Browsed by
Schlagwort: Rezepte

Tomaten – Lieblingsrezepte rund um die rote Frucht

Tomaten – Lieblingsrezepte rund um die rote Frucht

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Ich mag Tomaten sehr gerne! Sie sind in der Küche vielseitig einsetzbar. Für neue Ideen bin ich also zu haben. Dann sehen wir mal, was das kleine Büchlein zu bieten hat! Hier geht es nämlich nur um die rote Frucht. Zumindest spielt sie die Hauptrolle.

Den Anfang macht dann auch gleich eine Smoothie-Bowl. Hier kommt die Tomate mit Mango und Banane zusammen. Mit Erdbeeren, Himbeeren und Ananas harmoniert die Tomate im „Gazpacho mit Früchten, Tomaten und Balsamico“. Es gibt aber auch klassische Rezepte wie „Tomatensuppe mit Käse“, „Bunter Tomatensalat“ und „ Fleischbällchen in Tomatensauce mit Basilikum“ Besonders gut gefallen mir „Gebackene Mozzarella mit Olivenbröseln, Tomaten und Basilikum“, „Bruschetta mit gemischten Kirschtomaten“ und „Kartoffeltörtchen mit Tomatenpüree und Kabeljau“.
Wer zu viele Tomaten im Garten hat und für die kalte Jahreszeit etwas einkochen will, kann „Sauce aus frischen Gartentomaten“, „Ketchup mit Kirschtomaten“ oder „Gelee aus Tomaten und Himbeeren“ machen. Auch ein Rezept für „Getrocknete Tomaten in Öl“ ist im Buch zu finden.

Das ist eine wirklich gelungene und vor allem brauchbare Mischung an Rezepten. Die Tomate in ihrer großen Sortenvielfalt wird auf kreative Weise zu Salaten, Beilagen, Suppen und Soßen verarbeitet. Gewürzt wird mit vielen frischen Kräutern. Mal ist Schärfe mit im Spiel, mal Süße, mal wird die Tomate interessant mit anderen Zutaten kombiniert. Hier dürfte jeder auf seine Kosten kommen.

Pro Doppelseite gibt es ein Rezept. Die Kochanleitungen sind verständlich und halbwegs übersichtlich gehalten. Die Schrift ist allerdings sehr klein. Zu jedem Rezept gibt es ein ganzseitiges Foto mit dem hübsch hergerichteten fertigen Gericht. Das macht Lust aufs Ausprobieren und gibt Anregung zum Servieren.

Das kleine rote Büchlein ist hübsch anzusehen. Es eignet sich gut zum Verschenken, aber auch zum Sammeln. Es gibt schon eine Anzahl von Kochbüchern dieser Art aus dem Thorbecke Verlag.

Rezension von Heike Rau

Tomaten – Lieblingsrezepte rund um die rote Frucht
64 Seiten, gebunden
Jan Thorbecke Verlag
ISBN-10: 3799512322
ISBN-13: 978-3799512329
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Landlust: Die Rezepte Band 6 – Unsere Küche der Jahreszeiten

Landlust: Die Rezepte Band 6 – Unsere Küche der Jahreszeiten

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
In diesem Buch sind die Jahreszeiten-Rezepte aus zwei Jahrgängen „Landlust“ zu finden. Es ist also nicht nötig, sämtliche Rezepte aus der Zeitschrift auszuschneiden. Das wird ohnehin schnell unübersichtlich.
Sortiert ist das Buch aber nicht nach Jahreszeiten, sondern nach der Art der Gerichte. Man muss selbst schauen, was an Gemüse und Obst gerade Saison hat und dann ein passendes Rezept heraussuchen.

Das Kochbuch ist also in verschiedene Rubriken eingeteilt, darunter Suppen & Eintöpfe, Brot & Butter, Salate, Gemüse, Fleisch & Fisch, Ofengerichte, Nachtisch und Backwerk. Die Rezepte gehen querbeet von „Staudenselleriesuppe mit Birnenspalten“ über „Buttermilchbrot mit Sesam“, „Apfel-Zwiebelbutter“, „Eiersalat mit Kresse“, „Nudelsalat mit Brokkoli“, „Überbackene Schinkennudeln“, „Schlesisches Pilzragout“ bis hin zu „Erdbeerkuchen mit Knusperboden“ und „Quark-Krümelkuchen“.
Ausprobiert habe ich die außergewöhnliche „Senfgurkensuppe mit Forelle“. Die Suppe ist einfach zuzubereiten und schmeckt sehr gut!

Meist stehen jeweils ein bis zwei Rezepte auf einer Seite. Die Struktur ist dennoch klar. Es gibt jeweils ein Foto, eine Zutatenliste und eine Rezeptanleitung. Da viele Gerichte recht einfach gehalten sind, sind die Anweisungen dementsprechend kurz gehalten. Viele Rezepte sind damit auch für Anfänger geeignet. Aber es gibt auch Gerichte, die man ohne allzu großen Zeitaufwand für Gäste kochen kann.

Mir gefällt diese bunte Mischung frischer und moderner Hausmannskost sehr gut! Alle Mahlzeiten sind abgedeckt. Die Rezeptanleitungen sind perfekt nachvollziehbar. Auch das Format mit der Spiralbindung ist sehr praktisch, wenn das Buch offen liegen bleiben soll. Insgesamt gibt es 100 Rezepte. Wem Ideen für Mittagsgerichte, Salate oder Gebäck fehlen, findet im Buch immer ein passendes Rezept.

Rezension von Heike Rau

Landlust: Die Rezepte Band 6 – Unsere Küche der Jahreszeiten
128 Seiten, Spiralbindung
Landwirtschaftsverlag Münster
ISBN-10: 3784354947
ISBN-13: 978-3784354941
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Stéphane Reynaud: 1 Topf und fertig! – schnell, einfach, köstlich

Stéphane Reynaud: 1 Topf und fertig! – schnell, einfach, köstlich

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Mit nur einem Kopf zu kochen, ist sehr bequem, zumal die meisten Rezepte auch weniger Aufwand erfordern. Bei vielen Gerichten im Buch reicht ein Topf dann aber doch nicht aus. Wenn ich beispielsweise ein Biergulasch zubereite, ein Frikassee oder den Weißkohl mit Räucherspeck brauche ich noch eine Beilage wie Reis, Nudeln oder Kartoffeln dazu. Ein weiterer Topf wird nur dann nicht benötigt, wenn Baguette dazu serviert wird.

Nicht erwartet habe ich auch Dips zu Rohkost, für die ich keinen Topf brauche, oder eine Gemüsetarte, die auf einem Blech gebacken wird. Die Käserezepte passen ebenfalls nicht ins Konzept, auch wenn sie eine schöne Zugabe sind.

Im Buch sind vor allem Rezepte zu Eintöpfen und Schmorgerichten. Dazu zählen „Kalbfleisch mit Rübchen & Spargel“, „Lachs mit Gemüse & Oliven“, „Meeresfrüchteeintopf“. Interessant ist sicher das „Milchkalb im Heubett“ mit Bio-Heu aus dem Tierhandel. Im Buch gibt es eine schöne Variante Milchreis, aber auch „Buntes Fruchtkompott“ und „Pflaumen in Gewürzwein“.

Die Gerichte sind sehr abwechslungsreich und enthalten sehr oft Fleisch oder Fisch. Für die Schmorgerichte wird grundsätzlich ein Backofen benötigt. Und für viele Gerichte muss noch, wie schon erwähnt, eine Beilage zubereitet werden. Die Rezeptanleitungen sind meist sehr kurz gehalten. Der Aufwand hält sich also in Grenzen. Zu jedem Rezept gibt es ein ganzseitiges Foto. Hier wird meist das Gericht roh oder fertig im Topf gezeigt. Das sieht sehr appetitlich aus.

Insgesamt gefällt mir das Buch ausgesprochen gut, auch wenn es dem Titel nicht ganz entspricht. Ein gutes Schmorgericht ist immer ein Genuss und kann auch als Sonntagsbraten oder wenn Gäste das sind serviert werden. Dazu kommen die vielen kleinen Rezepte, die sich auch gut als Vorspeise eignen. Wer möchte, kann ein komplettes Menü zusammenstellen. Es bleibt ja etwas Zeit, während das Hauptgericht im Ofen schmort.

Rezension von Heike Rau

Stéphane Reynaud
1 Topf und fertig! – schnell, einfach, köstlich
Fotos von Marie Pierre Morel
312 Seiten, gebunden
Dorling Kindersley Verlag
ISBN-10: 3831033609
ISBN-13: 978-3831033607
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Kay-Henner Menge: Kochen mit dem Spiralschneider – Kay-Henner Menge Kochen mit dem Spiralschneider – Leicht, bunt & gesund – frische Rezepte für Gemüsenudeln

Kay-Henner Menge: Kochen mit dem Spiralschneider – Kay-Henner Menge Kochen mit dem Spiralschneider – Leicht, bunt & gesund – frische Rezepte für Gemüsenudeln

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Bis jetzt ist der Trend mit den Gemüsenudeln an mir vorübergegangen. Es wird also Zeit! Die Box ist sehr praktisch. Sie enthält einen Spiralschneider und ein Buch mit Rezepten.

Zunächst wollte ich natürlich wissen, ob der Spiralschneider gut funktioniert. Es soll ja so einfach wie Bleistiftspitzen sein. Es gibt zwei Schneider, für eine dünne und eine etwas dickere Breite der Gemüsenudeln. Ich habe Möhren, Zucchini, Gurke und Pastinake ausprobiert. Man muss ein bisschen gucken, welche Dicke das Gemüse hat. Sieht man sich den Spiralschneider an, lässt sich das aber gut abschätzen. Für Gurke und Zucchini habe ich sehr viel Fingerspitzengefühl gebraucht. Möhre geht mit etwas Kraftaufwand sehr gut. Die Pastinake ist aufgrund ihrer harten Fasern schwieriger. Leider bleibt viel übrig vom Gemüse, auch wenn der Fingerschutz verwendet wird. Zu beachten ist noch, dass die Gemüsenudeln, die ja eher flach wie Bandnudeln sind, nicht zu lange gekocht werden. Sie zerfallen sonst schnell in kleine Stücke.

Im Buch sind vegetarische Gerichte und solche mit Fleisch, Fisch & Co. versammelt, aber auch Snacks und Salate. Zu finden sind klassische und fantasievolle Rezepte, darunter Zughetti mit „Tomaten und Basilikum-Pistazien-Pesto“, „Italienische Gemüsesuppe mit Parmesanknusper“, „Kabeljau auf Möhren-Pastinaken-Nudeln“, „Asiatische Rettichnudelsuppe mit Brokkoli & Hackbällchen“, „Griechischer Gurkennudelsalat“ und „Eingelegtes Gemüse auf Viererlei Art“.

Insgesamt sorgt das Kochbuch für viel Abwechslung beim Essen. Wer Kohlenhydrate sparen will, hat die Möglichkeit dazu. Herkömmliche Nudeln können ganz einfach durch Gemüsenudeln ganz oder teilweise ersetzt werden.

Die Rezeptanleitungen sind sehr übersichtlich gestaltet und gut nachvollziehbar. Es gibt sehr viele ansprechende Fotos, sodass man eine gute Vorstellung vom jeweiligen Gericht bekommt. Insgesamt gibt es über 30 Rezepte. Das ist eine überschaubare Anzahl, die auch Kochanfänger nicht überfordert. Davon abgesehen, ist die Box mit Kochbuch und Spiralschneider auch ein schönes Geschenk.

Rezension von Heike Rau

Kay-Henner Menge
Kochen mit dem Spiralschneider
Leicht, bunt & gesund – frische Rezepte für Gemüsenudeln
Box mit Buch (64 Seiten, broschiert) und Spiralschneider
Südwest Verlag
ISBN-10: 3517096415
ISBN-13: 978-3517096414
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Emily Jonzen: Kokosnuss – 40 unwiderstehliche Rezepte voller Energie

Emily Jonzen: Kokosnuss – 40 unwiderstehliche Rezepte voller Energie

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Mittlerweile gelten Produkte aus der Kokosnuss zu den Superfoods. Kokoöl, Kokoschips, Kokosraspeln, Kokoswasser, Kokosmilch und Kokosmehl gelten als ausgesprochen gesund. Es liegt also nahe, das etwas öfter in die Ernährung einzubauen. Mit den Rezepten aus dem Buch gelingt das problemlos.

Die Autorin beschreibt zunächst die wertvollen Inhaltsstoffe der Kokosnuss und zeigt ihre Vielseitigkeit in der Küche auf. Sie schreibt über Kokosblütenzucker, Kokossahne und mehr. Die Kapitel mit den Rezepten sind dann entsprechend der Zutat sortiert.

So sind im Kapitel Kokosmilch und Kokoswasser Smoothies, Müsli mit der Milchalternative, Suppen und Pudding zu finden.
Das Kapitel Kokosöl bietet einige Überraschungen, denn im Grunde kann fast jedes Gericht mit etwas Kokosöl verfeinert werden. Allerdings steckt in der Rote-Beete-Meerrettich-Suppe als Zutat aus der Kokosnuss gerade mal 1 EL Kokosöl. Das überzeugt mich nicht ganz, aber hier wird klar, dass man eigentlich in vielen Gerichten statt des gewohnten Raps- oder Sonnenblumenöls auch Kokosöl verwenden kann.
Mich hat besonders das Kapitel mit Kokosmehl interessiert. Mit diesem glutenfreien Mehl zu backen, ist sehr spannend! Es gibt Rezepte für Kräuter-Fladenbrote, Pancakes mit Banane in Ahornsirup und mehr. Viele Zutaten aus der Kokosnuss haben die Pistazien-Brownies. Hier werden Kokosöl, Kokosmehl und Kokosblütenzucker verarbeitet.
Kokosraspel und Kokoschips sind Zutat im Scharfen Hähnchen mit Gurkensalat und in den Dattel-Kakao-Energiekugeln. Diese Energiekugeln habe ich ausprobiert, allerdings mit einer anderen Dattelsorte. Sie sind sehr leicht herzustellen. Die Kugeln haben einen harmonischen Geschmack mit einer angenehmen Süße. Sie sind perfekt zum Naschen geeignet und geben Energie.

Das Kochbuch ist gut für alle Hobbyköche geeignet, welche die Kokosnuss als Zutat entdecken wollen. Es gibt viele sehr abwechslungsreiche Rezepte. Die Rezeptanleitungen sind sehr ausführlich und übersichtlich gehalten. Es lässt sich gut Schritt für Schritt folgen. Zu vielen Gerichten gibt es außerdem ein sehr schönes Food-Foto. Damit überzeugt das Buch auch in seiner Gestaltung und ist perfekt als Geschenk geeignet.

Rezension von Heike Rau

Emily Jonzen
Kokosnuss – 40 unwiderstehliche Rezepte voller Energie
Fotos: Clare Winfield
96 Seiten, gebunden
Jan Thorbecke Verlag
ISBN-10: 3799511717
ISBN-13: 978-3799511711
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Heng Ou: Die ersten vierzig Tage – Was junge Mütter nach der Geburt wärmt und stärk

Heng Ou: Die ersten vierzig Tage – Was junge Mütter nach der Geburt wärmt und stärk

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Die ersten Wochen nach der Geburt eines Babys sind ein Lebensabschnitt, in dem Mutter und Kind sich langsam aneinander gewöhnen. Im vorliegenden Buch geht es aber einmal nicht um das Neugeborene, sondern um die Mutter.
Heng Ou hat sich hier von traditionellen chinesischen Ritualen inspirieren lassen, die einen Rückzug, verbunden mit viel Ruhe und Wärme vorsehen. Die junge Mutter erhält emotionale Unterstützung sowie stärkende Speisen. Im Buch kommen alte Weisheiten und moderne Erkenntnisse zusammen.

Zunächst erzählt die Autorin ihre eigene Geschichte und stellt ihre Mitstreiterinnen vor. Auch schaut sie auf Geschichtliches und beschreibt alte Traditionen der Mütterpflege. Mit der Rückbesinnung auf Altes ergeben sich fünf Säulen: Auszeit, Wärme, Unterstützung, Ruhe und Ritual. Danach wird aufgezeigt, wie die ersten vierzig Tage für Mütter heute aussehen könnten. Das ist natürlich kein starres Konzept. Jede Mutter kann diesem Plan nach ihren eigenen Bedürfnissen und natürlich auch nach ihren Möglichkeiten folgen.

Die Autorin geht immer wieder auf Befindlichkeiten in diesen ersten und doch sehr sensiblen Wochen ein. Sie beschreibt die mögliche Gefühlslage und zeigt auf, wie die Mutter nach anstrengender Schwangerschaft und Geburt ihr Gleichgewicht und ihre Kraft wiederfinden kann. Die Autorin findet den richtigen Ton! Sie wiederholt sich oft, sodass ihr Zuspruch verinnerlicht werden kann. Beschrieben wird, wir Hilfe gefunden werden und auch auf welche Weise diese angenommen werden kann.

Im letzten Kapitel des Buches geht es um die Ernährung. Suppen, Mama-Bowls und Getränke werden hergestellt. Zwar gibt es genaue Rezepte. Aber eigentlich wird einfach und intuitiv gekocht. Es gibt also einfache und gehaltvolle Gerichte, solche, die die Milchbildung anregen und Gerichte, die Geschwisterkinder mitessen können. Wärmende und gesunde Zutaten werden bevorzugt. Nach Möglichkeit werden die Speisen für die Mutter von anderen gekocht oder vorbereitet. Auch können Suppen schon in der Schwangerschaft vorgekocht und eingefroren werden.

Der Autorin und ihren Mitautorinnen ist ein sehr schönes Buch gelungen, das die erste Zeit mit dem Neugeborenen sehr erleichtern kann. Die Informationen, Anleitungen und der Zuspruch sind gerade, wenn es das erste Kind ist, sehr hilfreich.

Rezension von Heike Rau

Heng Ou
Die ersten vierzig Tage – Was junge Mütter nach der Geburt wärmt und stärk
Mit Amely Greeven und Marisa Belger
Fotos von Jenny Nelson
Aus dem Englischen von Magdalena Kotzurek
240 Seiten, gebunden
Verlag Antje Kunstmann
ISBN-10: 3956142098
ISBN-13: 978-3956142093
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Aurélie Bastian: Französisch backen

Aurélie Bastian: Französisch backen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Aurélie Bastian hat sich mittlerweile einen Namen gemacht. Ihre Rezepte sind gut. Auch Klassiker interpretiert sie neu. Sie reduziert den Aufwand und die Kalorien. Sie beweist, dass weniger Zucker und weniger Fett nicht auf Kosten des Geschmacks gehen müssen.
Zunächst stellt die Autorin sich vor, was Sympathie weckt, und sie zeigt Tipps und Tricks, die das Backen erleichtern. Sie hat viel experimentiert, damit alles passt und gibt dieses Wissen gern an den Leser weiter. Und so kann man sich auch an Rezepte wagen, die bisher als etwas schwieriger galten.

Den Anfang macht das Frühstück. Was ist besser als ein selbst gebackenes Schokoladencroissant? Vielleicht ein Bauernbrot, das mit Sauerteig gebacken wurde?
Weiter geht es mit Gebäck. Darunter sind Windbeutel mit Karamellcreme, Éclairs, Zitronen-Baiser-Tartelettes und ein Bretonischer Pflaumenkuchen.
Für die Kaffeezeit können Madeleines, Waffeln oder ein Schokoladenkuchen gebacken werden.
Für besondere Anlässe darf es dann doch etwas aufwendiger sein. Es gibt Weihnachtliches Hefebrot, ein Dreikönigskuchen, eine Himbeer-Zitronen-Torte oder eine Windbeutelpyramide, die wohl jeden zum Staunen bringen wird.

Die Rezeptseiten sind sehr übersichtlich gestaltet. Auch längere Zutatenlisten bleiben damit gut überschaubar. Die Rezeptanleitungen sind sehr ausführlich gehalten, sodass beim Nachvollziehen kaum Probleme entstehen sollten. Ein bisschen Backerfahrung ist dennoch bei den Rezepten von Vorteil. Allerdings gibt es auch kinderleichte Rezepte wie beispielsweise den 4/4 Kuchen.
Die Mischung an Gebäck im Buch gefällt sehr gut. Es wird nicht nur Süßes gebacken, es gibt auch Rezepte für Brote und Baguette. Rezepte ohne Gluten, ohne Ei oder ohne Milch sind gekennzeichnet.

Ein wirklich sehr gelungenes Buch mit sehr hübschen Fotos, das Lust aufs Backen macht!

Rezension von Heike Rau

Aurélie Bastian
Französisch backen
176 Seiten, gebunden
Südwest Verlag
ISBN-10: 3517095338
ISBN-13: 978-3517095332
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Sabine Fuchs und Susanne Heindl: Veggie-Brotzeit – Aufstriche, Salate und Bratlinge für die besten Sandwiches

Sabine Fuchs und Susanne Heindl: Veggie-Brotzeit – Aufstriche, Salate und Bratlinge für die besten Sandwiches

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Ein lecker belegtes Brot ist immer ein Genuss. Dabei ist natürlich Fantasie gefragt. Sabine Fuchs und Susanne Heindl haben reichlich davon und zeigen im Buch Rezepte, die mir sehr gut gefallen. Es sind viele sehr einfache Rezepte dabei. Aus wenigen Zutaten wird ein leckerer Aufstrich oder ein sättigendes Sandwich gezaubert. Man muss also nicht Wagenladungen mit Lebensmitteln nach Hause zu transportieren, um in den Genuss einer leckeren Mahlzeit zu kommen. Die Einfachheit ist das Besondere.

Zunächst werden verschiedene Butterkreationen vorgestellt. Das sind beispielsweise Zitronenbutter, Petersilienbutter und Senfbutter. Besonders lecker finde ich die Tomatenbutter.
Gut zu einer Brotzeit passen natürlich Salate. Dazu gehören der Rote-Bete-Salat und der Fenchel-Orangen-Salat. Sehr appetitlich sieht der farbenfrohe Brokkoli-Radieschen-Salat aus.
Soll die Brotzeit etwas größer ausfallen, können Zucchini-Kartoffel-Bratlinge oder Kürbispflanzerl dazu serviert werden.
Ergänzt werden kann jede Brotmahlzeit mit Oliventapenade, Maisaufstrich oder Radieschengrünpesto.
Zum Schluss gibt es noch die besten vegetarischen Sandwiches. Hier haben wir beispielsweise ein Karottenpesto-Bergkäsebrot und ein Kichererbsen-Schafskäsesandwich. Wobei ich beim Preiselbeerfrischkäse-Birnen-Sandwich nicht widerstehen kann. Ich habe es ausprobiert, allerdings ohne Cayennepfeffer, und es ist sehr lecker!

Das Buch ist gut gemacht! Die Rezeptseiten sind übersichtlich und gut strukturiert. Die Fotos, es gibt zu jedem Rezept eins, machen Appetit. Das Buch ist für Anfänger geeignet, aber auch für Hobbyköche, die zwischendurch, außer natürlich bei den Bratlingen, mal den Ofen auslassen wollen. Ein leckeres Essen ist also schnell gemacht, sofern man einige Grundzutaten, etwas Obst und Gemüse und natürlich frisches Brot Zuhause hat.

Rezension von Heike Rau

Sabine Fuchs und Susanne Heindl
Veggie-Brotzeit – Aufstriche, Salate und Bratlinge für die besten Sandwiches
88 Seiten, gebunden
Jan Thorbecke Verlag
ISBN-10: 3799511474
ISBN-13: 978-3799511476
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Christine Weidenweber: Mein Kräutergarten wie er mir gefällt

Christine Weidenweber: Mein Kräutergarten wie er mir gefällt

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Ein Kräutergarten ist wirklich eine gute Sache. Aber jeder hat andere Vorstellungen von diesem Projekt. Es dann tatsächlich umzusetzen, ist nicht einfach, vor allem, wenn man noch unentschlossen ist. Hier setzt die Autorin mit ihrem Buch an. Es geht nicht darum, perfekte Pläne zu präsentieren. Vielmehr geht es darum, zu inspirieren. Dazu wird Profi-Wissen geliefert. Es gilt also zu lernen und sich darüber klar zu werden, wie der zukünftige Kräutergarten aussehen kann oder wie ein bereits vorhandener verändert werden soll.

Die Autorin präsentiert Kräuterwissen. Geschichtliches und Überliefertes kommt dabei zum Tragen. Es werden auch kleine Geschichten erzählt. Es wird eine Faszination für die Vielfalt an Kräutern geweckt. Hierzu gibt es auch ausführliche Kräuterporträts von Bärlauch über Knoblauch bis hin zur Zwiebel. Es werden Ideen geliefert und es werden Anregungen gegeben. Zum Schluss weiß der Leser, was für Möglichkeiten es gibt und welche Kräuter er anbauen, ernten und verarbeiten möchte. Hier werden direkt auch Rezepte zu Gerichten, heilenden Zubereitungen oder Pflegeprodukten gegeben. Denn manches Kraut ist nicht nur Würze, es hat auch eine heilende oder pflegende Wirkung. Hier spielen auch Wildkräuter eine Rolle, die man im Garten ansiedeln kann.

Die Sprache im Buch ist modern gehalten. Der Unterschied zu einem normalen Gartenratgeber ist deutlich zu merken. Das Buch wirkt auch frisch und modern, was die Gestaltung betrifft. Es ist auch für Hobbygärtner geeignet die nicht viel Platz haben und die nur ein paar Töpfe auf den Balkon stellen möchten. Das Buch weckt Interesse an der Natur und am Gärtnern und es verhilft dazu, das Vorhaben mit dem Kräutergarten umzusetzen, ohne sich an Pläne halten zu müssen. Stattdessen geht es nach Lust und Laune und den eigenen Bedürfnissen, wobei das Buch durch das erlangte Wissen oder als Nachschlagewerk natürlich sehr nützlich ist.

Rezension von Heike Rau

Christine Weidenweber
Mein Kräutergarten wie er mir gefällt
160 Seiten, gebunden
Verlag Eugen Ulmer
ISBN-10: 3800108674
ISBN-13: 978-3800108671
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Bérengère Abraham: Pizzablumen & Pinwheels – Das neue Partyfood aus dem Ofen

Bérengère Abraham: Pizzablumen & Pinwheels – Das neue Partyfood aus dem Ofen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Ab und an, etwa bei einer kleinen Party, einem Spieleabend oder einem Picknick, muss es etwas Besonderes zu essen geben. Brötchen, Muffin und Pizza werden ersetzt durch Pizzasonne, Pull-Apart-Bread und Rosenkuchen, denn das ist der neueste Trend. Als Basis dient ein Hefeteig, der entsprechend geformt, belegt oder gefüllt wird. Geformt ist das Gebäck so, dass es sich leicht teilen lässt und als Fingerfood verspeist werden kann. Der Aufwand hält sich in Grenzen, wenn man von der Zubereitung des Hefeteigs absieht. Er braucht eine Ruhezeit von einigen Stunden, die eingeplant werden muss.

Zunächst werden im Buch die Grundlagen vermittelt. Hier sind die Grundrezepte für Hefeteig, Tomatensoßen und Pesto zu finden. Außerdem ist alles über die Schnitttechniken zum Formen der Zöpfe, Sterne und Sonnen zu erfahren. Dann geht es los mit den Rezepten. Es gibt herzhafte und süße Vorschläge.

Den Anfang machen die Pinwheels. Hierzu gehören beispielsweise die „Schnecken mit Schinken, Emmentaler, Schnittlauch und Sahne“ oder die „Kleinen Schnecken mit Pistazien und Schokotropfen“.
Die Sterne sehen auch sehr gut aus. Es gibt „Stern mit Kirschtomaten, Mozzarella, Schinken und Rucola“ und „Stern mit Schoko-Nuss-Creme und Bananen“.
Nach den Sonnen und Sonnenblumen folgen die Zöpfe. Hier haben wir „Zopf mit Schellfisch“ sowie „Zopf mit roten Früchten und Zitronen-Mascarpone“.
Zum Aperitif können „Pizza-Pops mit Zucchini, Comté und Leinsamen“ oder „Pide Pfirsich-Mozzarella“ gereicht werden.

Die Autorin ist sehr fantasievoll was die Form und den Belag ihrer Hefeteigkreationen betrifft. Sie hat mich zum Staunen gebracht! Natürlich braucht man ein wenig Übung, um alles perfekt hinzubekommen, aber das Experimentieren macht Spaß. Die Vorstellungskraft wird durch die schönen Fotos, die es zu jedem Rezept gibt, angeregt. Zudem sind die Zubereitungsanleitungen sehr ausführlich und gut verständlich gehalten. Damit ist das Buch für kreative Hobbyköche, sehr zu empfehlen.

Rezension von Heike Rau

Bérengère Abraham
Pizzablumen & Pinwheels – Das neue Partyfood aus dem Ofen
96 Seiten, gebunden
Jan Thorbecke Verlag
ISBN-10: 3799511601
ISBN-13: 978-3799511605
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen