Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
145 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
winternacht
Eingestellt am 09. 02. 2003 20:08


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
gertraud
???
Registriert: Nov 2000

Werke: 61
Kommentare: 81
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gertraud eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Nacht schleicht heran,
b├╝ckt sich unter mein Dach
lichtlos
blicklos
stiert sie herein.

K├╝sse mich
noch tausend Stund
unter der Linden an der Haid,
zerdr├╝ckt die Blumen und das Gras,
doch rot ist mir der Mund.

Die Nacht tritt heran,
b├╝ckt sich unter mein Dach
mutlos
blutlos
wirft den blauen Mantel ab.

K├╝sse mich,
ich h├Âr ein Sichlein rauschen
schneidet Korn und Mohn
Raden und Cyanen,
lasst sie alle verdorr'n.

Die Nacht tritt heran,
b├╝ckt sich unter mein Dach
herzlos
schmerzlos
l├Âscht sie Stern um Stern.

K├╝sse mich,
noch tausend Stund,
alle Wege sind verschneit,
nur Eis und bittrer Schnee,
floret silva undique
und die Linde und die Haid
rot wie Mohn
ist mein Mund,
weiss der Schnee
und schwarz die Nacht.


__________________
gru├č gertraud---------Wer die Geometrie begreift, vermag in dieser Welt alles zu verstehen. Galileo Galilei

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Gertraud,

ein so sch├Ânes und ausdrucksvolles Gedicht,
und steht so vereinsamt da - kann ich nicht
verstehen. Haben die Leser keine Augen im Kopf?
Die Nacht w├╝rde ich hier als das sich
heranschleichende Alter interpretieren?
"Die Nacht b├╝ckt sich unter mein Dach" -
das Alter naht?
"schmerzlos l├Âscht sie Stern um Stern"
Helligkeit und Freude verlieren sich nach und nach?
Zum Schlu├č - "Eis und bittrer Schnee"
Nur noch Erinnerung bleibt?
Nun, das w├Ąre das, was ich so hereinlege in dieses
sch├Âne Gedicht.

Sende Dir liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


gertraud
???
Registriert: Nov 2000

Werke: 61
Kommentare: 81
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gertraud eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
liebe Klopfstock,

vielen Dank f├╝r Deine Komplimente! Es freut mich sehr, dass du mich so weit unten doch noch gefunden hast. Taj, zur Zeit hab ich schon den Eindruck, dass in der Leselupe mehr die Masse als die Klasse z├Ąhlt. Was solls! Ich hab mir Abos eingerichtet, so dass ich benachrichtigt werde, wenn meine Favoriten z. B. Kl.... etwas posten.
Zu deiner Interpretation: fast alle Gedichte von mir gehen in diese Richtung. Auch wenn ich den Gedanken nur im Hinterkopf habe, immer scheint er durch. Hier hat mich die Idee gereizt, mit Puzzleteilen aus mittelalterlichen Gedichten zu spielen.
Ich wollt, ich k├Ânnte so witzig sein wie du!
gru├č gertraud
__________________
gru├č gertraud---------Wer die Geometrie begreift, vermag in dieser Welt alles zu verstehen. Galileo Galilei

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Gertraud,

und ich w├╝nschte ich h├Ątte Deine Art zu schreiben -
ist mir auch nicht verg├Ânnt.
Der Mensch will immer das was er nicht hat...*zwinker*...
Der eine bringt die Leute zum Lachen, der andere zum
Nachdenken. Manchmal denke ich, ich w├Ąre nur eine
hohle "Lachkapsel". Na, ja, wann ist der Mensch schon
zufrieden..*grins*...

Trotzdem einen sch├Ânen Tag noch
und liebe Gr├╝├če
und schreib weiter so, denn mir gef├Ąllt es!!!

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!