Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Amazon Bestseller


  • Werbung




  • Facebook

  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Klaus Michael Meyer-Abich: Was es bedeutet, gesund zu sein

    Von hera | 11.August 2010

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Was man über unser Gesundheitssystem hört, gibt Anlass zur Sorge. Nicht nur, dass Gesundheit so langsam unbezahlbar scheint, die sogenannten Zivilisationskrankheiten haben uns voll im Griff. Die Medizin hat Fortschritte gemacht, über die wir nur staunen können Gerade bei akuten, schweren Krankheiten bekommt man schnell Hilfe. Mit Alltagsbeschwerden plagen wir uns aber nach wie vor herum.

    Es ist klar, dass sich etwas ändern muss. Aber so mancher hat Zweifel daran, dass die Reformen in die richtige Richtung gehen.
    Der Autor hat sich eingehend mit unserem Gesundheitssystem, das wohl eher als Krankheitssystem zu bezeichnen ist, auseinandergesetzt.
    In seinem Buch zeigt er die Ergebnisse seiner Recherchen und lässt den Leser teil haben an seinen sehr tiefgehenden Gedanken und den Rückschlüssen daraus.
    Er hat erforscht, wie Krankheiten entstehen, welchen Einfluss der Umgang zwischen Arzt und Patienten hat und welche Rolle die pharmazeutische Industrie spielt.

    Interessant sind die Ausführungen darüber, wie Krankheiten entstehen, insbesondere, welche Rolle die Psyche dabei hat. Und natürlich inwieweit unsere Art zu leben, Krankheiten entstehen lässt und welche gesellschaftlichen Aspekte hier hineinspielen. Was ist es, was den einen krank werden lässt und den anderen nicht? Wie geht der Mensch mit seinem Körper um, wie nimmt er ihn wahr?

    Der Autor deckt Widersprüche in unseren Ansichten auf, über die es sich nachzudenken lohnt. Der Blick sollte nicht nur auf die Krankheit gerichtet werden, sondern auch immer auf die Lebensumstände. Nicht zuletzt belasten uns ja immer wieder Störungen in der Gesundheit, für die kein medizinischer Befund auszumachen ist. Der Mensch gilt dann als medizinisch gesund, fühlt sich aber dennoch krank. Der Autor beschreibt in diesem Zusammenhang, wo Gesundheit aufhört und Krankheit anfängt.

    Besonders spannend sind natürlich die Rückschlüsse, die der Autor aus den gewonnenen Erkenntnissen gezogen hat. Dabei sollte der Blick wieder mehr auf die Gesundheit gerichtet werden. Viel besser ist es doch, einen Menschen gar nicht erst krank werden zu lassen. Und wenn er doch krank wird, ihn ganzheitlich zu behandeln und nicht einfach nur die Symptome der Krankheit.

    Im Grunde wären die gemachten Vorschläge zugunsten unserer Gesundheit verblüffend einfach umzusetzen, wenn der Mensch nur bereit dazu wäre, also jeder einzelne persönlich. Ein Umdenken müsste stattfinden, eine umfassende Verhaltensänderung. Aber das ist eben nicht so einfach. Mit dem Nachdenken über unser Gesundheitssystem und unseren Lebensstil ist aber immerhin schon mal ein Anfang gemacht. Zumindest das erreicht der Autor mit seinem Buch.

    Rezension von Heike Rau

    Klaus Michael Meyer-Abich
    Was es bedeutet, gesund zu sein
    Philosophie der Medizin
    640 Seiten, gebunden
    Carl Hanser Verlag
    ISBN-10: 3446234136
    ISBN-13: 978-3446234130
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen



    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... 4.377 Aufrufe 2 Kommentare » | Kategorie Sachbuch | Tags , , , | Trackback: URL/trackback

    2 Kommentare to “Klaus Michael Meyer-Abich: Was es bedeutet, gesund zu sein”

    1. Lesefutter « grenzgaenge meint:
      3.April 2011 at 13:49

      […] Dieses Buch liest der Grenzgänger zurzeit. Auf 585 Seiten wird unsere Definition von „Gesundheit“ und „Krankheit“ untersucht. Ebenso wird diskutiert, welche Grundlagen unser (selbst krankes) „Gesundheits“ System hat, und wie wir dieses System reformieren können. Reformieren hin zu einem System, das dem Menschen dient. „Dienen“ ist ja heute ein ziemlich veralteter Begriff. Trotzdem ist der Begriff nicht falsch. Unsere (Gescheiterte?) Moderne hat diesen Begriff nur falsch interpretiert. So weit bin ich in der Lektüre bisher gekommen. Gleich ist Weiterlesen angesagt […]

    2. “Was es bedeutet, gesund zu sein” « grenzgaenge meint:
      6.Januar 2013 at 14:26

      […] Dieses Buch liest der Grenzgänger zurzeit. Auf 585 Seiten wird unsere Definition von “Gesundheit” und “Krankheit” untersucht. Ebenso wird diskutiert, welche Grundlagen unser (selbst krankes) “Gesundheits“ System hat, und wie wir dieses System reformieren können. Reformieren hin zu einem System, das dem Menschen dient. “Dienen” ist ja heute ein ziemlich veralteter Begriff. Trotzdem ist der Begriff nicht falsch. Unsere (Gescheiterte?) Moderne hat diesen Begriff nur falsch interpretiert. So weit bin ich in der Lektüre bisher gekommen. Gleich ist Weiterlesen angesagt […]

    Kommentare und Meinungen

    Was ist Ihre Meinung zu diesem Buch oder der Rezension?



    Top Suchbegriffe:

    • klaus michael meier
    • michael degen familienbande kritik
    • klaus michael meyer abich was es bedeutet
    • meyer abich gesun zu sein
    • meyer abich gesundheit Vorwort und Epilog
    • Philosophie der Medizin;Meyer Abich
    • klaus michael meyer-abich hörbuch
    • was es heisst gesund zu sein
    • gesundheit abich
    • "Klaus Michael Meyer-Abich"