Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92251
Momentan online:
289 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
wilder Salbei
Eingestellt am 04. 08. 2003 13:16


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

wilder Salbei,
von der Abendsonne beschienen
seine Bl├Ątter
- bitters├╝├č und w├╝rzig
weinen Tr├Ąnen nieder
in die k├╝hlen Wassern des Baches,
und verbl├╝hen
weil ich nicht mehr an sie denke.

(c)Hans Feil
Nymphenburger Park 31.07.2003




__________________
Was sind das f├╝r Zeiten, wo ein Gespr├Ąch ├╝ber B├Ąume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen ├╝ber so viele Untaten einschlie├čt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


carolin
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 4
Kommentare: 40
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um carolin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
wilder salbei

Ein sch├Ânes Gedicht,ein sch├Ânes Bild,voll Sanfheit und Erlebtem.Der letzte Satz ist nicht n├Âtig, man versteht es sowieso.Der letzte Satz macht einen eher denkend, das der Autor meint sein Gedicht k├Ânnte nicht verstanden werden und er setzt den Leser etwas herab, als nicht verstehenden.Ich sehe das auf alle F├Ąlle so.

Bearbeiten/Löschen    


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
@ carolin ...

recht hast du liebe Carolin!

ich wollte dem Leser aber zeigen, dass ich (der dieses Bild gesehen hat) daran schuld ist, dass die Liebe vergeht, weil ich vergesse...
__________________
Was sind das f├╝r Zeiten, wo ein Gespr├Ąch ├╝ber B├Ąume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen ├╝ber so viele Untaten einschlie├čt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


carolin
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 4
Kommentare: 40
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um carolin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
wilder Salbei

Sch├Ân ist es auch wenn man seine Liebe behalten kann zu Erlebtem auch wenn man (Mann Frau)vergi├čt. Einmal geliebtes f├╝r immer erhalten das hei├čt hoffnung ohne Schmerz und verlu├čt und reich an Erinnerung.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!