Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Amazon Bestseller


  • Werbung




  • Facebook

  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Hochzeit in Jerusalem

    Von Claudine Borries | 8.April 2007

    Niemand will ständig von der Familie behelligt werden, um familiäre Angelegenheiten für andere, insbesondere Verheiratungen, mit zu regeln. Die junge Anja gerät in eine bedauerliche Lage, da ihre Mutter sie drängelt, für den Bruder eine Braut aufzutreiben.
    Sie ist nicht erbaut und verweigert sich diesem Anliegen!

    Als Kontingentjüdin ist sie mit ihrer Familie Anfang der neunziger Jahre aus Russland nach Deutschland gekommen und lebt inzwischen nach westlichem Muster ihr eigenes Leben.

    Im Internet stößt Anja zufällig auf Julian.
    Er sucht Hilfe, um seinen jüdischen Wurzeln auf die Spur zu kommen. Sein Vater hatte ihn recht unvermittelt darüber in Kenntnis gesetzt, dass er durch ihn, seinen Erzeuger, jüdischer Herkunft sei. Viel mehr kann er von diesem schweigsamen und von der Mutter geschiedenen Mann leider nicht erfahren.
    Anja bietet dem neuen Freund unvoreingenommen und ohne tiefere Absichten ihre Hilfe an.
    So beginnt eine Reise durch das Dasein als Jude im heutigen Deutschland und in die Vergangenheit gekoppelt an eine nicht ganz einfache Beziehung zu Julian.

    Da ist von den Gutmenschen die Rede, die sich heute gerne und fast aufdringlich mit jüdischen Freunden umgeben; da gibt es eine Vielzahl von Verwandten hier und in aller Welt verstreut, die auf eine chaotische Weise alle miteinander verbunden sind. Und wie hat man sich überhaupt jüdisches Aussehen vorzustellen? Keine anzügliche Frage bleibt ausgespart.
    Anjas Erinnerungen an Russland und ihr Leben heute zeigen anschaulich, wie sehr das Leben und die Identitätssuche gerade der jüngeren Generation jüdischer Herkunft mit den Jahren und abhängig von den Ortswechseln einem Wandel ausgesetzt ist.

    Julian will mehr über den jüdischen Glauben und die religiösen Riten herausfinden. So planen die beiden jungen Leute eine Reise nach Jerusalem. Unvermutet und nicht gerade erwünscht schließt sich die Familie von Anja den Reisenden an, um bei der Hochzeit einer Cousine dabei zu sein.
    Die Hochzeit in Jerusalem bietet Anlass, sich all derer zu erinnern, die überall und nirgendwo zu Hause sind!

    Es handelt sich bei diesem Buch um eine Mischung aus Identitätssuche und Entwicklungsroman.

    Die spritzige Lebendigkeit, mit der Erfahrungen und Begegnungen beschrieben werden, ist von hintergründigem Humor und feiner Selbstironie.
    In einem unkonventionellen Stil und mit einfallsreichen Gedanken wird die Mischpoche unter die Lupe genommen.

    Das Buch ist voller Ideen, feinem Zynismus und freimütiger Beobachtung. Mit lakonischen und unbefangenen Bemerkungen amüsiert sich die Protagonistin über Jugendliche mit linken Ideologien und reichen Eltern im Hintergrund. Andere modische Ideologien werden auf feinsinnige Art auseinander genommen.
    Die leise Melancholie zum Ende der Erzählung hin bietet eine Ahnung davon, dass das Leben in der Fremde nicht immer leicht zu ertragen ist.

    Die Autorin hat ein ähnliches Schicksal wie ihre Heldin.

    Sie ist jung, kommt aus Russland und bezeichnet sich als jüdische Deutsche. Mit ihrem ersten Roman Meine weißen Nächte (2004) war sie sehr erfolgreich. Sie wurde 2005 mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet.
    Man wünscht sich noch viele gleichwertige Romane aus ihrer Feder!

    Lena Gorelik
    Hochzeit in Jerusalem
    Auf Identitätssuche
    ISBN:3865550371
    Bestellen



    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... 726 Aufrufe Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein | Tags , , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare und Meinungen

    Was ist Ihre Meinung zu diesem Buch oder der Rezension?



    Top Suchbegriffe:

    • hochzeit in jerusalem buch
    • rezension hochzeit in jerusalem