Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Die Wellenläufer: Band 1 Muschelmagie

    Von hera | 16.Juni 2006

    Bei einem Beben 1692 in Port Royal in Jamaika starben mehr als 2000 Menschen. Bei diesem Beben wurde etwas Magisches freigesetzt. Diese Magie ist in die neugeborenen Kinder gefahren, die ganz in der Nähe waren, und hat sie mit einer besonderen Fähigkeit ausgestattet. Wellenläufer oder auch Quappen werden diese Kinder genannt, weil sie fortan über Wasser gehen konnten. Zu ihnen gehört auch die 14jährige Jolly, die glaubt, dass außer ihr mittlerweile kein Wellenläufer mehr am Leben ist.

    Jolly ist auf einem Piratenschiff zuhause, der „Mageren Maddy“ unter Captain Bannon. Die Freibeuter haben einen lohnenden Fang ausgemacht. Es ist ein spanisches Schiff, dass aussieht, als hätte es Probleme. Die Mannschaft gelingt es, die Schlacht zu gewinnen. Doch irgendetwas stimmt nicht und schnell wird klar, dass die Besatzung der „Mageren Maddy“ in eine Falle gelockt gegangen ist. Da ihr eigenes Schiff am sinken ist, müssen sie die Flucht mit dem gekaperten Schiff antreten. Doch als die Piraten die Segel öffnen und die mächtigen Stoffpakete entrollen, fallen große Tonkrüge herab, die beim Aufprall in Stücke zerbrechen. Heraus krabbeln zahllose giftige Spinnen. Nur Jolly entkommt, da sie über das Wasser laufen kann. Sie rettet sich hinüber zur sinkenden „Mageren Maddy“. Die Galionsfigur ist ein getarntes kleines Rettungsboot, das sie an Land bringen kann.

    Doch Jolly übersieht eine Spinne, die sich ebenfalls mit in das kleine Boot gerettet hat und wird gebissen. Ein Junge, der auf einer der äußeren Inseln der östlichen Bahamas lebt, entdeckt das Mädchen. Er schafft es, sie an Land zu holen und ihr ein Gegengift zu verabreichen. Munk zeigt Jolly die Insel und auch die Kanone. Zu gerne würde Munk ausprobieren, ob diese noch funktioniert und Jolly bietet ihre Hilfe an. Der Kanonenschuss kracht ohrenbetäubend durch die Luft und scheint den Himmel auseinander zu reißen. Munks Eltern sind wenig begeistert von der Aktion. Sie erzählen nun die ganze Geschichte von den Wellenläufern und Jolly erfährt, dass sie keineswegs die einzige noch lebende Quappe ist. Auch Munk kann über das Wasser gehen. Nun wird klar, dass die Falle mit dem spanischen Schiff allein Jolly galt. Es besteht die Möglichkeit, dass die Männer, die auf der Suche nach den Wellenläufern sind, nun auch hier auf die Insel kommen.

    Der Geisterhändler bietet seine Hilfe an. Doch Jolly und Munk trauen diesem sehr mysteriös scheinenden Mann nicht recht. Als Munks Eltern bei einem unerklärlichen Unglück ums Leben kommen, haben sie jedoch keine Wahl mehr. Sie folgen dem Geisterhändler auf sein Schiff. Der erzählt ihnen von den Mächten des Mahlstroms, die schon einmal versucht haben, die Welt unter ihre Herrschaft zu bringen. Und diese Mächte sind es auch, die Jolly und Munk, aufgrund ihrer Fähigkeiten in ihre Gewalt bringen wollen. Mehr will der Geisterhändler zunächst jedoch nicht verraten. So müssen sich Jolly und Munk auf ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang einlassen.

    Soweit der Inhalt des spannenden Buchs. Die Geschichte wirkt im Comic allerdings sehr zusammengefasst und gekürzt. Anfangs fällt es nicht ganz leicht, sich in die Geschichte hineinzuversetzen. Doch dank der vielen Zeichnungen gelingt das von Seite zu Seite immer besser. Im Buch spielen viele magische Geschöpfe eine Rolle, doch leider gehen einige davon im Comic völlig unter. Dennoch wird nach und nach Spannung aufgebaut. Allerdings hat man das Gefühl, dass der Comic nicht mit dem Buch mithalten kann. Die großen detailreichen Zeichnungen entschädigen nur ein bisschen dafür. Diese einzigartige magische Stimmung, die man beim Lesen des Buches empfindet, will nicht so recht aufkommen. Empfehlenswert ist die Bildergeschichte deshalb eher für Kinder, die das Buch nicht gelesen haben.

    Rezension von Heike Rau

    Kai Meyer
    Die Wellenläufer
    Band 1: Muschelmagie
    Comic-Adaption: Yann Krehl
    Zeichnungen: Christian Nauck
    Farbe: Sven Strangmeyer
    48 Seiten, Softcover
    EHPA COMIC COLLECTION
    Egmont vgs
    ISBN: 3-7704-0978-7
    Bestellen



    ... Kommentare deaktiviert für Die Wellenläufer: Band 1 Muschelmagie | Kategorie Allgemein | Tags , , , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare geschlossen.



    Top Suchbegriffe:

    • wellenläufer inhaltsangabe
    • wellenläufer buchpräsentation
    • wellenläufer film
    • inhaltsangabe des buches die wellenläufer
    • die wellenläufer film
    • die wellenläufer inhaltsangabe von schülern
    • wellenläufer zusammenfassung
    • buchvorstellung +wellenläufer
    • die wellenläufer zusammenfassung
    • die wellenläufer inhaltsangabe
    ";