Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5542
Themen:   94993
Momentan online:
569 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?

Webkatalog fĂĽr Literaturwebsites

Literaturkritik –> Zeitschriften und Online-Magazine

Rappelkopf.at
Ă–sterreichs exquisites Nachrichtenmagazin behandelt echte und genz echte Nachrichten aus Ă–sterreich und dem Rest in humoristischer und satirischer Weise.

Caligo-unabhängige Literaturzeitschrift
Kurzgeschichten, Lyrik, Comics, Karikaturen, Rezensionen, Veranstaltungstips aus den Bereichen Krimi, Horror, SciFi, Satire und Phantastik. Beiträge sind herzlich willkommen.

krisenzeit & sonnenschein
literatur - vom buchtipp bis zur location zum gemĂĽtlichen lesen. hier gebt ihr den ton an und sagt uns was ihr erwartet... im universum des web 2.0 etabliert sich die literaturszene und wir wollen als netzwerker fungieren. no commercials, no pressure.

Einseitig.info - Platzanweiser
Der Kulturteil des Online-Magazins mit zahlreichen Buchbesprechungen, Literaturtipps und der Ausschreibung zum Schreibwettbewerb, dem "Joseph-Heinrich-Colbin-Preis" fĂĽr Kurzgeschichten und Essays.

Literaturmagazin Schnipsel
LitMag und fortlaufende Anthologie zeitgenössischer Texte von mehr als 80 Autoren. Lyrik, Kurzprosa, Aphorismen, Rezensionen, Literaturlinks und Forum.

New Books in German
Presenting the best new books from Austria, Germany and Switzerland, as well as news, features and information on translation grants.

Lyrik, Prosa und Grafik von Mensch zu Mensch
Ich bin Hobbyautor und Liedermacher und schreibe eigene Gedichte, Texte, Aphorismen, Kurzgeschichten, Lieder und kleine Theaterstücke. Erfahrung mit öffentlichen Auftritten ist vorhanden. ( inszenierte Lesungen, Musik etc. )

Lese-Drehscheibe: Online-Magazin für junge Literatur und Leseförderung
Immer Mitte des Monats neu: Kostenlos als Download Die Lese-Drehscheibe (ISSN 1865 4886) ist das monatlich erscheinende Online-Magazin des Papierfresserchens MTM-Verlags. * Jeden Monat steht ein Titelthema rund um junge Literatur im Fokus, das wir euch vorstellen wollen. Zusammen mit euch wollen wir spannende Hintergründe entdecken, Fragen stellen und in die Welt der Bücher eintauchen. * Wir präsentieren euch Interviews mit bekannten AutorInnen und "Büchermenschen", * aktuelle Buchvorstellungen, * (Vor-)Lese- und Schreibtipps und Leseanfängertexte. * Im Papierfresserchen-Spezial gibt es außerdem alle Neuigkeiten rund um die Papierfresserchen-Bande. Die Lese-Drehscheibe ist ein Magazin zum Mitmachen! Nicht nur aus unserem Blog wählen wir jeden Monat eine Geschichte zur Veröffentlichung aus. Wir möchten euch dazu einladen, redaktionell aktiv zu werden: Schreibt uns eure Ideen und Themen, die euch interessieren!

Text und Zeit
Kulturmagazin und Forum fĂĽr Literatur und Kulturkritik. Herausgegeben von Ulrich Greiner, Irmgard Leinen und Eckhard Nordhofen.

zugetextet.com - Feuilleton fĂĽr Poesie-Sprache-Streit-Kultur
Das Projekt zugetextet.com erscheint als Blog und in einer Druckausgabe. Es verbindet damit den modernen Newsblog mit der klassischen Literaturzeitschrift. Beide hängen über eine gemeinsame Redaktion und die Herausgeberschaft zusammen. Beide Objekte verstehen sich als Feuilleton. Es geht also im weitesten Sinn um alles, was mit Kultur zu tun hat. Wir folgen damit der Definition des Begriffs, wie sie in Wikipedia hier steht: https://de.wikipedia.org/wiki/Feuilleton Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Literatur, beschränkt sich aber durchaus nicht darauf. Ergänzt haben wir den Inhalt um die Rubrik „Streit“, in der wir, soweit das literarisch hochwertig geschieht, durchaus „allgemein“ politisch, nicht nur kulturbezogen also, am täglichen Leben teilnehmen wollen. In den Rubriken „Poesie“, „Sprache“ und „Kultur“ wollen wir eine Brücke für weniger bekannte Autoren, Künstler und Kulturschaffende bauen, um im wahrsten Sinne des Wortes sichtbar zu werden. Dazu gehört die Reihe „Walthers Anthologie“, die von Walthers Autorenforum www.gedankenlieder.de umzieht, ebenso wie die beiden Reihen „Gedicht des Monats“ und „Geschichte des Monats“, in denen wir Beiträge aus unserer Partnerschaft mit Internetliteraturforen und Autorenprojekten ebenso vorstellen wollen, wie wir uns auf Vorträge unserer Autorinnen und Autoren sowie Leserinnen und Leser freuen. Auch freuen wir uns über Features über Kunstschaffende, Projekte, Filme, Salons etc. pp. Alles, was spannend und neu ist und für wert erachtet wird, erst unsere Aufmerksamkeit und dann die unserer Besucher und Leser zu erobern. Also nur keine falsche Scheu. Berichte, Reportagen, Tipps, Ideen – gemeinsam sind wir stärker und damit besser, interessanter und näher am bewussten Ball. Natürlich werden wir die Interviewreihe des Herausgebers weiterführen, die der eine oder andere kennt. Ebenso wird es Rezensionen geben. Über alles aber schwebt, dass wir Mitarbeiter und Mitstreiter benötigen: Einer allein kann das Projekt nicht erfolgreich machen. Dieses privat finanzierte Projekt hat keine Gewinnerzielungsabsicht, aber das Ziel, erst die Gestehungskosten, dann Honorare für die Autoren und schließlich auch der Redakteure zu verdienen. Sollten wir jemals im Geld schwimmen, werden wir die Überschüsse in unser Projekt reinvestieren. Ideen, die Überschüsse sinnvoll zu verplempern, haben wir eher zu viele als zu wenige. Das Projekt wird in einer Unterseite Rechnung legen, wo die Einnahmen hingehen. Transparenz ist u.E. alles, wenn man um Unterstützung, auch um finanzielle, bittet. So wollen wir es jedenfalls halten.

Werbung