Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
397 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
wurzellos
Eingestellt am 07. 07. 2010 12:06


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 850
Kommentare: 4772
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

w├Ąre manchmal gern
ein baum in vollem laub
schattenspender nicht nur
f├╝r wiesenschaumkraut
und satt gelben l├Âwenzahn

bin nur m├╝hsam sesshaft
unverwurzelter nomade
ohne besitzerkrallen
in meinem st├╝ck land
verharre ich starr und
suche das weite

__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Version vom 07. 07. 2010 12:06
Version vom 07. 07. 2010 14:24
Version vom 07. 07. 2010 15:56
Version vom 08. 07. 2010 11:25

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


llceres
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Sep 2008

Werke: 20
Kommentare: 225
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um llceres eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Karl,

wie oft zieht es uns hinaus
in die Welt und wie oft
w├╝nschen wir uns dann zur├╝ck,
manchmal
Diese Zerrissenheit bildlich sch├Ân
beschrieben.

"allein stehender baum"

Warum allein? Wiesenschaumkraut und
L├Âwenzahl sind/stehen auch da ...
meinst Du vielleicht - als einziger Baum?

Schattenspender - kann man ein Spender
├╝ber etwas sein? Ist es nicht, jemandem
ein Spender sein?

"w├Ąre manchmal gern
ein pr├Ąchtiger
einziger baum
schattenspender
dem wiesenschaumkraut
satt gelbem l├Âwenzahn"

Vielleicht kannst Du etwas mit meinen
Gedanken anfangen

Nachdenklich herzlich,

Ceres





__________________
Ehrlichkeit ist das sch├Ânste Juwel der Kritik. (Benjamin Disraeli)

Bearbeiten/Löschen    


JackoF
???
Registriert: Jun 2010

Werke: 35
Kommentare: 313
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JackoF eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Karl Feldkamp,

Oh Ja - hier in dieser 2. Version ist diese Zerrissenheit gut zu sp├╝ren,
einmal die Weite direkt erfahren(wollen, m├╝ssen, sich getrieben zu f├╝hlen) - und einmal auch eine in sich f├╝hlende Sesshaftigkeit/Heimat irgendwie sehr zu missen,

eine Gratwanderung dieses LI...........,
und sehr gelungen dieses am Ende "offen bleibende Ende"
mit :
"und
suche das weite"

An zwei Stellen bleibe ich inhaltlich haken :
(1)
w├Ąre manchmal gern
ein pr├Ąchtiger
einzelner baum

Dieses "pr├Ąchtig" hier, in seinem tieferen Sinn, ist mir unklar, und letztlich nichtssagend ??

Mal gekrittelt :

w├Ąre manchmal gern
einzelner baum
mit festen Bl├Ąttern / in diese Richtung gehend...

und zu dieser Zeile :
(2)
ohne besitzerkrallen
in meinem grund st├╝ck
verharre ich starr und

Die Assoziation zu Grundst├╝ck ist mir hier zu gro├č.

Meine Leseweise w├Ąre hier eher :

in meinem grund ein st├╝ck


Karl Feldkamp,
gerne hier gelesen - und ein Tsch├╝ss, Jacko,
und freue mich auf Deine Antwort....

--


Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 850
Kommentare: 4772
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Jacko,
danke f├╝r deinen Hinweise.
Das pr├Ąchtig war ohnehin eher eine Notl├Âsung. Und Adjektive in der Lyrik sind immer etwas fraglich.
Das St├╝ck Grund w├╝rde ich lieber als St├╝ck Land ├╝bernehmen.
Gru├č
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


JackoF
???
Registriert: Jun 2010

Werke: 35
Kommentare: 313
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JackoF eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Karl,

exzellente Vorschl├Ąge von Dir !!!!

Gleich ins Detail :


w├Ąre manchmal gern
ein einzelner baum
in vollem laub ..................................<= gef├Ąllt mir :-))
der schattenspender
f├╝r wiesenschaumkraut
und satt gelben l├Âwenzahn

bin nur m├╝hsam sesshaft
unverwurzelter nomade
ohne besitzerkrallen
in meinem st├╝ck land ...............<= gefiele mir sehr :-))
verharre ich starr und
suche das weite


Karl,

kurz und b├╝ndig - so gehts komplett fl├╝ssig in mich rein

ein voll laubiges Tsch├╝ss, Jacko

--

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

oder

ein Schattenspender
dem Wiesenschaumkraut
und sattgelbem L├Âwenzahn

- sonst gef├Ąllts mir sehr gut!

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


aksapo
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Karl,
Dein Gedicht spricht mich total an, - aber warum gerade
ein "einzelner" Baum?
Willst das "einzelner" nicht weglassen. Der Sinn w├╝rde nicht verloren gehen.
Lg Aksapo

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!