Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
287 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
zu dir
Eingestellt am 29. 04. 2006 23:46


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

zu dir

über den fjord
geht eine lichterkette
elektronen durch die kalte nacht
zu dir

simsalabim im fjord
kein licht
nur wasser mit salz

tele
pathie
manie
phon

über den fjord
weht ein sanfter wind
zu dir

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Larissa
Guest
Registriert: Not Yet

ein wunderschönes Gedicht, rosste. Man spürt die Liebe, die du für deine zweite Heimat empfindest aus jeder einzelnen Zeile, und auch die Sehnsucht nach deiner Liebsten.

Herzlichst
Larissa

Bearbeiten/Löschen    


TanjaF
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Rosste,

trotz "kalter Nacht" ensteht ein Bild von Wärme. Ich glaube, dass überhaupt das Dein Gedicht ausmacht: Es entsteht ein Bild vor den Augen des Lesers.
Ich kann mich den Worten von Larissa nur anschließen.

Liebe Grüße,
Tanja

Bearbeiten/Löschen    


rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

danke larissa, ja diese meeresarme schlängeln sich liebevoll ins land hinein und du sagst mir, dass das hier meine neue heimat ist - ich glaube, du hast recht

danke tanja, so erlebe ich norge schon die ganzen jahre - als ein warmes land - und das hat eben nicht unbedingt was mit der temperatur zu tun

lg

Bearbeiten/Löschen    


namaqool
Hobbydichter
Registriert: Jul 2005

Werke: 5
Kommentare: 145
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um namaqool eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

du transportierst den "sanften wind" zu deinen lesern, danke dafür.
__________________
Phönix ist ein anderer.

Bearbeiten/Löschen    


Alexandra Andrews
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2006

Werke: 3
Kommentare: 16
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alexandra Andrews eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Generell sah ich die skandinavischen Länder eher frostig kalt, aber du übermittelst auch mir Wärme und Sympathie für diese Region! Allein schon der "sanfte Wind" erweckt in mir das Verlangen, dort mal hinzu reisen! Zumal ich meine, hier in Norddeutschland manchmal auch so einen Wind kennen gelernt zu haben.
Im ersten Absatz kann ich mir das so richtig vorstellen, dieses Lichtspiel. Herrlich!
Und durch das "Simsalabim im Fjord" zeigst du, wie sehr dieses Land eine Magie für dich ausstrahlt. Ja, ich sollte dort mal hin! ;-)

Alex(andra)
__________________
Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind: die menschliche Dummheit und das All. Bei dem Zweiten bin ich mir noch nicht ganz sicher. - A. Einstein

Bearbeiten/Löschen    


rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

danke namaqool,
dass du was vom sanften wind aufgenommen hast

danke Alexandra,
ja, das "simsalabim im fjord" ist viel
z.b. eine leuchtende angelsehne abends im dunklen fjord, wenn ich vom boot aus angel - die sehne wird wohl elektrostatisch aufgeladen und die kleinstlebewesen im salzwasser drumherum fangen dann an zu leuchten
"Det er mykje rart!", sagen die hier. ("Es gibt viel eigenartiges!")

lg

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!