Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
227 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
zwei seelen
Eingestellt am 10. 03. 2001 21:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
maskeso
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 28
Kommentare: 280
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

zwei seelen

zwei einsame seelen,
auf der suche nach licht,
zwei einsame seelen,
durchirrten das nichts.

kamen einander,
so nahe wie nie,
liebten einander,
wir - ich und sie.

verbunden durch bänder,
so fesselnd, so frei,
nichts kann das ändern,
aus eins wurde zwei.

so verstrichen die tage,
das glück schien so rein,
vorbei all die fragen,
aus schein wurde sein.

das ende so plötzlich.
was war nur geschehen?

ich weiß es nicht...
__________________
Die Hölle sind wir selbst.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ich kann mir nicht helfen, du mir scheinbar auch nicht

... aber mit den restlichen zwei Punkten tat ich mich so schwer . Sitze hier, lese den fließenden Rhythmus deiner Zeilen, Begeisterung kommt auf, dann Tusch und wusch ... da brach was ab. Ja, das war ja dann auch das Problem von Inhaltskern, aber ich hab jetzt auch eins - hinsichtlich der Bewertung !

Hast du prima gemacht!

Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


maskeso
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 28
Kommentare: 280
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Punkte?

Danke für deine Kritik, auch wenn das hier weniger was zum kritisieren war. Herzenssache...
Das abrupte Ende liegt in direktem Zusammenhang mit dem Inhalt - der Fluss des Rhythmus zerbricht wie alles andere.


was ist inspirierender als das Leben?
__________________
Die Hölle sind wir selbst.

Bearbeiten/Löschen    


LyFe
Guest
Registriert: Not Yet

Hi maskeso,

meine Gedanken beim ersten mal lesen:
die Zeilen lesen sich wunderschön flüssig, genau wie der Inhalt, und dann die letzte Zeile - unrhythmisch zum Rest.

beim zweiten durchlesen hab ich es verstanden genau wie Du es geschrieben hast "Das abrupte Ende liegt in direktem Zusammenhang mit dem Inhalt - der Fluß des Rhythmus zerbricht wie alles andere".
Passender hättest Du es nicht sagen können, toll.

Alles Liebe, Lydia

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das ist hier so eine Sache mit dem Punktesystem. Eigentlich sind die Punkte ja auch Makulatur. Es hat mir rundrum gut gefallen, was du geschrieben hast und das kam hoffentlich auch rüber.
Was gefühlt wird, kann interpretiert werden - aber immer nur dem Gedicht gemäß. Wenn der Inhalt stimmt, der Leser sich einfinden kann - das konnte ich - hat die Umsetzung prima geklappt.
Die Frage, die ich insgeheim aufwerfen wollte, ist die, wie man ein Gedicht überhaupt beurteilt - und deins schien mir gerade zu ideal.
Jedem, der es liest ist klar, was gemeint ist und auch logisch, dass es abrupt endet. Dann will man die Perfektion - nicht der Gefühle, denn hier hat ja etwas absolut unperfekt und abrupt geendet - des Gedichtes, und da fehlen klar zwei Zeilen.
Nun hoffe ich, ich habe mich deutlich ausgedrückt und du kannst sehr gut mit den fehlenden zwei Punkten leben, denn es ist MEHR als 10 Punkte wert!

Lieben Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


maskeso
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 28
Kommentare: 280
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
na denn...

Jeder Beitrag ist mir willkommen und der Tag, an dem ich mich über acht Punkte ärgere, soll doch mein letzter sein. Auch wenn mir Bewertungen an sich recht egal sind.
Ich stellte es hier rein - nicht mal, weil ich Feedback wollte (über das ich mich dennoch freue!!), sondern irgendwie sollte es so sein..

bis die Tage,
keine Frage
__________________
Die Hölle sind wir selbst.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich bin froh, dass du damit umgehen kannst. Die Kommentare sind mir übrigens auch das Wichtigste. Erstens erhält man einen Eindruck, was andere hierzu meinen, zweitens Kontakt zu anderen und irgendwann - so geht es mir - können aus alledem wunderbare Freundschaften entstehen, weil man sich ergänzt !

Lieben Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!