Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92209
Momentan online:
484 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
wir kriegen das hin
Eingestellt am 16. 04. 2007 00:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

wir kriegen das hin

konzertmaske weggeschmissen
in mich hinein gegangen
ohne zu verbrennen
abgewartet
aus

neu gelebetet
leer gefühlt
weiter

nichts gemacht
nicht mal abgewartet
knospen gesehen
dran gerochen
dran geschmeckt

olivenöl gekauft
viele flaschen
wer macht schon sowas
ich

ich brenne opernmasken in öl
werde kalt und klar
wir sind dabei

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es ist ein vielschichtiges Werk, schon durch das Bild der Maske.

Die Maske, ein Spielzeug, ein Verkleidungswerkzeug, ein Requisit, ein Versteck.

Im Hintergrund wirkt der Maskenbildner, der sie formt, für sich oder andere.

Im vorliegenden Gedicht kann man jede Spielart lesen.

Es ist die Opernmaske, die falsche Maske, die Faschingsmaske, ein weltweiter Karneval. Olivenöl - Assoziation zum Brand, ein Bild in der Gemäldegalerie, ich glaube von Hans Grundig: Reißt ihnen die falschen Masken von der Stirn.

Oder doch lieber ein Spiel. Die nächste Schicht. Kinderlachen. Der Maskenbildner formt den Clown. Kinderoper, Theater der Jungen Generation.

Weggeworfen wurde die Maske. Erneuert das Gesicht? oder ist es verletzt? Die Maske birgt Liebe, Tod und Glauben in sich.

Ein letztes: "wir sind dabei" - Beobachter, Mitläufer, Akteure, Regisseur in der weltweiten Oper Zeit.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

danke bernd,
maskenball - wir sind dabei
maske ablegen - sich selbst finden, sehen
kunst kann dabei helfen
auf gemälden, in gedichten fallen oft die masken - bewusst oder unbewusst

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!