Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
414 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
xxx
Eingestellt am 18. 12. 2010 13:09


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Phiebi
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jul 2007

Werke: 60
Kommentare: 142
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Phiebi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dein Mund l├Ąchelte
und beteuerte Liebe

Ganz sanft
wie ein lauer Sommerwind
zogst du mich in deine H├Âlle

Allein in der Finsternis
erreichten mich die eiskalten Sonnenstrahlen
deiner Liebe

Deine Hand
die ich immer wieder sp├╝rte
die mich hielt
f├╝r Momente
lie├č mich los
als ich schwach und hilflos war

Endlich konntest du
dein Leben leben

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


la noir
Guest
Registriert: Not Yet

xxx

Hallo Phiebi,

dein Gedicht gef├Ąllt mir gut. Lese ich in Deinen Worten Hoffnung - Schmerz - Trauer.

Aber vielleicht - nur vielleicht - w├Ąre es mit ein/zwei klitzekleinen ├änderungen noch besser:

quote:
allein in der Finsternis
erreichten mich die eiskalten Sonnenstrahlen
deiner Liebe

"Deiner Liebe", k├Ânntest Du eigentlich weglassen, da Du in diesen Zeilen alles sagst.

quote:
Endlich konntest du dein Leben leben

Wenn Dir dieser Satz nicht so wichtig ist, dann w├╝rde ich ihn streichen. Er wiederholt nur, was Du in Vers 4 schon an Gef├╝hlen beschreibst (event.):

quote:
Deine Hand die
ich immer sp├╝rte
mich hielt f├╝r Momente

lie├č mich los als
ich schwach und hilflos war

Das alles sind nur Vorschl├Ąge und Du entscheidest.

Besinnliche Gr├╝├če la noir

Bearbeiten/Löschen    


Beba
Guest
Registriert: Not Yet

Bei diesem Text bin ich zwiegespalten. Sicherlich gebe ich keine "2", denn er hat was und ist auszubauen. Die gr├Â├čte Schwachstelle in meinen Augen ist hier:

quote:
Ganz sanft
wie ein lauer Sommerwind
zogst du mich in deine H├Âlle

Allein in der Finsternis
erreichten mich die eiskalten Sonnenstrahlen
deiner Liebe

Da passt so Einiges nicht. Ganz sanft, wie ein lauer Sommerwind in die H├Âlle gezogen zu werden, das ist ein Bild, das in meinen Augen einfach nicht funktioniert.
Sonnenstrahlen k├Ânnen nicht eiskalt sein, das funktioniert ebenso nicht. Klischees und eingebrannte Vorstellungen aufzubrechen ist ein legitimes Mittel, hier klappt es in meinen Augen ├╝berhaupt nicht, ist einfach nur plump.

Ich pers├Ânlich w├╝rde diese Schwachstellen elimieren und aus dem Rest etwas machen. Das Ger├╝st ist durchaus da.

LG
Beba

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!