Browsed by
Schlagwort: Bilderbuch

Lena Hesse: Hallo, ist hier hinten? – Warteschlangengeschichten

Lena Hesse: Hallo, ist hier hinten? – Warteschlangengeschichten

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Ganz am Ende einer Warteschlange beginnt das Buch. Der kleine Leser weiß nicht, wonach angestanden wird oder wohin die Schlange führt. Aber das macht nichts, denn es ist spannend, zu erkunden, wer alles in der Schlange steht und was sich da tut. Es wird telefoniert, gepostet, gerufen und erzählt. Jeder vertreibt sich anders die Zeit. Man kennt sich oder auch nicht, spricht miteinander, tut irgendetwas anderes oder guckt in der Gegend herum. Sogar Außerirdische, ein Geburtstagskind, eine Schlafmütze und ein Gespenst stehen in der Warteschlange. Drängelt sich da etwa jemand vor?

Der Blick fällt nicht nur auf die endlos scheinende Warteschlange. Auch die Straße ist interessant. Da muss man aufpassen, nicht den Anschluss zu verpassen! Es gibt viel zu erfahren über den lebendigen Ort, durch den die Schlange führt. Wer gut aufpasst, kann Hinweise entdecken und mit rätseln, wonach die Leute möglicherweise anstehen. Hat vielleicht jemand den Pinguin gesehen, den der Zoo als vermisst gemeldet hat?

Die Warteschlange ist so lang, dass sie über mehrere Seiten führt. Eigentlich über das ganze Buch. Denn die Auflösung gibt es erst am Schluss. Die Warteschlangengeschichte steckt voller spannender Details und Rätsel. Es ist also wichtig, gut aufzupassen und genau hinzusehen! Nur wer den großen Überblick hat, kann sich zusammenreimen, was vorgeht. Zurückblättern ist also erforderlich. War da nicht was? Es gibt Hinweise, die erst Seiten später wieder aufgegriffen werden. Wer erinnert sich, wo das war?

Es macht unglaublichen Spaß, sich mit dem Buch zu beschäftigen! Es ist nicht damit getan, es zu lesen oder es sich vorlesen zu lassen. Wer genau schaut, macht ungeahnte Entdeckungen! Es sind viele Details in den witzigen Zeichnungen enthalten, sodass Kinder auch nach mehrmaligem Anschauen noch Neues entdecken können.

Rezension von Heike Rau

Lena Hesse
Hallo, ist hier hinten? – Warteschlangengeschichten
32 Seiten, gebundenes Bilderbuch
ab 4 Jahren
G & G Kinder- u. Jugendbuch, Februar 2020
ISBN-10: 3707452344
ISBN-13: 978-3707452341
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Erstes Lernen mini: Wörter

Erstes Lernen mini: Wörter

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Das Pappbilderbuch zeigt die Welt kleiner Kinder. Fotos von Einrichtungs- und Haushaltsgegenständen, Spielzeug, Kleidung, Nahrungsmitteln, Haus-, Zoo- und Bauernhoftieren sind im Buch zu finden. Die farbenfrohen Bilder sind passend auf den Seiten platziert und mit einer Bildunterschrift versehen. Kleinkinder werden es lieben, die Seiten zu betrachten! Vermittelt werden insgesamt 170 Begriffe. Eltern können das Buch zur Sprachförderung einsetzen, indem sie Bilder, auf die das Kind zeigt, benennen und das Nachsprechen anregen, bis die die Zuordnung von selbst klappt. Der Wortschatz lässt sich spielerisch erweitern. Etwas ältere Kinder werden dann sicher auch Interesse an der Bildunterschrift entwickeln.

Die Vielfalt an Themen ist groß. Aber es geht nicht durcheinander. Mann kann sich also mit dem Kind gemeinsam ein Thema heraussuchen und über dieses sprechen. Was gehört beispielsweise alles zum Spielzeug? Die Bauklötze, der Teddybär, der Ball … Was gibt es noch? Das Kind kann ein weiteres Beispiel nennen und dieses Spielzeug holen. Es ergeben sich also auch Beschäftigungsmöglichkeiten und Spiele auf der Grundlage des Kinderbuches.

Das Bildwörterbuch ist sehr schön gestaltet. Mir gefällt besonders gut, dass mit detailreichen Fotos statt mit Zeichnungen gearbeitet wurde. Gerade kleine Kinder, so die Erfahrung, kommen damit besser klar, entdecken auch Details und ziehen eher Vergleiche mit den Dingen in ihrer Umgebung!

Das Buch hat ein handliches Format für kleine Kinderhände. Es ist gut verarbeitet, stabil, hält einiges aus und geht nicht so schnell kaputt. Die dicken Pappseiten lassen sich leicht umblättern. Die Seiten bleiben offen liegen, wenn das Buch auf einem Tisch oder dem Boden liegt und aufgeblättert ist. Da es nicht viel Platz einnimmt und in jede Tasche passt, eignet es sich auch zum Mitnehmen. So bietet es dem Kind beispielsweise auf Autofahrten eine Zeit lang Unterhaltung.

Rezension von Heike Rau

Erstes Lernen mini: Wörter
36 Seiten, Pappbilderbuch mit farbigen Fotos
Dorling Kindersley Verlag
ISBN-10: 3831037078
ISBN-13: 978-3831037070
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Georg Karipidis und Maria Karipidou: Klein – schlau – Gogo

Georg Karipidis und Maria Karipidou: Klein – schlau – Gogo

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Gogo lebt auf einem Bauernhof. Der kleine Esel spielte hier mit den anderen Tieren. Aber eines Tages, als es ihm zu langweilig wird, beschließt er, in den Wald zu gehen. An einem Morgen stiehlt er sich unbemerkt davon und trabt bis zum Waldrand. Hier war er noch nie. Trotzdem wagt er es, weiter in den Wald hinein zu gehen. Bald begegnet er der schönen Lilo. Sie ist ein Schmetterling. Gogo ist einfach nur ein kleiner Esel. Er weiß nicht so recht, ob er zudem noch lustig, frech oder schüchtern ist. Dabei haben alle Tiere im Wald eine besondere Eigenschaft. Gogo wäre gern schlau. Und so sagt er schließlich zu Lilo, dass er ein kleiner, schlauer Esel ist. Aber das muss er erst mal beweisen. Zwischen den Bäumen begegnet das Eselkind dem rollenden Igel Ingrid, dem flinken Wiesel Willie, dem witzigen Kaninchen Karl und dem kichernden Eichhörnchen Steffi. Die Zeit vergeht. Bald weiß keiner der Tierkinder mehr, wo sie eigentlich sind und fürchten sich ein bisschen. Jetzt kann Gogo zeigen, dass er schlau ist. Doch wie soll er den Weg zurückfinden?

Der Text wird begleitet von Sprechblasen und handgeschrieben wirkenden Zeilen. Die Zeichnungen sind niedlich und farbenfroh. Die Tiere haben große ausdrucksstarke Kulleraugen und lenken so die Aufmerksamkeit der kleinen Bilderbuchbetrachter auf sich.

Es ist sicher nicht gut, dass Gogo einfach wegläuft, ohne seiner Mama Bescheid zu sagen. Das wird aber innerhalb der Geschichte nicht bewertet oder aufgearbeitet, was kritische Eltern sicher bemerken werden. Es ist einfach nicht Thema im Buch. Es geht vielmehr darum, zu erkennen, dass jedes Tierkind andere Eigenschaften hat, darunter auch eine, die besonders ist. Gogo hat darüber noch nicht nachgedacht, aber er weiß dann doch, wie er gerne wäre, nämlich schlau. Im Wald erfährt er, was jedes Tier ausmacht. Diese Eigenschaften sind natürlich nicht aus der Luft gegriffen, sondern relativ treffend. Das bietet Gesprächsstoff zwischen Kind und Vorleser.

Rezension von Heike Rau

Georg Karipidis und Maria Karipidou
Klein – schlau – Gogo
32 Seiten, gebunden
G & G Kinder- u. Jugendbuch
ISBN-10: 3707452263
ISBN-13: 978-3707452266
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Franziska Jaekel: Mein Fühlbilderbuch – Bauernhof – Mit Reinem, Fühl- und Glitzerelementen

Franziska Jaekel: Mein Fühlbilderbuch – Bauernhof – Mit Reinem, Fühl- und Glitzerelementen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Mit dem Buch können Kinder einen Ausflug auf den Bauernhof machen. In der Fantasie tuckert der Traktor über das Feld und die Kinder können überlegen, was alles im Anhänger transportiert werden kann.
Die Kuh hat braunes Fell, über das doch tatsächlich gestreichelt werden kann. Ein kleines Entenküken plantscht im Wasser. Die Schafe stehen auf der Weide. Auch das Lamm darf gestreichelt werden. Das Fell ist ganz weich! Ein Strohballen fühlt sich ganz anders an. Und was ist mit dem Ei, das die Henne die ganze Zeit bebrütet hat? Was glitzert da am Traktor so schön? Sind die Weizenähren schön reif?

Sehr spannend ist dieses kleine Buch! Es gibt sehr viel zu sehen! Die Tiere sind tatsächlich so gestaltet, dass es ein Eckchen zum Streicheln für ein realistisches Gefühl gibt. Eine Kuh fühlt sich anders an als ein Ferkel! Aha! Es gibt viele Fühl- und Glitzerelemente, die es zu erkunden gilt. Das macht sehr viel Spaß!
Farben sind ebenfalls ein Thema im Buch. Die Hintergründe sind verschieden farbig gestaltet und laden ein zum Kennenlernen von Grün, Rot, Gelb und Blau.
Aber auch neue Begriffe können erlernt werden. Zu jedem Bild gehört ein gereimter Zweizeiler. Das gibt viel Stoff für die Beschäftigung mit dem Kind, das vielleicht bald versuchen wird, mitzusprechen.

Das Buch ist für Babys ab einem halben Jahr gedacht. Aber ich denke, so richtig interessant wird es für Kinder, die ein bisschen älter sind. Denn erst dann können Kinder verstehen, was sie da sehen. Das Bauernhofthema ist für die Kleinen sehr spannend. Es macht ihnen viel Spaß, Tiere kennenzulernen! Es sind echte Fotos von den Tieren und den landwirtschaftlichen Fahrzeugen im Buch. Somit wird also ein sehr realistisches Bild vermittelt.

Das Bilderbuch hat ein schönes handliches Format mit einem dicken wattierten Einband. So lässt es sich von kleinen Kinderhänden gut greifen.

Rezension von Heike Rau

Franziska Jaekel
Mein Fühlbilderbuch – Bauernhof – Mit Reinem, Fühl- und Glitzerelementen
14 Seiten, Pappbilderbuch
Dorling Kindersley
ISBN-10: 3831034893
ISBN-13: 978-3831034895
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Judith Drews: Antons ganze Welt

Judith Drews: Antons ganze Welt

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Anton ist ein kleines Hasenkind. Den ganzen Tag hat er viel zu tun. Er macht das, was alle Kinder machen.
Zunächst wird Anton vorgestellt. Die Kinder lernen die Familie kennen: Mama, Papa, Antons Schwester, Oma und Opa und seinen besten Freund. Auch gibt es Haustiere in der Familie.
Ein Tag in Antons Leben ist sehr turbulent. Er ist ein sehr aufgewecktes Hasenkind. Aber er folgt auch der täglichen Routine mit Aufstehen, Anziehen, Frühstücken, Zähneputzen usw. Natürlich spielt Anton gerne. Er ist Rennfahrer, Musiker, Künstler und Gärtner. Er malt, bastelt und sieht sich Bücher an. Das kann Anreiz für Kinder sein, auch diesen Beschäftigungen nachzugehen oder sie auszuprobieren, wenn es gerade langweilig ist.

Das Buch ist sehr umfangreich mit seinen knapp 100 Seiten. Auch inhaltlich werden viele Themen angesprochen. Anton ist ein freundliches und sympathisches Hasenkind. Mit ihm können sich die Kinder schnell identifizieren und Vergleiche ziehen. Die Texte sind kurz und auch die Zeichnungen sprechen eine klare Sprache. Alles ist für Kinder gut erkennbar und nachvollziehbar. Das Ansehen macht Spaß, auch weil die Bilder sehr farbenfroh sind.

Das Buch hat reißfeste Seiten und ist damit sehr robust. Konzipiert ist es für Kinder ab 1 Jahr. Wobei ich denke, dass die Kleinen ruhig noch ein paar Monate älter sein dürfen. Das Buch ist gut geeignet für Kinder, die Sprache entdecken. Vorleser und Kind erhalten viele Anregungen für einfache Gespräche und gemeinsame Vorhaben im alltäglichen Leben. Kinder können vergleichen, sich ein Beispiel nehmen, Spielideen entnehmen und vieles mehr. Auch kann das Buch selbst zum Spielen genutzt werden. Es gibt ein wiederkehrendes Element, Antons Teddybär, das auf fast allen Seiten auftaucht.
Das sehr stabile und schön gestaltete Kinderbuch ist also empfehlenswert!

Rezension von Heike Rau

Judith Drews
Antons ganze Welt
96 Seiten, gebundenes Bilderbuch
ab 1 Jahr
Beltz & Gelberg
ISBN-10: 3407823150
ISBN-13: 3407823150
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Eva Muszynski: Wo ist die Maus?

Eva Muszynski: Wo ist die Maus?

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Der Elefant sitzt auf der Wiese und wartet auf die Maus. Er wartet und wartet und wartet. Doch Mathilda lässt sich nicht blicken. Also fragt Erwin den Fuchs, ob er Mathilda gesehen hat. Doch da unten, wo Fred hinschaut, ist sie nicht. Als nächstes fragt der Elefant die Giraffe. Gabi hat aus ihrer Höhe einen schönen Rundumblick. Doch auch da oben ist Mathilda nicht. Der Elefant ist geduldig. Aber Mathilda scheint nicht mehr zu kommen, was er sehr schade findet. Er steht auf und geht. Auf der nächsten Seite wird ersichtlich, wo die Maus steckt.

Zunächst fällt natürlich auf, dass es sich bei dem Buch um ein Öko-Pappbuch aus Recyclingpapier handelt, das mit Ökofarben bedruckt ist. Das ist eine gute Sache, auch wenn das Buch recht dunkel wirkt und die Farben nicht strahlen. Dass können Eltern zum Anlass nehmen, schon mit kleinen Kindern, soweit sie es verstehen, über Umweltschutz zu sprechen.
Das Buch hat schöne dicke Pappseiten, die gut für Kinderhände geeignet sind. Gedacht ist das Buch für Kinder von 2 bis 4 Jahren.

Erzählt wird eine spannende Episode aus dem Leben von Elefant Erwin und Maus Mathilda. Für Kinder ist es ein spannendes Buch mit einer gelungenen Überraschung am Ende.
Eine lange Beschäftigung mit dem Buch ist möglich. Die Kinder lernen verschiedene Tiere kennen. Und bald werden sie sich sicher auch die Namen gemerkt haben. Interessant ist es, festzustellen, dass Fuchs und Giraffe unterschiedliche Blickwinkel haben. Daraus entstehen natürlich einige Fragen, wo die Maus denn tatsächlich sein könnte.
Es ist erstaunlich, wie geduldig Erwin ist, auch wenn seine Beharrlichkeit im Moment nicht belohnt wird.
Die Bilder sind einfach gehalten und nicht mit Details überfrachtet. Kinder können sich so gut auf das Wesentliche konzentrieren. Die Tiere sind sehr schön gezeichnet und ihre Mimik aussagekräftig.
Das Pappbilderbuch sorgt also für viel Gesprächsstoff zwischen Vorleser und Kind.

Rezension von Heike Rau

Eva Muszynski
Wo ist die Maus?
Vierfarbiges Öko-Pappbilderbuch mit Ökofarben
2 – 4 Jahre
Beltz & Gelberg
ISBN-10: 3407823037
ISBN-13: 978-3407823038
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Matthias Weinert: Max, Opa und das Vogelei

Matthias Weinert: Max, Opa und das Vogelei

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Max lebt bei seinem Großvater. Die beiden Mäuse haben ihr Zuhause in einer alten Kuckucksuhr, die verborgen im Gebüsch am Waldrand steht. Eines Tages, es ist ein wunderschöner Frühlingsmorgen, weckt Max seinen Opa, um mit ihm einen Morgenspaziergang zu unternehmen. Auf ihrem Weg finden die beiden ein Vogelei im Gras. Als der Opa das Ei gegen das Licht hält, sieht er ein kleines Vogelküken. Also wird das Ei zum Ausbrüten mitgenommen.

Es wird mit erwärmten Steinen und Daunenfedern in eine Kiste gepackt, damit es nicht auskühlt. Eines Tages schlüpft eine kleine Blaumeise aus und wird liebevoll von Max und seinem Großvater gefüttert und aufgezogen. Der kleine Moritz ist sehr aufgeweckt und sorgt für Unordnung in der Kuckucksuhr. Also geht es zum Spielen und Lernen hinaus.

Als eines Tages eine Vogelfrau sich für Moritz interessiert, folgt er ihr. Max möchte nicht, dass sein neuer Freund davonfliegt und fängt ihn nach einer abenteuerlichen Verfolgungsjagd wieder ein. Aber der Opa erklärt seinem Enkel, dass er Moritz fliegen lassen muss, wenn er dem Vogel ein guter Freund sein will.

Die kleine Geschichte ist ganz wundervoll erzählt und gezeichnet.
Wenn der Text ein paar Mal vorgelesen wurde, können Kinder die Geschichte anhand der Bilder gut nacherzählen und sich auch mal allein mit dem Buch beschäftigen. Die Geschichte hat viel Spannendes. Es macht Kindern und auch den vorlesenden Erwachsenen Spaß, zu verfolgen, wie das kleine Vogelküken sich entwickelt, wie Max und Moritz Freunde werden, sich trennen und trotzdem weiter zusammengehören. Was Freundschaft bedeutet, wird hier sehr schön verdeutlicht.

Matthias Weinert erzählt und zeichnet mit sehr viel Fantasie und Einfallsreichtum. Es kann auch mal ein einzelnes Wort sein, das Emotionen weckt. So meint der Enkel zu seinem Großvater, dass beide nun Mäusevogeleltern werden. Eine schöne Wortschöpfung!
Die Illustrationen sind detailreich, farbenfroh und verspielt gehalten. Das Anschauen macht sehr viel Freude, weil es so unglaublich viel zu entdecken gibt. Das humorvolle Buch begeistert, weil es so liebevoll gemacht ist.

Rezension von Heike Rau

Matthias Weinert
Max, Opa und das Vogelei
72 Seiten, gebunden
Lappan Verlag
ISBN-10: 3830312008
ISBN-13: 978-3830312000
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Adolf Holst: Die Mäuschenschule

Adolf Holst: Die Mäuschenschule

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Vater, Mutter und drei Kinder gehören zur glücklichen Mäusefamilie. Im Sommer lebt diese in einem Häuschen, einer umgedrehten Tasse, im Waldwinkel, zwischen Löwenzahn, Gänseblümchen und Klee. Keine Katze hat bisher das Versteck entdeckt, so dass das Leben recht unbeschwert ist.
Die Kinder gehen natürlich in die Mäuschenschule und lernen alles, was sie für das Leben brauchen. Jedes Kind kommt gerne hierher.

Beschrieben werden die Aktivitäten der „Mausleut“ im Buch in einer Reimform. Die Verse lassen sich gut lesen, sind gefühlvoll formuliert und sorgen für eine unnachahmliche Stimmung. Kinder können miterleben, was geschieht und bei einem Hochzeitsball oder einer Ausfahrt dabei sein. Sogar in den Mausezirkus geht es.

Besonders liebreizend sind die Bilder der Zeichnerin Else Wenz-Viëtor, die so detailreich gemalt hat, dass es eine Freunde ist, diese zu betrachten. Die Farbpalette ist groß, auch wenn die Farben eher gedeckt gehalten sind. Auf dem farbigen Papier wirkt das sehr gut.
Das Bilderbuch ist ein Klassiker unter den Kinderbüchern, erschien es doch erstmals 1929. Es dürfte auch heute noch die ganze Familie verzaubern.

Rezension von Heike Rau

Adolf Holst
Die Mäuschenschule
Bilder von Else Wenz-Viëtor
20 Seiten, gebunden
ab 5 Jahren
Lappan Verlag
ISBN-10: 3830311540
ISBN-13: 978-3830311546