Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
149 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
wo alle Träume schlafen
Eingestellt am 05. 09. 2004 10:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1034
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

wo alle Träume schlafen


bedeckt hält sich heute die Sonne
gedämpft ist das Himmelslicht
der Sommer ist fort gegangen
hat dich mitgenommen auf seine Reise

verschwunden ist dein Lachen
mit den Blüten des roten Mohns
verweht wie ein Schmetterling
der Duft deiner Haarsträhne

die mein Gesicht immer noch streichelt
ich weiß, du bist jetzt dort
wo alle Träume schlafen
kommst wieder mit dem Frühlingswind

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Manfred,
ich denke, Du kennst mich soweit, daß ich sagen kann,
Du nimmst mir nicht übel was ich hier schreibe.
Zuerst einmal mein Kompliment für Deine wunderschönen
Bilder - leider, aber das ist nur meine Meinung,
ist Deine Sprache ein Kontrast dazu. Bei Deinen Sachen
habe ich immer das Gefühl, etwas zu prosaisch,zu unmelodisch, man könnte auch sagen "männlich"

Ich setze hier eine kleine Abwandlung hin - nur um
zu zeigen, daß es melodischer sein kann und nicht um
an Deinen Sachen sinnlos herumzupfuschen.


Wo alle Träume schlafen

Bedeckt hält sich die Sonne heut -
gedämpft das Himmelslicht.
Der Sommer - fortgegangen,
nahm dich auf seine Reise.

Und mit des Mohns so roten Blüte
verschwand dein Lachen -
verwehte wie ein Schmetterling
der Duft von deines Haares Strähne,

die mein Gesicht noch immer streichelt.
Ich weiß, du bist jetzt dort
wo alle Träume schlafen -
kommst wieder mit dem Frühlingswind.


Liebe Grüße
von Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1034
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Klopfstock,
ich fasse deinen Hinweis sicher nicht als Besserwisserei auf, sondern freue mich über die Anregung. Deine Textänderungen kann ich leider nicht übernehmen, weil sie nicht meinem Stil entsprechen, aber ich versuche mal eine bessere Sprachmelodie hinzubekommen.
Danke und LG
Manfred

wo alle Träume schlafen


bedeckt
hält sich heute die Sonne
gedämpft ist das Himmelslicht

der Sommer ist gegangen
hat dich mitgenommen
auf seine Reise

verschwunden
ist dein Lachen
mit den Blüten des roten Mohns

verweht
wie ein Schmetterling
der Duft deiner Haarsträhne

deren Streicheln ich
immer noch sanft
auf meinem Gesicht spüre

ich weiß, du bist jetzt dort
wo alle Träume schlafen
kommst wieder mit dem Frühlingswind

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Perry,
die Melodie ist viel besser geworden
Daß Du nichts übernehmen willst und sollst, das ist ja
vollkommen klar. Es wäre ja dann auch nicht mehr
Dein Gedicht. Das ganze war ja nur ein Beispiel dafür,
daß ein Gedicht nicht nur aus Bildern, sondern
auch aus einer Melodie besteht (sollte?!!) - mehr nicht
Das ist ja auch das Einzige was mir in Deinen Sachen
etwas negativ auffällt - dieses etwas zu prosaische...

Dir einen schönen Mittwoch
und ganz liebe Grüße
und weiterhin so tolle Inspirationen
(aber die hast Du ja ohnehin)

Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!