Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
256 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
zerschunden, vater
Eingestellt am 17. 07. 2009 20:55


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

zerschunden
dein sohn
vater
kroch er zu dir

konntest ihn nicht waschen
konntest ihn nicht k├Ąmmen
verh├╝lltest dein angesicht
├╝ber ihm
__________________
Es nehmet aber
Und giebt Ged├Ąchtni├č die See,
Und die LiebÔÇÖ auch heftet flei├čig die Augen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 177
Kommentare: 1958
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Samuel!

Ein Gedicht mit einem sehr starken und intensiven Beginn.
Allerdings empfinde ich das "waschen und k├Ąmmen" in der zweiten Strophe dann als etwas zu schwach in der Aussage.
Da w├╝rde ich noch einen draufsetzen!

Liebe Gr├╝├če
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Bezug zu Celan

Hallo, Manfred!

Danke f├╝r Deine R├╝ckmeldungen zu meinen beiden letzten Gedichten!

Vielleicht hast Du ja Recht mit Deiner Bemerkung zu "zerschunden, vater", aber vielleicht ist mein Text f├╝r Dich auch besser nachvollziehbar, wenn Du den Bezug kennst zu Paul Celans Gedicht "N├Ąchtlich gesch├╝rzt", das in mir nachgewirkt hat; dort hei├čt es am Schluss:

"Ein Wort - du wei├čt:
eine Leiche.

La├č uns sie waschen,
la├č uns sie k├Ąmmen,
la├č uns ihr Aug
himmelw├Ąrts wenden."


Liebe Gr├╝├če, samuel

P.S.: Gerne werde ich mich bem├╝hen, Dich demn├Ąchst mal wieder zu einem dreckigen Grinsen zu veranlassen!
__________________
Es nehmet aber
Und giebt Ged├Ąchtni├č die See,
Und die LiebÔÇÖ auch heftet flei├čig die Augen.

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!