Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Atlas der Holzarten

    Von hera | 9.Juli 2007

    Die 150 vorgestellten Hölzer sind nach ihrem lateinischen Namen geordnet. Benannt werden zur eindeutigen Identifizierung also Familie, Gattung und Art eines jeden Baumes. Ablesen lassen sich aber auch immer die umgangssprachlichen Namen. Die Porträts reichen von Tanne, Rosskastanie, Brasilianischer Araukarie über Buchsbaum, Marienlorbeer, Pekannuss bis hin zu Ostindischem Satinholz, Bahia Rosenholz, Goldregen und Olive.

    Zunächst wird der Baum allgemein beschrieben, sein Aussehen und seine Herkunft. Diese kann man auch noch mal genau anhand einer Weltkarte sehen. Von besonderem Interesse sind die Eigenschaften, die sehr ausführlich benannt werden. Der Leser erfährt hier zum Beispiel das Trocknungsverhalten des Holzes. Man erfährt sogar die Anfälligkeit für Schädlingsbefall. Stichpunkte wie Schlagfestigkeit, Steifigkeit, Dichte, Bearbeitbarkeit, Biegesteifigkeit und Druckfestigkeit werden der Reihe nach abgearbeitet. Diese Eigenschaften sind in Textform verarbeitet, aber auch auf einen Blick an einer Tabelle abzulesen. Auch die Verwendung des Holzes wird aufgezeigt. Man sieht sofort mit welchen Holz sich gut drechseln oder schnitzen lässt, ob es sich für den Bau von Musikinstrumenten eignet, ob es im Möbelbau Verwendung findet oder sich als Material für Fußböden oder als Furnier eignet oder zum Bau eines Hauses. Zu jedem der gezeigten Hölzer findet man auch immer ein großes Foto. Hier sieht man sehr schön die charakteristische Maserung des Holzes.
    Gearbeitet wird in den Portraits auch mit Symbolen. Hier gefällt besonders gut, dass diese auf jeder Seite in der unteren Randleiste erklärt werden. Unnötiges blättern nach einer erklärenden Legende entfällt also.

    Die Informationen beschränken sich aber nicht nur auf die Vorstellung der verschiedenen Hölzer. Dem Verzeichnis der Holzarten ist das Kapitel „Vom Baum zum Holz“ vorangestellt. Hier werden die Anatomie und das Wachstum des Baumes beschrieben. Das Holz wird sogar unter dem Mikroskop betrachtet, so dass die Zellstrukturen sichtbar werden. Anschließend werden Faserverlauf und Maserung untersucht. Der Autor beschreibt die Wälder der Welt vom Nadelwald bis zum Tropischen Regenwald und zeigt anhand von Karten die Vorkommen. Ökologische Aspekte spielen in diesem Buch genauso eine Rolle wie der Naturschutz hinsichtlich der Waldbewirtschaftung und Holzgewinnung. Einschnitt, Gütebestimmung, Holztrocknung und Holzschutz werden in weitern Kapiteln besprochen. Besondere Bedeutung kommt dem Holz als Werkstoff zu.

    Diese Texte sind sehr ausführlich und detailreich. Hier zeigt sich die Qualität als anspruchsvolles Fachbuch für alle die mit Holz zu tun haben, ob nun als Künstler oder Tischler usw. Die Texte sind dementsprechend mit vielen Fachbegriffen besetzt, die jedoch alle sofort erklärt werden, so dass das Buch nicht nur für den Fachmann, sondern auch für Laien lesbar ist.

    Rezension von Heike Rau

    Aidan Walker
    Atlas der Holzarten
    150 Hölzer in Wort und Bild
    Aus dem Englischen von Michael Auwers
    192 Seiten, gebunden, 276 Farbfotos und Zeichnungen
    150 farbige Verbreitungskarten und Tabellen
    Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart
    ISBN: 978-3800154418
    Bestellen



    ... Kommentare deaktiviert für Atlas der Holzarten | Kategorie Allgemein | Tags , , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare geschlossen.



    Top Suchbegriffe:

    • goldregen druckfestigkeit
    • Holzarten weltkarte
    • goldregen holz eigenschaften
    • weltkarte holzarten
    • atlas der holzarten
    • holztrocknung allgemeine stichpunkte
    ";