Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
731 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
wintermorgen
Eingestellt am 04. 12. 2004 22:36


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Stern
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 21
Kommentare: 207
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stern eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil




lichtfrostklangfarben
liegen meine Seen
im Wintermorgen




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


sowieso Carla
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Dec 2004

Werke: 2
Kommentare: 35
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sowieso Carla eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
wintermorgen

hallo stern,

bin auch eine freundin von gelegentlichen wortspielereien und mag kurze texte, doch das erste wort ist so f├╝r mein gef├╝hl echt zu voll gepackt.

was h├Ąlst du von:

wintermorgen

lichtfrostig
liegen meine seen
klangfarbend
im wintermorgen

oder

lichtfrostig
liegen meine seen
klirrend
im wintermorgen


oder so die richtung?


liebe gr├╝├če
carla





__________________
es gibt keine zuf├Ąlligen Zuf├Ąlle

Bearbeiten/Löschen    


Stern
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 21
Kommentare: 207
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stern eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hei Carla,

heute scheint der Tag von "wintermorgen" zu sein. Freut mich.

Hm, deine Bedenken zu "lichtfrostklangfarben" - ich kann sie verstehen. Und doch war dieses Wort so urpl├Âtzlich in mir, und selbst wenn ich es, zumindest mit dem Kopf, selber nicht ganz ideal finde, es zurecht als Wortunget├╝m geschimpft werden k├Ânnte... - ich kann mich nicht davon trennen, kann auch von der Dreizeiligkeit keinen Abstand nehmen. Irgendwie stolpere ich selber dar├╝ber und gleichzeitig mag ich doch ganz genau diese sonderbare Wortsch├Âpfung besonders gern. Vielleicht, wenn ich eine Erkl├Ąrung daf├╝r finden m├╝├čte: weil es f├╝r mich alle Sinneseindr├╝cke in einem ausdr├╝ckt, so wie ich sie in einem aufnehme, wintermorgens, an meinen seen.

Vielen Dank f├╝r deinen Eindruck und nix f├╝r ungut!

Gr├╝ssle

Stern *

Bearbeiten/Löschen    


sowieso Carla
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Dec 2004

Werke: 2
Kommentare: 35
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sowieso Carla eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo stern,

och, erkl├Ąr dich nicht, ich kenne auch das neu-wort-verliebtheitsgef├╝hl ;-) dreizeilig k├Ânnte es auch bleiben, wenn nach einer eventuellen teilung des ersten wortes die letzte zeile wegk├Ąme, denn die steht schon als titel.

naja, vielleicht irgendwann, so im ├╝ber├╝ber├╝bern├Ąchsten winter...

liebe gr├╝├če
carla
__________________
es gibt keine zuf├Ąlligen Zuf├Ąlle

Bearbeiten/Löschen    


Algernon Moncrief
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2004

Werke: 13
Kommentare: 40
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Algernon Moncrief eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Stern,

Gefallen mir diese drei Zeilen. Lichtfrostklangfarben... Wie kommt man auf so etwas?

Gr├╝├če

AM
__________________
"Die Wahrheit ist selten rein und niemals einfach." (Oscar Wilde)

Bearbeiten/Löschen    


Stern
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 21
Kommentare: 207
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stern eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
falls du die Frage ernst meinst

Hallo Algernon Moncrief,

freut mich sehr, dass dir die drei Zeilen gefallen!

Wie man auf so etwas kommt? Also, ich kam ungef├Ąhr so drauf: ich stieg in's Bett - und pl├Âtzlich war es da. Und es wollte auch nicht wieder gehen. Allerdings passierte mir das vorher noch nie. Es hatte wohl damit zu tun, dass ich viel hier herumgelesen hatte und von solchen (oder ├Ąhnlichen) W├Ârtern einfach fasziniert war. Also eine gewisse Offenheit. Und dann nat├╝rlich mit der Bedeutung dieser Seen f├╝r mich und damit, wie ich dort sp├╝re. Sonderbar fand und finde ich trotzdem, dass es im Sp├Ątherbst zustande kam und doch f├╝r mich eindeutig eine "Hochwinter"-Stimmung ausdr├╝ckt. Also so ganz erkl├Ąrbar ist es nicht. Muss wohl auch was mit meinem Innenleben zu tun haben. Diese Seite verschlie├čt sich mir allerdings vorl├Ąufig noch.

Liebe Gr├╝sse,

Stern *

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!