Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   93022
Momentan online:
528 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Windsbräute
Eingestellt am 08. 12. 2017 11:38


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
James Blond
???
Registriert: Aug 2014

Werke: 415
Kommentare: 1464
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um James Blond eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Komm, lieber Wind, und blase
den kranken Dichter fort,
aus seiner alten Nase
tropft doch kein frisches Wort.

Komm schnell mit neuem Wetter
und feg voll Ungeduld
den Stoß vergilbter Blätter
von seinem dunklen Pult.

Wir schnüren unsre Ranzen
und wehen in die Welt,
bereit mit dem zu tanzen,
der uns die Fahrt erhält.

Da wirbeln alte Kleider,
der Kuckkuck hat kein Nest,
wenn alle Hungerleider
sich sammeln, gibt's ein Fest.

Dann taumeln wir umschlungen
auf kühlem Waldparkett,
so dicht an dicht gedrungen
wird's uns zum Ruhebett.

Komm, lieber Wind, bring Flocken,
ruf auch den Frost herbei,
wir schlafen derweil trocken
und feiern Kältefrei.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Trainee
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2017

Werke: 3
Kommentare: 564
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Trainee eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo James Blond,
ob es dem Mai recht ist, in die schmuddlige Novemberecke geschoben zu werden?
Keiner weiß es. Eine gute Idee ist es allemal!
Und gegen eine Windsbraut ist schon gar nix einzuwenden.
Auch nicht gegen einen Tanz auf zugewaldetem Parkett. -
Auf den ersten Blick erschien mir das Werk ein wenig flach, später nicht mehr:

quote:
Da wirbeln alte Kleider,
der Kuckkuck hat kein Nest,


denn schon allein damit reißt du alles raus und metaphös ins Oben.

Grüße aus der warmen Stube
Trainee


__________________
Mein Maul ist ein Löwe / mein Herz ein Kaninchen / Von fern bin ich Zora, von Nahem: Sabinchen (Simone Borowiak)

Bearbeiten/Löschen    


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 520
Kommentare: 3521
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich hatte, James,

noch gar nicht gelesen, was Trainee da rausgegriffen hat, sondern schon dieselbe Zeile kopiert:

quote:
der Kuckkuck hat kein Nest

denn das ist ein einzigartiger Vers, Wahnsinn!

grusz, hansz


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!