diese Arbeit ist nicht leicht.
gru├č
chrsitine

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ich glaube, das k├Ânnen nur meine kollegen(innen) verstehen,
die schon jahrelang diesen job machen, und selbst unter
denen gibt es welche, die ich am liebsten von hinten
sehe.

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Christine
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 0
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
verstehen kommt von ihnen

Ich verstehe wie ,dass f├╝r euch ist.
In diesem Job zu arbeiten.
Ich habe Augen die Sehen, Ohren dir H├Âren und ein
Herz das f├╝hlt.
Manchmal macht es mich sehr traurig, wenn ich Menschen
im Altenheim sehen.
Getrennt von ihrem Zuhause.
Alte Menschen hilflos, die in Ihrer Jugend voller
Kraft waren.
Nun auf andere Hilfe angewiesen.
Es sind Menschen in dem Heim, die ihr zu Hause verloren,
durch Ihre Hilflosikkeit.
gru├č christine

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!