Browsed by
Kategorie: Allgemein

Elke Wißmann: Unsere Landgasthöfe – Genuss-Ausflüge in Baden-Württemberg

Elke Wißmann: Unsere Landgasthöfe – Genuss-Ausflüge in Baden-Württemberg

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Landgasthöfe haben oft einen ganz besonderen Charme. Man muss ein bisschen kreuz und quer fahren, so wie die Redakteurin, Autorin und Regisseurin Elke Wißmann, um sie zu finden. Man kann sich natürlich auch auf einen guten Tipp von Bekannten verlassen oder man liest dieses Buch.

Oftmals sind Sehenswürdigkeiten Ziel eine Reise und da gehört es natürlich auch dazu in der Gegend Essen zu gehen. Beides lässt sich also gut verbinden und das ist auch das Motto des Buches.

Zunächst wird ein Landgasthof vorgestellt. Die Autorin beschreibt die Lage und ihre ersten Eindrücke vom Ambiente. Sie betrachtet die Gasträume auf ihren Wohlfühlcharakter hin und lässt ihren Blick schweifen.

Immer steckt auch eine Geschichte hinter dem Langasthof, der von Wirtin und Wirt zu dem gemacht wurde, was er heute ist. Manchmal steckt eine lange Tradition dahinter, ein anderes Mal ein Neubeginn.

Die Küche ist von persönlichen Vorlieben geprägt, meist regional und bodenständig, aber natürlich wird auch oft der Kreativität freien Lauf gelassen. Ein ambitionierter Koch mit Auslandserfahrung bringt dann auch schon mal exotische Köstlichkeiten mit ein. Für den Leser gibt es die Lieblingsrezepte der Köche zur Einstimmung. In einem Kästchen werden Basisdaten genannt, also Adressen, Öffnungszeiten usw. und auch der preisliche Rahmen wird aufgezeigt.

Die Gegend um die Landgasthöfe hat besondere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Auch größere Städte liegen in der Nähe. Die Autorin gibt Ausflugstipps und geht dabei ins Detail. Genaue Adressen und Öffnungszeiten werden mitgeliefert.
Außerdem gibt es sehr viel an Bildmaterial.

Man kann sehr gut mit dem Buch eine kulinarische Reise durch Baden-Württemberg planen, ob es sich nun um einen Urlaub oder eine Tagestour handelt. Die Autorin streicht Besonderheiten gut heraus, die das Bundesland bieten hat.

Rezension von Heike Rau

Elke Wißmann
Unsere Landgasthöfe – Genuss-Ausflüge in Baden-Württemberg
144 Seiten, broschiert
Belser Verlag
ISBN-12: 3763026657
ISBN-13: 978-3763026654
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Christian Seidel: Die Frau in mir – Ein Mann wagt ein Experiment

Christian Seidel: Die Frau in mir – Ein Mann wagt ein Experiment

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Warum dürfen Männer eigentlich keine Frauenklamotten tragen? Wer hat diese Vorschrift denn erlassen? Wieso dürfen Frauen Hosen tragen, Männer aber keine Röcke? Während Frauen sich immer mehr emanzipieren, bleiben Männer auf der Strecke. Christian Seidel will das Weibliche in sich nicht länger unterdrücken. Deshalb wagt der ausgebildete Schauspieler ein Experiment. Für ein Jahr zieht er sich an wie eine Frau, schminkt sich, trägt hohe Schuhe – und geht damit an die Öffentlichkeit. Er macht kein Geheimnis aus seinem Experiment. Christian, nun Christine, sieht gut aus als Frau und fühlt sich gut, auch wenn er Mann bleiben will. Er wird überrascht von der Wirkung, die er erzielt. Immer tiefer taucht er ein in die Frauenwelt, versucht zu erkunden, was eine Frau ausmacht. Dabei schärft sich auch sein Blick auf die Männerwelt.

Wäre Christian Seidel in die Rolle einer Frau geschlüpft, die vierzig Stunden in der Woche im Schichtbetrieb an der Supermarktkasse ihren Lebensunterhalt verdient und die auch noch Kinder zu versorgen hat, wäre sein Experiment anders verlaufen. Im Buch wird das Frausein aber über sexy Kleidung, Nylonstrümpfe und Tonnen von Schminke definiert. Der Autor beschreibt, wie sich das anfühlt und welche Wirkung er auf andere hat. Hier werden sämtliche Klischees bedient. Wirklich tiefgehende Gefühle werden nicht offenbart. Die Glaubwürdigkeit wackelt hier und da bedenklich. Selbst eine versuchte Vergewaltigung muss die Frau im Mann über sich ergehen lassen.

Wenn das Buch einfach nur unterhalten soll, dann ist es in Ordnung. Es gibt schon interessante Einblicke. Dieses Rollenspiel ist unbestreitbar eine Grenzerfahrung, ein Tabubruch. Es kommt zu komischen Situationen, die zu denken geben und es gibt interessante Einblicke und Erkenntnisse. Und das Buch provoziert natürlich auch ein bisschen.

Rezension von Heike Rau

Christian Seidel
Die Frau in mir – Ein Mann wagt ein Experiment
288 Seiten, Klappenbroschur
Heyne Verlag
ISBN-10: 3453602994
ISBN-13: 978-3453602991
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Emma Straub: Die Tage der Kirschgärten

Emma Straub: Die Tage der Kirschgärten

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Hollywood; eine Erzählung aus der Welt der Träume und Schäume.

Erzählt wird in dem vorliegenden Roman von Emma Straub die Geschichte von Elsa Emerson, die in Hollywood zu einem allseits bewunderten und mit einem Oscar gekrönten Filmstar aufsteigt.

Beginnend mit ihrer Herkunft aus Wisconsin im Jahr 1929, wo ihre Eltern ein kleines Dorftheater inmitten eines Kirschgartens betreiben, geht Elsa mit ihrem ersten Mann, einem unbedeutenden Schauspieler, nach Kalifornien, bekommt zwei Kinder und ahnt nicht, dass sie erst hier ihr wahres Glück finden wird.

Mit Staunen folgt man ihrer Wandlung von der kleinen Elsa Emerson zur hoch geachteten Schauspielerin Laura Lamont. Den Künstlernamen hat Irving Green für sie ausgesucht, den sie auf einem der zahlreichen Feste in Hollywood kennen gelernt hat.

Mit ihr besetzt er die Hauptrolle in einem seiner nächsten Filme und führt sie damit zu Ruhm und Ehre.

Irving Green gehört als einer der Chefs zu den Studios der Gardner Brothers. Die Produzenten sind reich und haben Einfluss auf die Geschicke der nachwachsenden Schauspieler. Bei ihnen findet auch Elsa/Laura ihr Glück und gelangt zu achtbarer Bekanntheit. Irving wird nach der Scheidung von Gordon ihr geliebter Mann, nach dessen frühem Tod sie ganz die Orientierung in der Welt zu verlieren droht.

Drogen, Alkohol und Geldnot bringen sie fast an den Rand ihres Lebens.

Hollywood und seine Filmstars, Aufstieg und Niedergang in der Filmbranche machen den Reiz des Romans aus. Glück, Reichtum und Verfall stehen nahe beieinander, und es gilt zu lernen, dem Schein und Flitter nicht aufzusitzen. Die Autorin Emma Straub scheint ganz in die Haut ihrer Protagonistin Elsa/Laura geschlüpft zu sein, denn ihr Roman wirkt lebensecht und überzeugend. Laura Lamont ist ein Star, der über die Höhen und Niederungen des Ruhms die Nähe und Erinnerung an ihre Heimat in Wisconsin nicht verloren gibt. Ruhm und Armut wechseln in schneller Folge, und vielleicht ist alles nur ein Traum?

Der Roman liest sich leicht und bewegend. Das Leben in Hollywood bietet alle Mal Stoff genug, um sich mit dem Glamour und der schillernden Welt im Filmgeschäft vertraut zu machen. Uns begegnet hier die leichte Muse, die jedoch nicht oberflächlich ist.

Emma Straub
Die Tage der Kirschgärten
368 Seiten, gebunden
Berlin Verlag, August 2013
ISBN-10: 3827010691
ISBN-13: 978-3827010698
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Welttag des eBooks!

Welttag des eBooks!

Welttag des eBooks 2013

Liebe Leselupe-Gemeinde,

über 40 Jahre nach Veröffentlichung des ersten eBooks, feiern wir am 06. September 2013 den ersten (noch inoffiziellen) Welttag des eBooks – eine Initiative von Leselupe.de!

Seid dabei auf Facebook und helft mit, dieses Datum zum offiziell anerkannten UNESCO-Welttag des eBooks werden zu lassen. Jeder Teilnehmer hilft! Ladet auch eure Freunde ein, so haben WIR die einmalige Chance, den offiziellen Welttag des eBooks zu gründen!

Der 06. September wurde als Ehrentag auserkohlen, um dem Tod von Michael S. Hart zu gedenken. Michael S. Hart digitalisierte im Juli 1971 an der Universität von Illinois die US-amerikanische Unabhängigkeitserklärung und stellte sie anderen Nutzern zur Verfügung – der Startschuss für das Project Gutenberg und die Geburtstunde des E-Books.

Offiziell könnte der Titel dann „United Nations International day of eBooks“ oder  „UNESCO World day of ebooks“ heißen – seien wir gespannt…

Viele Grüße und auf ein gutes Gelingen,

Tim Rohrer, 30.07.2013

Robert Kurson: Im Sog der Tiefe – Zwei Taucher lösen das Geheimnis der U-869

Robert Kurson: Im Sog der Tiefe – Zwei Taucher lösen das Geheimnis der U-869

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Vierzehn Männer brechen 1991 mit Bill Nagles „Seeker“ auf, um zu erkunden, was da auf dem Meeresgrund vor New Jersey von Fischern entdeckt worden ist.
Die Hinweise sind vielversprechend. Die Angaben stimmen. Das Echolot zeigt etwas. John Chatterton ist der Erste, der die etwa 70 Meter hinunter taucht und das fremde U-Boot sieht.
Nach Nagles Aufforderung werden die Männer zu Verbündeten, die ihr Geheimnis wahren wollen. Aber so leicht ist es nicht, eine derart sensationelle Entdeckung für sich zu behalten. So bekommt auch Richie Kohler Wind davon.
Nach dem tödlichen Tauchunfall Steve Feldmans nimmt Kohler dessen Platz ein.

Chatterton und Kohler sind nach einem Vorfall, der in der Vergangenheit liegt, nicht gut aufeinander zu sprechen, doch mit der Zeit raufen sie sich wieder zusammen. Beide haben ein gemeinsames Ziel. Sie wollen die Identität des deutschen U-Bootes, das aus dem Zweiten Weltkrieg stammt, lüften.

Bei unzähligen Tauchgängen versuchen sie, zusammen mit anderen Tauchern Informationen zu sammeln. Beide recherchieren akribisch, sichten archiviertes Material, lesen Bücher und sammeln historisch bekannte Fakten. Sie stellen Hypothesen auf, die allerdings alle widerlegt werden. Um welches U-Boot es sich handelt, steht noch lange nicht fest.

Es ist ein lebensgefährliches Unterfangen, das U-Boot weiter zu betauchen. Neben Steve Feldman lassen noch weitere Wracktaucher ihr Leben. Dennoch denken Chatterton und Kohler nicht ans Aufgeben und schreiben mit ihren Informationen schließlich die Geschichte um.

„Im Sog der Tiefe“ ist ein sehr aufregendes Buch. Es ist kein Roman. Man kann es als erzählendes Sachbuch beschreiben. Dabei ist das Buch verschiedenen Themen gewidmet. Es beschäftigt sich mit den privaten Lebensgeschichten von Chatterton und Kohler. Es geht um das Tauchen in extreme Tiefen und um das Wracktauchen im Allgemeinen. Und es geht um das rätselhafte deutsche U-Boot vor New Jersey und dessen schwierige Erkundung.

Der Autor hat dies alles sehr spannend dargestellt, sodass der Leser regelrecht mitgerissen wird. Man wird gefesselt und von den bekannt werdenden Schicksalen berührt. Dramatische Szenen werden sehr anschaulich vermittelt. Der Autor versteht, die Motivation der Taucher für ein so riskantes Unternehmen herauszuarbeiten.

Interessant ist auch das Nachwort. Hier beschreibt der Autor, wie er sich der Geschichte angenähert und ein so interessant Buch daraus gemacht hat.

Rezension von Heike Rau

Robert Kurson
Im Sog der Tiefe – Zwei Taucher lösen das Geheimnis der U-869
Aus dem Amerikanischen von Thorsten Schmidt
430 Seiten, broschiert
Unionsverlag
ISBN-10: 3293206018
ISBN-13: 978-3293206014
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Beate und Olaf Hofmann: Lockruf des Lebens – Unser Familiensabbatical in Kanada

Beate und Olaf Hofmann: Lockruf des Lebens – Unser Familiensabbatical in Kanada

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Beate und Olaf Hofmann erfüllen sich mit dem Familiensabbatical in Kanada einen Traum. Dafür gaben sie nach reiflicher Überlegung in Deutschland alles auf. Die Arbeit und das Haus. Aber sie haben Rückhalt durch Familie und Freunde. Und alles ist gut geplant. Aber nicht überplant. Sie sind keine Touristen und wollen genügend Zeit, sich treiben zu lassen, Menschen kennenzulernen oder an Orten zu verweilen, die ihnen gefallen. Mit ihnen kommt die 10-Jährige Tochter Nora, während die älteren Geschwister, die 20-Jährige Janine und der 18-Jährige Florian in Deutschland bleiben. Ganz ungebunden ist man also nicht, denn Nora ist schulpflichtig.

Das Buch ist kein Roman. Vielmehr geht es den Hofmanns darum, zu schildern, wie sich ihr Traum erfüllt hat. Es geht ihnen darum zu zeigen, welche Gründe sie bewogen hat, sich eine Auszeit für ein Jahr zu nehmen, was sie sich davon erhofft haben und was in Erfüllung gegangen ist. Es ist ein langer Prozess, bis das Zeitgefühl und die Wahrnehmung sich verändern. Erlebnisse werden zur Herausforderung und nun ganz anders verarbeitet. Die Schönheit der Landschaft prägt. Begegnungen mit anderen Menschen bieten Austausch und zeigen andere Lebenskonzepte auf.

Das Buch ist mit großer Ehrlichkeit und auch sehr emotional geschrieben. Zweifel stehen an der Tagesordnung und auch Krisen sind zu meistern. Es gelingt erst nach und nach Ruhe zu finden, eigenen Gedanken Raum zu geben oder in Gesprächen aufzuarbeiten, was wichtig scheint. Das teilen die Autoren mit ihren Lesern. Und so bekommt man viele Anstöße, über das eigene Leben nachzudenken und zu bewerten, wo man steht.

Innezuhalten scheint wichtig. Aber viel zu oft, ist man täglichem Stress ausgeliefert und hat keine Zeit. Viele Menschen halten das nicht durch, fühlen sich ausgelaugt und überlastet. Ein Sabbatical scheint eine Möglichkeit zu sein, diesem Kreislauf zu entrinnen. Für die Hofmanns war es der richtige Weg. Sie gehen gestärkt aus der Auszeit hervor, jeder für sich und auch als Familie.

Rezension von Heike Rau

Beate & Olaf Hofmann
Lockruf des Lebens – Unser Familiensabbatical in Kanada
208 Seiten, gebunden
Patmos Verlag
ISBN-10: 3843603286
ISBN-13: 978-3843603287
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Kathryn Stockett – Gute Geister

Kathryn Stockett – Gute Geister

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!Ein Buch, das mich sehr betroffen macht. Ja gut, ich weiß, dass die Amerikaner ein Farbigen-Problem hatten und auch sicherlich noch haben. Aber in diesem Buch beschreibt Kathryn Stockett das Verhältnis zwischen farbigen Dienstmädchen und ihren weißen Ladies bzw. der weißen Familie. So hautnah, so alltäglich, dass es mir unter die Haut geht. Hier habe ich begriffen, was ein „Farbigen-Problem“ im Alltag bedeutet hat und möglicherweise auch immer noch bedeutet. Die regelmäßigen, andauernden Probleme eines Haushalts machen die Unterschiede greifbar deutlich. Das Wort „Respekt“ hat hier eine zweifache Auslegung. Ein „Niemand“ zu sein, ist drastisch dargestellt worden. Es ist nicht das Große und Ganze, sondern das Alltägliche, was mich so betroffen und das Problem sehr deutlich und übertragbar gemacht hat. Das Buch umfasst die 1960er Jahre in Jackson, Mississippi, mit John F. Kennedy und Martin Luther King.

Kathryn Stockett ist in Jackson, Mississippi, aufgewachsen. Es ist ihr erster Roman, der 2009 erschien und gleich zu einem phänomenalen Erfolg wurde. 93 Wochen stand er auf der New Yorker Times Bestsellerliste. Er wurde in 40 Sprachen übersetzt. Eine Verfilmung ist in Arbeit.

Zur Geschichte: Eine außergewöhnliche weiße Frau hat ihr Studium abgeschlossen und findet keine zufrieden stellende Arbeit, weil sie sich den damaligen – in den 1960er Jahren – Konventionen nicht unterwerfen will. Nur Mann und Kinder ist nicht ihre Lebenserwartung. Beim Bridge-Nachmittag trifft sie auf Abileen, einem farbigen Dienstmädchen im weißen Haushalt. Bei ihr sucht sie Hilfe für ihre Haushalts-Kolumne, die so gar nicht ihr Ding ist. Dadurch lernt sie Minny, ein anderes farbiges Dienstmädchen mit Herz auf der Zunge, kennen. Diese drei Frauen stellen die geltenden Regeln auf den Kopf und bauen damit ihren Frust auf und ab, um letztendlich ein Buch über den Alltag der farbigen Dienstmädchen und deren versnobten Ladies zu schreiben. Damit handeln sie sich natürlich jede Menge Schwierigkeiten ein, denn Frau jeder Couleur hat die geltenden Grundsätze zu beachten und zu befolgen, sonst bekommt sie Ärger mit Mann und Frau.

Eben diese Berichte über die täglichen Anforderungen, Demütigungen und Entwürdigungen über nichtige Angelegenheiten haben mich immer wieder neu zum Nachdenken angeregt, ja sogar gezwungen. Die 60er Jahre waren für die farbigen Dienstmädchen, aber ebenso auch für ihre weißen Ladies kein Zuckerschlecken. Nun kann ich nachvollziehen, wie schwierig es für Amerika sein musste, einem farbigen Präsidenten eine zweite Amtsperiode zuzugestehen.

Kathryn Stockett – Gute Geister
Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
Verlag: btb Verlag (28. März 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 344275240X
ISBN-13: 978-3442752409
Originaltitel: The Help
-> Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen! bald auch bei Tolino kaufen!

Dave Eggers: Ein Hologramm für den König

Dave Eggers: Ein Hologramm für den König

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Neue Technologien und ihre Auswirkungen auf unser Leben.

Dem armen Alan Clay geht es schlecht. Ihn drücken Schulden, und er muss die Studiengebühren für seine Tochter aufbringen. Jetzt ist er 54 Jahre alt, geschieden und beruflich am Ende. Da ereilt ihn ein Auftrag, von dem er sich viel verspricht. Er soll für eine entstehende Stadt in der saudischen Wüste ein IT Zentrum erbauen. So reist er dort hin und muss feststellen, dass seine Leute in einem Zelt untergebracht sind. Es gibt keine ordentlichen technischen Verbindungen und der König, dem sie ihr Programm vorstellen sollen, lässt sich nicht blicken.

Traurig, melancholisch und recht hoffnungslos sieht Alan seine Chancen für eine positive berufliche Entwicklung schwinden.

Man stelle sich die Hitze und die Sandwüste vor, die sicher für Abenteuerreisende ihren Reiz haben mögen; doch die beruflichen Vorstellungen über ein Hightechzentrum in dieser öden, trockenen Gegend sind absolut gering einzuschätzen.

In einem Zustand rechter Verzweiflung schaut ihn ein Kollege an, wie er meint, dass seine Tochter ihn anschauen würde, wenn er alt und klapprig sein wird…

„ …mit dem Blick auf einen Menschen, der mehr Last als Segen war, mehr Schaden als Nutzen, irrelevant und überflüssig für den Fortgang der Welt.“ S.84

Doch noch kämpft Alan um seinen Erfolg und muss so allerhand Abenteuer und Liebesannäherungen, nicht nur zu seiner Freude, durchstehen. Dass er am Ende einen traurigen Helden gibt zeigt einmal mehr, wie sich persönliche Lebensgeschichten immer auch im Kontext von Wahrheit und Fiktion abspielen.

Dave Eggers kennt sich aus in neuen Technologien mit rabiaten Wirtschaftsmethoden und zeigt uns, wie unter der Willkür wie auch immer gearteter Potentaten alle jene ausgebootet werden, die mit der Preisentwicklung heutiger Niedriglohnländer nicht mithalten können.

Dave Eggers ist ein begnadeter Erzähler, der Realität mit Fantasie kombiniert und uns auf diese Weise vermittelt, wie die heutige Arbeits – und Wirtschaftswelt funktioniert. Wie in seinen früheren Romanen erleben wir erneut seine Fähigkeit, gesellschaftlich relevante Themen zu spannenden Romanen zu entwickeln. Sehr lesenswert!

Dave Eggers
Ein Hologramm für den König
352 Seiten, gebunden
Kiepenheuer & Witsch, 14. Februar 2013
ISBN-10: 3462045180
ISBN-13: 978-3462045185
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Florian Illies: 1913 – Der Sommer des Jahrhunderts

Florian Illies: 1913 – Der Sommer des Jahrhunderts

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Tagebuch einer beginnenden großen Künstlerepoche.

Florian Illies hat sich das Jahr 1913 ausgesucht, um einmal zu zeigen, wie gehaltvoll einflussreiche Künstler, Dichter und Denker das literarische und politische Leben des kommenden Jahrhunderts prägten. Tagebuchartig folgt er den Ereignissen und Treffen so bekannter Künstler wie Oskar Kokoschka, Ernst Ludwig Kirchner, Franz Marc, Klimsch und Schiele. In der Tat war 1913 ein Jahr des beginnenden Expressionismus in der Malerei, der Erneuerung in den Neurowissenschaften durch die Fortführung der Erkenntnisse von Sigmund Freuds Psychoanalyse, und es war das Jahr kreativer Schriftsteller, die uns die schönsten Werke der Weltliteratur schenkten. 1913 zeigten sich aber auch die Vorboten des politischen Umsturzes in Russland und Europa.

Fortlaufend zählt Illies von Monat zu Monat auf, was sich tat.

Hitler und Stalin begegneten sich zum ersten Mal. Franz Kafka und Sigmund Freud sind in aller Munde; Else Lasker-Schüler und Gottfried Benn verbindet eine stille Liebe. Die beiden Maler Franz Marc und Ludwig Kirchner treten auf den Plan, und Oswald Spengler befasst sich mit dem „Untergang des Abendlandes“.

Von allen diesen Künstler und anderen mehr hat man gehört und weiß sie einzuordnen. Doch nie hat jemand so kontinuierlich über das Jahr 1913 berichtet, in dem sich entscheidende Ereignisse ankündigten oder bereits ereignet hatten. In Wien gelangen die Maler Gustav Klimt und Oskar Schiele zu hohem Ansehen, zu denen auch Oskar Kokoschka zählte. Sie bildeten zusammen die Wiener Moderne. „Paris, München, Wien und Berlin galten insgesamt als die Frontstädte der Moderne“.

In diesem Buch wimmelt es nur so von bekannten Namen, die das Jahrhundert prägten und mit ihnen das Charisma der zwanziger Jahre ausmachten. Heinrich und Thomas Mann gehören ebenso dazu wie Hofmannsthal und Arthur Schnitzler.

Wer wissen will, wie diese Künstler, Dichter und Denker den Beginn das 20.Jahrhundert mit ihren Künsten beeinflussten, der lese diese Aufzählung, in der wohl niemand von Rang und Namen fehlt.
Zu allen weiß der Autor uns Einzelheiten zu erzählen und fügt seine Ausführungen zu einem geschlossenen Bild dieser sehr lebendigen und hoch aktuellen Zeit zusammen.
Man meint geradezu dabei zu sein, wenn Ateliers öffnen, Lesungen stattfinden oder anderweitige Veränderungen des Jahrhunderts ihren Anfang nahmen. Auch Aldi öffnete 1913 die ersten Ladentüren!
Eine äußerst labile und zugleich von Neuerungen berstende Phase deutscher und europäischer Kulturgeschichte tut sich auf.

Die Fülle des Materials ist überwältigend und lässt einen kaum zu Atem kommen. Doch bekommt man mit diesem Jahr 1913 einen Eindruck von den schöpferischen Kräften und aufwühlenden Denkrichtungen, die uns bis heute begleiten. Das Fazit ist: alle diese kreativen Künstler und Gelehrten konnten nicht verhindern, dass zwei Weltkriege unsere Kultur und unser Land tief erschütterten und Deutschland ins Abseits drängten.

1913 ist das letzte Jahr am Abgrund vor dem ersten dieser beiden Weltkriege. Das war der Bruch, mit dem der geistige und schöpferische Niedergang der deutschen Geschichte begann.

Florian Illies hat ein umfassendes und höchst informatives Werk geschaffen, das uns Aufschluss bietet über eine beginnende neue Ära, die so tragisch mit dem ersten und zweiten Weltkrieg für Deutschland endete.

Florian Illies
1913 – Der Sommer des Jahrhunderts
320 Seiten, gebunden
S. Fischer Verlag, 2. Auflage, Oktober 2012
ISBN-10: 3100368010
ISBN-13: 978-3100368010
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Jess Jochimsen: Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?

Jess Jochimsen: Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Sehr humorvolle Geschichten eines Vaters im Zusammenleben und bei der Erziehung seines Sohnes Tom. Der größte Teil der Geschichten macht Spaß beim Lesen, wohl jede Mutter oder jeder Vater erkennen viele Szenen aus dem eigenen Leben, es wird kaum jemanden geben, der sich nicht in einer der Geschichten wiedererkennt.

Bedauerlicherweise kippt dieser Spaß im dritten Drittel der Geschichten. Nahezu jede Geschichte muss ab da dafür herhalten, dass der Autor mit den bestehenden gesellschaftlichen Verhältnissen in Deutschland abrechnet. Politiker, Manager und Griechen, alle kriegen ihr Fett ab. Der erhobene Zeigefinger kommt aus seinen Höhen nicht mehr herunter. Die Sprache des Erzählers ist nicht mehr kindgerecht und die Geschichten haben auch nichts mehr mit dem Sohn zu tun, dessen Name nur noch plakativ hingeworfen wird. Der hintere Teil ist leider der verzichtbarste Teil des ansonsten überaus unterhaltsamen Buches.

Zwischendurch tauchen Widersprüche in der Familie des Erzählers auf. Meist durchweg geht man als Leser von einem alleinerziehenden Vater aus. Das wird verstärkt, als er berichtet, mit einer Freundin nicht ins Kino gehen zu können. Anschließend wird dann von Ehefrau und Mutter gesprochen. Hier ist zwischen den Geschichten keine Homogenität gegeben. Die Plausibilität leidet darunter.

Jochimsen, Jess
Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?
160 Seiten, broschiert
dtv, München
ISBN-10: 3423347155
ISBN-13: 9783423347150

© Detlef Knut, Düsseldorf 2012

-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen