Browsed by
Kategorie: Naturheilkunde

Dr. Markus Strauß: Die Wildpflanzen-Apotheke – Essbare Pflanzen, die nähren und heilen

Dr. Markus Strauß: Die Wildpflanzen-Apotheke – Essbare Pflanzen, die nähren und heilen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Essbare Wildpflanzen genießen immer noch zu wenig Aufmerksamkeit. Dabei wachsen sie kostenlos. Es scheint also schwierig zu sein, dafür zu begeistern. Wildpflanzen- und Baumexperte Dr. Markus Strauß geht deshalb ein wenig anders an das Thema heran. Natürlich beschreibt auch er im Buch, wie man essbare Pflanzen, identifizieren kann und wie man erntet. Auch erfährt man, welche interessanten Vitalstoffe jede Pflanze enthält und wie sie als Heilmittel wirkt. Davon abgesehen beschreibt der Autor zudem, wie man Wildkräuter in den eigenen Garten oder wenn geeignet, in einen Blumentopf bringt. Wer also nicht am Wegesrand suchen möchte, weil hier zu viele Hunde Gassi gehen, holt sich das Unkraut einfach nach Hause in den Garten, auf den Balkon oder die Terrasse. Hier wird es zum Küchenkraut oder zum Heilkraut.

Im Buch sind die wichtigsten Wildpflanzen zu finden, darunter Löwenzahn, Echte Kamille, Wilde Malve, Mädesüß, Eberesche und Schwarzer Holunder. Interessant fand ich die Ausführungen zur Bachbunge und Sumpf-Kohldistel. Ich habe mir vorgenommen, nach diesen beiden Pflanzen, die ich bisher nicht kannte, Ausschau zu halten.

Unterteilt ist das Buch in die verschiedenen Sammelstellen. Man erfährt, was am Bach wächst, auf der Wiese usw. Wer sich zum ersten Mal mit Wildpflanzen beschäftigt, sollte sich „Das wilde Triumvirat“ ansehen. Hier geht es um Wildpflanzen, die häufig vorkommen und leicht zu erkennen sind. Es ist recht einfach, damit einen Anfang zu machen. Es gibt zahlreiche heilsame oder genussvolle Rezepte zu diesen Pflanzen. Wobei hier immer beides zusammenkommt. Denn jedes Kraut hat seine Wirkung. Der Autor spart nicht mit Informationen, Erklärungen und Tipps, sodass man eine Menge lernt.

Insgesamt gibt es 28 Pflanzenporträts mit über 60 Rezepten von Weißdorn-Herzkeksen über Gänseblümchensalat bis hin zu Schafgarbentee. Das Buch ist ansprechend mit vielen kleinen und großen Pflanzenfotos und Rezeptfotos illustriert. Dazu kommt ein Erntekalender in den Buchklappen.

Rezension von Heike Rau

Dr. Markus Strauß
Die Wildpflanzen-Apotheke – Essbare Pflanzen, die nähren und heilen
208 Seiten, Klappenbroschur
Knaur MensSana, März 2020
ISBN-10:3426658607
ISBN-13:978-3426658604
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Dorit Zimmermann: Frauen- Heilkräuter – Wohlfühlen, gesund bleiben und heilen mit der Kraft der heimischer Pflanzen

Dorit Zimmermann: Frauen- Heilkräuter – Wohlfühlen, gesund bleiben und heilen mit der Kraft der heimischer Pflanzen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Es ist nützlich zu wissen, welche Heilkräuter es gibt und wie sie zu verwenden sind. Wer sich damit beschäftigen möchte, findet Wissenswertes im Buch. Ziel ist es, Heilpflanzen kennenzulernen, Rezepturen anzufertigen und einzusetzen. Hier geht es vor allem um die Behandlung von Frauenbeschwerden und die Steigerung des Wohlbefindens.

Zunächst vermittelt die Autorin Basiswissen. Hier erfährt der Leser, was beim Sammeln von Wildkräutern zu beachten ist und wie Kräuter getrocknet und gelagert werden. Beschrieben wird ausführlich, wie Tees, Tinkturen, Essenzen usw. hergestellt werden. Es gibt eine Liste, die aufzeigt, wie Abkochung, Aufguss, Mazerat usw. unterschieden werden. Die wichtigsten Pflanzeninhaltsstoffe werden ebenfalls aufgelistet. Das können beispielsweise ätherische Öle, Flavonoide oder Schleimstoffe sein.
Das ist reichlich Lernstoff, der aber auf anschauliche und unterhaltsame Weise vermittelt wird.

Im folgenden Kapitel geht es um heimische Superfoods. Auch Bärlauch, Brennnessel, Knoblauchsrauke und Löwenzahn haben viele wertvolle Inhaltsstoffe. Die Autorin zeigt, wie sich diese Pflanzen in der Küche verarbeiten lassen.
In einem Buch, das sich mit Frauen-Heilkräutern beschäftigt, erwartet man natürlich auch sogenannte Hormonpflanzen. Dazu gehören beispielsweise Echter Alant, Hirtentäschelkraut, Mutterkraut und Rotklee. Rezepte für Anwendung werden beschrieben.
Zu den Heilpflanzen, die gut für Körper und Seele sind, zählen Arnika, Benediktenkraut, Goldrute und Johanniskraut. Auch mit diesen Pflanzen können Heilmittel hergestellt werden.
Danach folgen Kräuter für den Wellness-Bereich. Dazu zählen Ringelblume, Melisse und Rose. Selbst gemachte Pflegeprodukte stehen hier im Vordergrund.

Jede Pflanze wird ausführlich mit Texten und Bildern vorgestellt. Aber dabei bleibt es nicht. Es geht im Buch auch um die Anwendung. Die Autorin schlägt Rezepte vor, die sich gut umsetzen lassen. Hergestellt werden beispielsweise Arnika-Tinktur, Kamillenöl, antibiotisches Kapuzinerkressepulver, Ringelblumensalbe und Rosen-Badesalz. Es gibt einfache Rezepte für Anfänger und etwas aufwendigere für alle, die etwas professioneller arbeiten möchten.

Die Heilpraktikerin Dorit Zimmermann erklärt Sachverhalte auf eine sehr gut verständliche Art und Weise. Sie macht mit diesem sehr schön gestalteten Buch traditionelles Heilwissen für Interessierte anwendbar.

Rezension von Heike Rau

Dorit Zimmermann
Frauen- Heilkräuter – Wohlfühlen, gesund bleiben und heilen mit der Kraft der heimischer Pflanzen
100 Rezepturen – Tees, Salben und Heiltinkturen zum Selbermachen
192 Seiten, Klappenbroschur
Knaur MensSana
ISBN-10: 3426658283
ISBN-13: 978-3426658284
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Arnold Achmüller: Die Alpen-Apotheke – Hausmittel zum Selbermachen

Arnold Achmüller: Die Alpen-Apotheke – Hausmittel zum Selbermachen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Früher hatte die Volksmedizin einen anderen Stellenwert. Mittlerweile sind Hausmittel aber wieder interessanter geworden, vor allem auch, weil die Forschung bestimmte Heilwirkungen bestätigen kann. Allerdings ist viel an Wissen verloren gegangen. Mit diesem Buch kann man sich das wieder zurückholen.

Arnold Achmüller ist Apotheker in Wien. Er beschäftigt sich außerdem mit alpiner Kräuterkunde. Im seinem Buch vermittelt er Interessierten umfangreiches Kräuterwissen. Ein Pflanzenführer will das Buch allerdings nichts sein, auch wenn es ganzseitige, detaillierte Zeichnungen zu vielen Pflanzen gibt.

Zunächst wird erklärt, was Volksmedizin ist. Die bäuerlichen Diagnosemöglichkeiten und Heilmethoden werden beschrieben. Es gibt einige Volksheiler, die sich im Alpenraum einen Namen gemacht haben. Auch diese werden mit ihrem Tätigkeitsfeld ausführlich vorgestellt.

Den Hauptteil des Buches nimmt die Kräuterkunde ein. Hier werden verschiedene typische Pflanzen der Alpenregion mit ihren Inhaltsstoffen vorgestellt. Der Autor erklärt, wie diese bei bestimmten Beschwerden angewendet wurden. Dazu zählt zum Beispiel der Spitzwegerich. Das Besondere an diesem Buch ist, dass der Autor den aktuellen Forschungsstand mit aufzeigt. Man erfährt also, ob eine bestimmte Wirkung nachgewiesen und damit tatsächlich auch erwartet werden kann. Wer dann einen Hustensirup mit Spitzwegerich zubereiten möchte, findet das entsprechende Rezept.

Mit dem Buch lernt man also Pflanzen mit ihrer überlieferten und nachgewiesenen Wirkung bei Verdauungsproblemen, Atemwegserkrankungen und anderen Beschwerden kennen. Um diese nutzen zu können, wird erklärt, wie Salben, Wickel und mehr hergestellt werden.

Das Buch liest sich gut. Der Autor erklärt sehr verständlich. Wer sich für altes Kräuterwissen und neue wissenschaftliche Aussagen hierzu interessiert, ist mit der Alpen-Apotheke bestens beraten.

Rezension von Heike Rau

Arnold Achmüller
Die Alpen-Apotheke – Hausmittel zum Selbermachen
240 Seiten, gebunden
Knaur MensSana
ISBN-10: 3426658186
ISBN-13: 978-3426658185
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Claudia Ritter: Pflanzliche Antibiotika selbst gemacht – Heilen und vorbeugen mit Gewürzen und Kräutern

Claudia Ritter: Pflanzliche Antibiotika selbst gemacht – Heilen und vorbeugen mit Gewürzen und Kräutern

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Konventionelle Antibiotika sind bei leichten Erkrankungen oft nicht nötig. Ein zu häufiger Gebrauch fördert zudem Resistenzen. Eine Alternative können antibiotisch wirkende Kräuter und Gewürze sein. Welche es gibt und wie diese anzuwenden sind, ist Thema dieses Buches. Die Autorin beschäftigt sich ausführlich damit und gibt ihr Wissen als Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin weiter.

Sie erklärt zunächst die Bedeutung und Anwendung von Antibiotika in der Schulmedizin und beschreibt, wann diese unverzichtbar sind. Dem wird die antimikrobielle Wirkung von Pflanzenstoffen und deren Grenzen gegenübergestellt. Wer auf eine Eigenbehandlung abzielt, muss wissen, wann diese möglich ist und wann besser ein Arzt aufgesucht werden muss.

Im nächsten Kapitel geht es um die Inhaltsstoffe der Pflanzenmedizin, die Bakterien, Viren und Pilze hemmende können, darunter ätherische Öle, Lauch- und Senföle, Scharfstoffe und Gerbstoffe. Auch wird erklärt, was beim Kauf der Pflanzen und Gewürze bzw. beim Sammeln der Pflanzen beachtet werden sollte. Verschiedene Erreger werden benannt, die infolge mit der entsprechenden alternativen Medizin bekämpft werden können.

Im Kapitel „Indikation und Rezepte“ wird aufgezeigt welche Pflanzen in welcher Form bei bestimmten Beschwerden angewendet werden. Es gibt hier zahlreiche interessante Rezepte, die für Erleichterung sorgen können, also beispielsweise bei Husten und Schnupfen. Darunter sind Tinkturen, Inhalationen und Teeaufgüsse. Alle verwendeten Gewürze und Kräuter, darunter auch eher Unbekanntes wie Ajowan und Paradieskörner, gibt es dann nochmal in interessanten Kurzporträts.

Das übersichtlich gestaltete und mit Bildmaterial versehene Buch ist sehr aufschlussreich und sollte in keiner Hausapotheke fehlen. Bei vielen Beschwerden kann man sich mit den Rezepten und Tipps selbst helfen oder auch vorbeugen. Alles ist verständlich erklärt und gut nachvollziehbar. Man kann dem Buch Lehrreiches entnehmen und sein Wissen erweitern.

Rezension von Heike Rau

Claudia Ritter
Pflanzliche Antibiotika selbst gemacht – Heilen und vorbeugen mit Gewürzen und Kräutern
144 Seiten, Klappenbroschur
Verlag Eugen Ulmer
ISBN-10: 3800109131
ISBN-13: 978-3800109135
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Bernard Bertrand: Das Herbarium der Heil- und Giftpflanzen

Bernard Bertrand: Das Herbarium der Heil- und Giftpflanzen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Über siebzig Giftpflanzen sind in diesem Herbarium versammelt. Und so mancher wird staunen, hier auch die Kartoffel, den Rhabarber und die Kornelkirsche zu finden. Manchmal sind es nur bestimmte Pflanzenteile, die tatsächlich giftig sind oder die Dosis ist bestimmend. Hier gibt es manche interessante Überraschung zu entdecken.

Eine historische Pflanzensammlung ist eine spannende Sache, für alle, die sich für Heil- und Giftpflanzen interessieren. Hintergrundwissen wird vermittelt. Spannende Details werden herausgestrichen. Mit dabei sind unter anderem Gewöhnliche Akelei, Arnika, Schöllkraut, Seidelbast, Roter Fingerhut, Gemeine Eibe, Große Brennnessel, Gemeiner Schneeball und Schwarzer Nachtschatten. Die Wirkstoffe der Pflanzen und ihre Heilwirkungen werden benannt und Botanisches wird aufgeführt. So wird zum Beispiel auch gezeigt, welche Pflanzenteile in der Küche verwendet werden können.

Das großformatige Herbarium zeigt die gepressten Pflanzen in Originalgröße immer auf einer ganzen Seite. Der Autor zeigt die Giftigkeit auf und beschreibt, was man mit Sicherheit weiß und was überliefert ist. Um einige Pflanzen ranken sich Mythen, manchmal mit Wahrheitsgehalt und manchmal nicht und manche Pflanze ist doch nicht so giftig, wie angenommen. Geschichten über wundersame Heilwirkung der Pflanzen, aber auch ihre tödlich Wirkung als Mordinstrument werden beschrieben. Weiterhin steht die Volksheilkunde im Vordergrund. Vor möglichen Verwechslungen mit anderen Pflanzen wird gewarnt.

Es gibt weiteres Fotomaterial mit historischen Aufnahmen und auch ein Bild der Pflanze in der Natur, das leider viel zu klein geraten ist. Details sind kaum erkennbar. Das ist aber das Einzige, was ich kritisieren kann. Das Buch ist sehr schön gestaltet und sehr informativ und bietet eine kurzweilige Beschäftigung mit den Giftpflanzen.

Rezension von Heike Rau

Bernard Bertrand
Das Herbarium der Heil- und Giftpflanzen
Übersetzt von Sibille Schmitz
Fotos von Yannick Fourié
192 Seiten, gebunden
Haupt Verlag
ISBN-10: 3258079145
ISBN-13: 978-3258079141
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Rosemary Gladstar: Heilkräuter in meinem Garten – 33 wichtige Heilkräuter selbst anpflanzen, ernten und verwenden

Rosemary Gladstar: Heilkräuter in meinem Garten – 33 wichtige Heilkräuter selbst anpflanzen, ernten und verwenden

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Die Welt der Heilkräuter zu betreten, ist immer wieder spannend. Traditionelle Heilmethoden sind auf dem Vormarsch. Es geht der Autorin um die Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens. Sie tritt dabei aber ausdrücklich nicht in Konkurrenz mit der Schulmedizin, denn ihr ist natürlich bewusst, dass die Naturheilkunde ihre Grenzen hat. Es gilt also immer gut abzuwägen und überlegt zu handeln. Bei ersthaften Gesundheitsproblemen muss man zum Arzt.

Die Autorin führt auf spannende Art und Weise in die Kräutermedizin ein. Sie spricht von ihren Erfahrungen und von Anwendungen, die sie empfehlen kann. Im Buch werden Heilkräuter vorgestellt, die man im eigenen Garten oder auch im Topf anpflanzen kann. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, wird beschrieben. Dabei wird auch ein Blick auf Pflanzen geworfen, die in der Umgebung wachsen. Es geht um Ernte und Verarbeitung im Allgemeinen. So wird aus der Küche eine kleine Apotheke und Tees, Kräuteröle, Salben und Tinkturen werden hergestellt. Grundsätzliches zur Kräuterbehandlung wird besprochen.

Zunächst werden neun bekannte Kräuter und Gewürze in Anbau und Verwendung beschrieben. Meist werden diese ohnehin schon in der Küche verwendet. Dazu zählen zum Beispiel Basilikum, Ingwer, Knoblauch, Salbei und Zimt. Jetzt wird natürlich insbesondere auf die heilende Wirkung geschaut. Zimt bei uns anzubauen, dürfte allerdings ein Abenteuer werden. Da müsste man schon Auswandern, um das probieren zu können. Dennoch können die Rezepte genutzt werden, denn Zimt ist ja leicht erhältlich.

Es folgen „24 unbedenkliche, wirksame Heilkräuter“. Das würde ich so allerdings nicht unterschreiben. Denn hier findet man auch Baldrian, Holunder, Weißdorn, Johanniskraut und Süßholz. Tatsächlich sieht man in den Gegenanzeigen dann doch einige Hinweise darauf, wann die Verwendung unterlassen werden muss. Es ist also wichtig, die Ausführungen zu den Pflanzen vor der Nutzung komplett durchzulesen.

Die Pflanzenporträts sind sehr ausführlich gehalten und lesen sich auch sehr gut. Die Autorin verfügt über sehr viel Erfahrung. Ich habe einige Rezepte und Anwendungsmöglichkeiten gefunden, die ich so noch nicht kannte. Das macht das Buch natürlich ausgesprochen spannend. Auch wenn man sich schon ein wenig mit der Pflanzenmedizin auskennt, kann man noch viel dazulernen.

Rezension von Heike Rau

Rosemary Gladstar
Heilkräuter in meinem Garten – 33 wichtige Heilkräuter selbst anpflanzen, ernten und verwenden
232 Seiten, gebunden
Narayana Verlag
ISBN-10: 3944125398
ISBN-13: 978-3944125398
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Tobias Müller und Anja Grambihler: Teestunde! – Lieblingstees aus Kräutern, Früchten & Co. selbst mischen

Tobias Müller und Anja Grambihler: Teestunde! – Lieblingstees aus Kräutern, Früchten & Co. selbst mischen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Tees sind immer für eine Pause gut. Dass die richtige Mischung Kraft und Energie gibt, wissen Teetrinker längst. Und diese Mischungen kann man auch ganz leicht selbst nach eigenen Bedürfnissen und Geschmack zusammenstellen. Die Kräuter dafür müssen nicht alle gekauft werden. Vieles lässt sich in der Natur sammeln.

Die Autoren bringen ihre Erfahrungen ein. Beide sind Apotheker, Anja Grambihler hat eine Zusatzqualifikation für Homöopathie und Naturheilverfahren, und Tobias Müller vertreibt über eine Online-Teemischplattform Tees, für die er im Buch auch immer wieder Werbung macht.

Zunächst gibt es allgemeine Informationen über Teekräuter und das Sammeln und Trocknen dieser und Hinweise zu den im Buch vorgestellten Teemischungen, die in zwei Rubriken, die Wellnesstees und die Gesundheitstees, untergliedert sind.

Die Wellnesstees sollen für Entspannung und Wohlbefinden sorgen. So gibt es hier zum Beispiel einen Entspannungstee mit Lavendelblüten, Melissenblättern, Hopfenzapfen, grünem Hafer und Griechischem Bergtee. Ganz anders ist der frische Früchtetee mit Granatapfelschalen, Hagebuttenfrüchten, Holunderbeeren, Heidelbeeren und Berberitzenbeeren. In diesem Kapitel findet man auch einen Männertee mit interessanter Rezeptur.

Bei den Gesundheitstees stehen Kräutermischungen im Vordergrund, die heilsam sind. Auch hier kann man sich heraussuchen, was gebraucht wird. Das kann ein Bronchialtee sein oder ein Magen- und Darmtee.

Es macht Spaß, sich mit dem Buch zu beschäftigen. Es ist sehr ansprechend mit Fotos illustriert. Die Texte sind gut und verständlich geschrieben. Es sind nicht nur Teesorten aufgeführt, die jeder kennt, sondern schon einige mehr. Wobei die Erklärungen im Buch zu diesen eher unbekannten Wurzeln und Kräutern schon etwas knapp gehalten sind. Aber das ist dann wiederum auch eine Anregung hier weiter zu recherchieren, wenn Bedarf besteht.

Zu jedem Tee gibt es Hinweise für Kräutersammler. Mit diesen ersten Informationen und einem guten Pflanzenbestimmungsbuch kann man sich dann auf in die Natur machen und Kräuter selbst sammeln.

Es lässt sich gut mit dem Buch arbeiten, das informativ und inspirierend zugleich ist. Sehr praktisch ist es, dass auch gleich noch diese zwei Teefilterhalter mit zum Set gehören. Sie haben, und das ist sehr witzig gemacht, die Form einer klassischen Teekanne und decken Tasse oder Kanne beim Ziehenlassen des Tees gut ab.

Rezension von Heike Rau

Tobias Müller und Anja Grambihler
Teestunde! – Lieblingstees aus Kräutern, Früchten & Co. selbst mischen
Set mit Buch und 2 Teefilterhaltern
64 Seiten, gebunden
Südwest Verlag
ISBN-10: 3517089672
ISBN-13: 978-3517089676
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Eliane Zimmermann: Aromatherapie für Sie – Duftpflaster und Seelentröster

Eliane Zimmermann: Aromatherapie für Sie – Duftpflaster und Seelentröster

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Düfte können uns verzaubern. Sie beeinflussen unsere Stimmung oder wecken Erinnerung. Die Aromatherapie macht sich das zunutze. Damit werden Pflanzendüfte zu Heilmitteln bei seelischen oder körperlichen Beschwerden. Die Autorin, eine Heilpraktikerin mit Diplom in der Aromatherapie, zeigt im Buch ihre Erfahrungen auf und gibt diese auf ansprechende und gut verständliche Art und Weise weiter.

Das Heilverfahren, auch wenn es seine Grenzen hat, ist gut in der Selbstbehandlung anwendbar, wenn man über entsprechendes Wissen in der Anwendung verfügt. Eliane Zimmermann konzentriert sich im Buch auf sechzehn verschiedene ätherische Öle und ihren Einsatz in der Hausapotheke. Damit ist das Buch inhaltlich übersichtlich gehalten und überfordert nicht. Es ist also auch für Einsteiger geeignet.

Zunächst beschreibt die Autorin, was wir mit bestimmten Düften verbinden und wie diese wirken. Man sieht die sechzehn verwendeten ätherischen Öle in einer übersichtlichen Tabelle und kann hier schon einmal die wichtigsten gesundheitlichen Wirkungen ablesen.

Die folgenden Kapitel sind nach Anwendungsbereichen der ätherischen Öle unterteilt. Das sind zum Beispiel „Stress lass nach“ oder „Pflegendes für Haut und Haar“. Viele Rezepte haben Wellness-Charakter. Es geht also darum Wohlbefinden zu schaffen, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und Gesundheit zu fördern. Wobei ätherische Öle auch zusätzlich zur schulmedizinischen Behandlung eingesetzt werden können. Die Autorin weist auch immer wieder auf die Grenzen der Selbstbehandlung hin und zeigt auf, wann ein Arztbesuch oder der Gang zum Heilpraktiker ratsam ist.

Die Autorin beeindruckt mit ihrem Wissen und ihrem Einfühlungsvermögen. Die Anwendung der ätherischen Öle wird unkompliziert dargestellt. Die Rezepte sind sehr einfach nachzuvollziehen. Verwiesen wird oftmals auch auf weitere sanfte Behandlungsmethoden, wie etwa die Homöopathie. Mit dem Buch und Basisausstattung hat man eine gute Hilfe bei Befindlichkeitsstörungen, Stimmungstiefs und kleinen Wehwehchen zur Hand.

Rezension von Heike Rau

Eliane Zimmermann
Aromatherapie für Sie – Duftpflaster und Seelentröster
Die besten Öle zum Entspannen, Anregen und Heilen
116 Seiten, broschiert
TRIAS Verlag
ISBN-10: 3830468652
ISBN-13: 978-3830468653
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Reinhard Schiller: Die Hildegard-Pflanzen-Apotheke – Heilpflanzen für ein gesundes Leben

Reinhard Schiller: Die Hildegard-Pflanzen-Apotheke – Heilpflanzen für ein gesundes Leben

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Auf die Naturheilkunde besinnt man sich heute wieder gerne. Dabei fällt natürlich auch der Name Hildegard von Bingen. Von ihr sind viele praktische Anleitungen überliefert, die der Heilpraktiker Reinhard Schiller mit dem vorliegenden Buch aufgegriffen hat.

Zunächst kann der Leser einen kleinen Abriss über das Lebenswerk und die Ansichten der Hildegard von Bingen und ihre Art zu heilen nachlesen. In der Hildegard-Heilkunde kommen aber auch Nahrungsmittel zur Sprache, die als hinderlich oder fördernd für die Gesundheit zu sehen sind. Diese sind ebenfalls aufgelistet.

Wer gerne selbst Heilpflanzen im Garten anbauen möchte, erfährt Wissenswertes. Auch bei den Grundlagen zur Zubereitung von Heilmitteln geht es ins Detail. Der Leser erfährt, welche „Laborausrüstung“ gebraucht wird und wie Heilmittel hergestellt werden, wie also beispielsweise Pflanzensäfte, Salben oder Kräuterhonig zubereitet werden.

Naturmedizin, auch wenn sie aus Pflanzen gemacht ist, hat immer eine Wirkung und damit bei falscher Anwendung auch eine Nebenwirkung. Eine Verwendung sollte also, wenn man nicht selbst ausdrücklich in der Naturheilkunde bewandert ist, mit dem Hausarzt abgesprochen werden. Auch darauf verweist der Autor.

Die Heilpflanzen der Hildegard von Bingen werden in kleinen Pflanzenporträts von A – Z vorgestellt. Dabei kommt die Heilerin auch immer mit Zitaten zu Wort. Das wird, wenn nötig, vom Autor kommentiert. Zu jeder Pflanze steht, bei welchen Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen diese angewendet wird. Es folgen ein oder mehrere Rezepte. Man kann also gut sehen, welche Relevanz die Hildegard-Pflanzenmedizin heute wieder hat und diese mit Hilfe des Buches für sich nutzen.

Das Buch hat eine schöne Aufmachung. Die Seiten sind gut durchstrukturiert und mit vielen Fotos versehen. Es gibt ein Register, so dass man schnell relevante Seiten zu einem Suchbegriff finden kann. Das Buch ist zum Informieren und Nachschlagen bestens geeignet.

Rezension von Heike Rau

Reinhard Schiller
Die Hildegard-Pflanzen-Apotheke
Heilpflanzen für ein gesundes Leben
132 Seiten, gebunden
St. Benno Verlag
ISBN-10: 3746234662
ISBN-13: 978-3746234663
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Ursel Bühring: Kuren für Körper und Seele

Ursel Bühring: Kuren für Körper und Seele

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Unsere Zeit ist von Stress, Hektik und Zeitmangel geprägt. Hohe Anforderungen sind eine nicht zu unterschätzende Belastung. Wer gesund und leistungsfähig bleiben möchte, muss gegensteuern. Mit einer Kur kann man das tun. Und das, wenn man möchte, ganz nebenbei und unkompliziert, aber mit Regelmäßigkeit und natürlich dem Bewusstsein, sich Gutes zu tun.
Mit „Kuren für Körper und Seele“ bietet die Autorin entsprechende Anleitungen.

So kümmert man sich im Jahresverlauf für eine bestimmte Zeit um ein Organ. Entweder zur Vorbeugung, zur Gesunderhaltung oder auch weil bereits spürbar wird, dass Hilfe nötig ist. Vorn im Buch gibt es einen Kurplan für zwei Jahre. Man kann diesem Plan genauso folgen oder einfach raussuchen, was einem selbst wichtig ist und nur eine oder zwei Kuren im Jahr machen. Das ist das Schöne am Buch: Die Autorin gibt keine Anweisungen, sie macht Vorschläge.

Die Kur selbst lässt sich ebenfalls unterschiedlich gestalten. Es richtet sich danach, was man an Vorkenntnissen in der Naturheilkunde hat und wie viel Zeit zur Verfügung steht. Man kann selbstgesammelte und aufbereitete Kräuter verwenden, in der Apotheke oder im Reformhaus gekaufte oder fertige Zubereitungen.

Durch jede Kur führt die Autorin auf ansprechende Weise. Sie geht auf das jeweilige Organ ein, das gestärkt werden soll, zeigt die Heilkräuter, die eingesetzt werden und beschreibt deren heilkräftige Wirkung. Wann immer es sich anbietet, werden Kräuter auch in genussvollen Rezepten mitverarbeitet. Weiterhin gibt es zahlreiche Tipps zur gesunden Lebensführung.

Das Buch überzeugt inhaltlich. Man kann eine Menge Nützliches lernen und bekommt Hilfe zur Selbsthilfe. Man lernt außerdem Verantwortung für seine Gesundheit zu übernehmen. Über Kuren Krankheiten vorzubeugen und Wohlbefinden zu schaffen, muss nicht schwierig oder zeitaufwändig sein.

Auch die Gestaltung des Buches gefällt gut. Die Inhalte sind gut sortiert und übersichtlich gehalten. Es gibt außerdem sehr viel anschauliches Bildmaterial. Die Autorin motiviert. Sie bringt ihre Begeisterung für die Heilpflanzenkunde auf eine sehr ansprechende Weise an den Leser weiter.

Rezension von Heike Rau

Ursel Bühring
Kuren für Körper und Seele
192 Seiten, gebunden
Verlag Eugen Ulmer
ISBN-10: 3800176726
ISBN-13: 978-3800176724
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen