Browsed by
Schlagwort: Pflanzenporträts

Alys Fowler: Plant Love – Die perfekte Zimmerpflanze für jede Ecke

Alys Fowler: Plant Love – Die perfekte Zimmerpflanze für jede Ecke

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Das eine oder andere Problem hat wohl jeder mit seinen Zimmerpflanzen. Meist liegt es daran, dass die Ansprüche nicht zum Standort passen und die Pflege nicht optimal ist. Doch wie soll man wissen, was eine Pflanze braucht? Nicht selten stehen keine Pflegehinweise am Topf oder sie sind zu kurz gehalten. Manchmal ist nicht einmal bekannt, wie die Pflanze heißt, die man da aus einem geschenkten Ableger gezogen hat.

Wenn Pflanzen nicht gedeihen wollen, muss die Auswahl überdacht werden. Vor allem hier setzt das Buch an. Es informiert darüber, welche Pflanze für die verschiedenen Lichtverhältnisse in der Wohnung geeignet sind. Die Pflanzenporträts sind entsprechend sortiert, sodass er leicht ist, eine passende Zimmerpflanze zu finden. Es gibt hier auch noch mal einen praktischen Pflanzenfinder mit einer Übersicht.

In den über 70 Porträts beschreibt die Autorin die verschiedenen Pflanzen genau. Es ist immer wichtig zu wissen, woher sie ursprünglich stammen, um ihren Bedürfnissen, so gut wie es eben geht, nachkommen zu können. Das ist natürlich sehr spannend zu lesen und hilft auch dabei, für bereits vorhandene Pflanzen bessere Bedingung zu schaffen. Auch kümmerliche Zimmerpflanzen lassen sich so wieder aufpäppeln.

Die Autorin belässt es nicht bei den Pflanzenporträts. Sie erklärt im vorderen Teil des Buches, warum Zimmerpflanzen wichtig für das Raumklima und das Wohlbefinden sind. Auch praktische Tipps zum Umtopfen und zum Vermehren gibt es. Wie Schädlinge ferngehalten werden, erfährt man ebenfalls. Das Kapitel Pflanzennachwuchs aus der Küche wird viele begeistern. Ich weiß, wie viel Spaß es macht, eine Avocadopflanze aus einem Kern selbst zu ziehen oder einen Stängel vom Basilikum im Wasserglas Wurzeln treiben zu lassen. Aber es gibt auch einen Vorschlag, der mir neu ist und den ich demnächst ausprobieren werde.

Alys Fowler gelingt es sehr gut, ihre Begeisterung für Zimmerpflanzen auf mich zu übertragen. Was sie schreibt, ist sehr inspirierend. Die Gestaltung des Buches gefällt mir ebenfalls, auch wenn die Fotos für meinen Geschmack etwas zu dunkel gehalten sind. Dafür wirken sie natürlich.

Rezension von Heike Rau

Alys Fowler
Plant Love – Die perfekte Zimmerpflanze für jede Ecke
Mit Fotografien von Simon Wheeler
Aus dem Englischen von Claudia Händel
176 Seiten, Klappenbroschur
Verlag Eugen Ulmer
ISBN-10: 3818610312
ISBN-13: 978-3818610319
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Elke Schwarzer: Mein Bienengarten – Bunte Bienenweiden für Hummeln, Honig- und Wildbienen

Elke Schwarzer: Mein Bienengarten – Bunte Bienenweiden für Hummeln, Honig- und Wildbienen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Ein naturnaher Garten ist eine Freude! Doch wie stellt man es an, dass Wildbienen und Hummeln in den Garten kommen? Die Autorin zeigt auf, wie man einen Garten bienenfreundlich gestalten kann.

Nicht nur die Honigbienen werden weniger, um die Wildbienen und Hummeln müssen wir uns ebenfalls Sorgen machen. Auch wenn sie keinen Honig produzieren, so sind sie doch wichtig für die Natur und die Umwelt. Denn auch sie tragen zur Artenvielfalt bei und bestäuben Pflanzen. Hummeln und Honigbienen sind relativ flexibel bei der Blütenauswahl, ist im Buch zu erfahren, während Wildbienen Lieblingspflanzen haben. Wenn sich also Bienen, Hummeln und Wildbienen im Garten einfinden sollen, ist die Auswahl der Blühpflanzen wichtig. Ein großer Garten wird deshalb nicht unbedingt benötigt. Auch für kleine Gärten und sogar Balkongärten hat die Autorin Konzepte. Wichtig ist die Naturnähe. Nicht jedes Unkraut muss weg. Eine Blumenwiese ist wesentlich einladender für Insekten als die perfekt gepflegte Rasenfläche, Naturwege besser als versiegelte Wege. Naturmauern, Totholz und selbst gebaute Insektenhotels bieten Nistmöglichkeiten.

Die Autorin schreibt in einer lockeren und sehr unterhaltsamen Sprache und erzählt dabei auch von den Erfahrungen und Beobachtungen, die sie in ihrem Garten gemacht hat. Bis auf einzelne Ausnahmen stammen die Fotos im Buch von ihr selbst. Das wirkt sehr authentisch!

Die häufigsten Arten der Wildbienen und Hummeln werden in Porträts mit ihren Lieblingspflanzen und weiteren Förderungsmöglichkeiten vorgestellt. Im Buch sind auch gleich passende Pflanzenporträts zu finden. So lernt man die Pflanzen gleich mit näher kennen und kann sie an geeigneten Standorten anpflanzen. Bisher im Garten kaum wahrgenommene und dennoch nützliche Wildblumen sieht man nun mit anderen Augen. Es macht viel Spaß, der Autorin bei ihren Ausführungen zu folgen. Man lernt dazu und erhält wertvolle Anregung zur Gartengestaltung! Das Buch eignet sich, nachdem man es einmal komplett durchgearbeitet hat, gut als Nachschlagewerk.

Am Ende des Buches befindet sich ein Serviceteil. Hier gibt es konzentrierte Informationen in Tabellen. Man kann diesen Übersichten beispielsweise gezielt entnehmen, wann welche Wildbienenarten und Hummeln im Garten zu erwarten sind oder welche Bienenpflanzen sich für Balkon und Terrasse eignen.

Rezension von Heike Rau

Elke Schwarzer
Mein Bienengarten – Bunte Bienenweiden für Hummeln, Honig- und Wildbienen
144 Seiten, Klappenbroschur
Ulmer Eugen Verlag, 2. Auflage Januar 2020
ISBN-10: 3818609489
ISBN-13: 978-3818609481
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Jo Whittingham: Gärtnern ohne Garten

Jo Whittingham: Gärtnern ohne Garten

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Auch wer keinen Garten hat, kann Obst, Gemüse, Salat, Kräuter und auch Blumen anbauen, zumindest in kleinem Rahmen. Ein Balkon oder eine Terrasse reichen aus. Sogar auf einem sonnigen Fensterbrett lassen sich einige Pflanzen heranziehen. Gesät und gepflanzt wird in Kübel, Balkonkästen und Blumentöpfen, die auf dem Boden stehen oder aufgehängt werden. Es gibt aber auch Pflanzsysteme für die Wand. Welche Möglichkeiten sich zu Hause umsetzen lassen, kann man Bildern entnehmen. Mit den gemachten Vorschlägen, lässt sich der vorhandene Platz optimal nutzen.

Im Buch wird gezeigt, welche Obst- und Gemüsesorten für den Anbau in Pflanzgefäßen geeignet sind. Man lernt, wie man Pflanzen aus Samen zieht, kann aber auch auf gekaufte Jungpflanzen zurückgreifen. Wichtig ist eine gute Planung, die sich aber leicht mithilfe des Buches durchführen lässt. Alle dann anstehenden Arbeiten werden in Bild und Text sehr anschaulich erklärt. Die richtige Pflege und Versorgung des Terrassen- und Balkongartens ist wichtig, denn das sorgt für ein gute Ernte. Dazu gehört auch das Düngen und die Vorbeugung bzw. Bekämpfung von Schädlingen, wenn möglich, auf biologische Art und Weise, beispielsweise durch Nützlinge.

Sehr gut gefallen auch die Pflanzenporträts am Ende des Buches. Hier werden Besonderheiten der verschiedenen Pflanzen herausgestrichen und interessante Züchtungen vorgestellt, sodass man dann gezielt Sorten, die gefallen, im Gartenmarkt heraussuchen kann. Man findet in dieser Rubrik auch Aussaat- und Pflanztermine, sowie die Erntezeit. Anhand an Symbolen ist erkennbar, welche Ansprüche eine Pflanze stellt.

Damit bietet das Buch eine gute Grundlage für alle Hobbygärtner, die ihre Terrasse oder den Balkon optimal ausnutzen wollen. Es gibt sogar Gestaltungsvorschläge, sodass die Pflanzungen dann auch noch sehr schön aussehen und man dann ein Stückchen Natur zum Wohlfühlen hat. Erwähnenswert ist noch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, das das Buch zu bieten hat. Neben den gut verständlichen Texten gibt es noch mehr als 500 farbige Abbildung in recht guter Qualität.

Rezension von Heike Rau

Jo Whittingham
Gärtnern ohne Garten
144 Seiten, broschiert
Dorling Kindersley
ISBN-10: 3831023425
ISBN-13: 978-3831023424
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Eva Dreyer / Wolfgang Dreyer: Der Kosmos-Waldführer

Eva Dreyer / Wolfgang Dreyer: Der Kosmos-Waldführer

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Ein Waldspaziergang macht doppelt Spaß, wenn man eine guten Waldführer dabei hat. Der von Kosmos ist leicht und handlich. 500 Tiere und Pflanzen werden hier vorgestellt. Es lohnt sich mit offenen Augen durch die Natur zu gehen. Eine solche Entdeckungstour ist ein tolles Erlebnis für die ganze Familie.

Wenn man möchte, kann man zu Hause schon mal etwas Vorarbeit leisten. Im Buch gibt es nämlich auch viele Textbeiträge über den Wald. Der Wald als Lebensraum mit seinen verschiedenen Waldtypen wird betrachtet. Auch das voranschreitende Waldsterben wird thematisiert.

Danach folgen die Pflanzenporträts. Auch hier gibt es zu jedem Kapitel einen Einführungstext. Begonnen wird mit Flechten, Moosen und Farnpflanzen. Weiter geht es mit den Frühblühern, den Blütenpflanzen und den Gräsern. Es folgen Bäume und Sträucher und was auch sehr interessant ist: Gallen.
Weiter geht es mit den Tieren, den Schnecken, Spinnen, Insekten, Schmetterlingen und Hautflüglern. Es folgen Lurche und Kriechtiere, Vögel und Säugetiere.

Ein Farbleitsystem sorgt dafür, dass man Pflanzen und Tiere schnell bestimmen kann. Wobei es bei den Blütenpflanzen eine eigene Einteilung gibt. Auf jeder Doppelseite gibt es vier Porträts mit einem kurzgefasstem Text. Die Fotos dazu sind perfekt ausgewählt. Man findet sich gut zurecht im Buch.

Mit dem Buch kann der Waldausflug ein lehrreiches Erlebnis werden. Gut gefällt, dass man auch Anregungen findet, wie man Kinder für die Natur begeistern kann.
Die Buchklappen kann man als Lesezeichen nutzen. Man findet hier wichtige botanische Fachausdrücke erklärt und vieles mehr. Sogar ein Lineal am Buchrand ist vorhanden. Damit ist das Buch wirklich der ideale Waldführer.

Rezension von Heike Rau

Eva Dreyer / Wolfgang Dreyer
Der Kosmos-Waldführer
Die Tiere und Pflanzen unserer Wälder
383 Seiten, Klappenbroschur
Franckh-Kosmos Verlag
4. Auflage 2009
ISBN-10: 3440117553
ISBN-13: 978-3440117552