Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Überleben!

    Von hera | 21.März 2005

    Februar 1945. Niederschlesien. Die Russen rücken näher. Der Evakuierungsbefehl ist da. Die Großmutter, die schwangere Mutter und die Kinder, die 15jährige Gisel, der 12jährige Erwin, der 6jährige Harald und der noch nicht mal 2 Jahre alte Wolfi müssen zum Bahnhof. Alles was ihnen lieb und teuer ist, müssen sie zurücklassen. Nur was sie schleppen können und was für das Überleben wichtig ist, darf mit. Unterwegs bekommt die Mutter Wehen. Sie muss raus aus dem Zug und in ein Krankenhaus. Die Großmutter verspricht, die Kinder nach Dresden zu bringen und dann zurückzukehren.
    Bei einem Zwischenstopp auf einem Bahnhof verlieren die Kinder ihre Großmutter, aus den Augen. Irgendwo steht sie am Schalter an. Dann schrillt die Sirene. Fliegeralarm! Gisel versucht die Kleinen zu beruhigen. Sie muss mit ihnen in einen Luftschutzkeller. Gepäck bleibt zurück und dann verliert sie im Chaos auch noch Harald. In der Damentoilette des Luftschutzbunkers finden die Kinder sich wieder. Doch dann schlagen die Bomben ein. Das Licht geht aus. Die Kinder sind allein. Die Tür lässt sich nicht öffnen. Wenigstens hat Harald den Rucksack mit dem Proviant gerettet. Bald stellen die Kinder fest, dass nebenan jemand sein muss. In der Herrentoilette ist ein Soldat. Er ist schwer verletzt. Durch ein Rohr hindurch können die Kinder sich mit ihm verständigen. Der Mann vermittelt den Kindern, was jetzt wichtig ist, da es dauern kann, bis sie gefunden werden. Die Zeit schleicht dahin.

    Das Buch ist ein Geburtstagsgeschenk. Geschrieben von einer Großmutter für ihre Enkelin. Gisela, genannt Gisel, erzählt, was sie um ihren 16. Geburtstag auf der Flucht erlebte. Ganz auf sich allein gestellt, saß sie mit ihren Geschwistern und einem nicht zur Familie gehörenden Mädchen in der Damentoilette des Luftschutzbunkers fest. Es war ein Kampf ums Überleben. Gisel orientierte sich an dem Verhalten, das ihre Mutter, wäre sie da gewesen, an den Tag gelegt hätte. Sie griff die Ratschläge des schwer verwundeten Soldaten von nebenan auf. Die Geschichte ist dramatisch und sehr packend. Sie zeigt jungen Leuten von heute, wie Kinder und Jugendliche den Krieg erlebten, wie ausgeliefert sie den Geschehnissen waren und wie verzweifelt, welches Schicksal sie und ihre Verwandten traf. Dabei wird ihre Sehnsucht nach Frieden und ihr Überlebenswille deutlich gemacht. Gisel wird nicht als Heldin dargestellt. Sie ist ein Mensch mit Fehlern und Schwächen. Doch sie gibt ihr Bestes, entwickelt Stärke und das macht die tragische und unglaubliche tiefgründige Geschichte so glaubwürdig, eine Geschichte, die unter die Haut geht und sehr berührt.

    Über die Autorin:
    Gudrun Pausewang musste als 16jährige das Elend von Flucht und Vertreibung am eigenen Leib erfahren. Mit ihren Büchern über den Krieg kämpft sie gegen das Vergessen.

    Rezension von Heike Rau

    Gudrun Pausewang
    Überleben!
    Ravensburger Buchverlag
    220 Seiten, gebunden
    für junge Erwachsene
    ISBN: 3-473-35254-3
    Bestellen



    ... Kommentare deaktiviert für Überleben! | Kategorie Allgemein | Tags , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare geschlossen.



    Top Suchbegriffe:

    • zusammenfassung von dem buch überleben
    • überleben gudrun pausewang kurzfassung
    • Pausewang Überleben Textzusammenfassung
    • überleben gudrun
    • überleben gudrun pauseweg
    • gudrun pausewang überleben
    • überleben von gudrun pausewang zusammenfassung
    • Pausewang Kurzgeschichte für Erwachsene
    • pausewang gudrun überleben
    • überleben gudrun pausewang Preis
    ";