Elizabeth Strout: Am Meer

Elizabeth Strout: Am Meer

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Lucy Barton ist die Heldin dieses Romans. Wir kennen sie schon aus früheren Werken, so wie E. Strout ihre Protagonisten in ihren Romanen häufig wiedererstehen lässt.

Aufhänger für die Erzählung ist die sehr dramatische Geschichte der Pandemie, die uns vor einigen Jahren heimsuchte, und durch die so viele Menschenleben ausgelöscht, jedenfalls aber aus der Bahn geworfen wurden.
Um dieses Geschehen entwickelt E. Strout ihre Geschichte von Liebe und Vergehen.

Lucy, die erfolgreiche Schriftstellerin, ahnt nichts, als ihr Exmann William sie auffordert, schnell und unvorbereitet mit ihm einige Zeit nach Maine ans Meer zu fahren. Ihr Mann David ist kürzlich verstorben, und William ist gerade von seiner dritten Frau verlassen worden. Er ist emiritierter Professor.

Sehr bald wird auch Lucy klar, wie ernst die Lage für uns Menschen überall auf der Welt geworden ist. Die Behörden in New York werden kaum fertig mit den zahlreichen Kranken und Toten.
Wie aber werden zwei ehemals sich sehr nahestehende Menschen auf engem Raum diese Lage bewältigen?
Lucy trauert um ihren zweiten Ehemann, an den sie so herzliche und gute Erinnerungen hat. William aber war ihr immer ein Freund geblieben.

Wie Elizabeth Strout die Gefühle und den Umgang der beiden miteinander beobachtet und nachfühlt, macht ihr so schnell keiner nach! Die zwei erwachsenen Töchter, um die Lucy sich sorgt, spielen keine geringe Rolle im Leben der zwei.

Neue Begegnungen, Erinnerungen an Vergangenes, ihre Töchter und deren Lebenswege, Veränderungen vielfältiger Art: das alles nimmt Elizabeth Strout zum Anlass, uns davon zu erzählen. So entsteht ein Kleinmosaik der Welt, in der die großen und gravierenden Ereignisse ebenso ihren Platz haben, wie die Schicksale im Kleinen. Die Autorin nutzt wie immer ihre Fähigkeiten, uns so nah wie möglich am äußeren und inneren Leben ihrer Protagonisten teilnehmen zu lassen. Lucy ist in ihren Schilderungen eine warmherzige und mitfühlende Seele. Sie kann trösten, und sie ist interessiert am Geschehen um sie herum. Sie pflegt Freundschaften und gesteht sich zugleich ihre eigenen Schwächen ein.
Der Leser fühlt sich unmittelbar mit einbezogen in ihr Leben.

Es geht um Verluste, um Ängste, um Glück und verlorenes Glück, um Beziehungen der Menschen untereinander, um Irrtümer und Erfahrungen, die Vielfalt des Lebens und „Welches Glück, dass wir nicht wissen, was uns im Leben erwartet.“ (Klappentext)
„Es ist unsere Pflicht, die Bürde des Unerklärlichen mit so viel Anstand zu tragen, wie wir können.“(S. 159)
Sätze wie diese bilden in zahlreichen Passagen die Essenz der Lebenserfahrungen.

Der Leser erfährt Dinge, die ihn anregen, an eigene Erinnerungen anzuknüpfen. Der Roman ist im besten Sinne Unterhaltungsliteratur mit feinem Gespür für die seelischen Verwerfungen, denen wir Menschen anheimfallen können. Liebe, Trennungen, unerwartete Ereignisse, die aus der Bahn werfen, Glück und Freude: das alles finden wir hier wieder.

Elizabeth Strout
Am Meer
Luchterhand Literaturverlag, Februar 2024
288 Seiten, gebunden
ISBN-10: 3630877486
ISBN-13: 978-3630877488
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Ali Abdaal: Feel Good Produktivity – Produktiv sein ohne Stress – und mehr vom Leben haben

Ali Abdaal: Feel Good Produktivity – Produktiv sein ohne Stress – und mehr vom Leben haben

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Zu beruflichem Erfolg zu kommen, ist mit harter Arbeit verbunden, erfordert Disziplin und führt nicht selten zu schlaflosen Nächten. Der Spaß geht irgendwann verloren, Stress macht sich breit und Zweifel entstehen. Gibt es einen besseren Weg, der zu Erfolg führt? Ali Abdaal zeigt Alternativen auf.

Das Buch ist aus der eigenen Unzufriedenheit heraus entstanden. Die angestrebte Karriere als Arzt hat Ali Abdaal vor unlösbar scheinende Probleme gestellt und ihm Energie geraubt. Er hatte nicht erwartet, dass ihn die Arbeit so frustrieren und auslaugen würde. Und das hat ihn zum Nachdenken gebracht. Es sollte so nicht weitergehen.

Ali Abdaal beginnt zu recherchieren, zieht wissenschaftliche Studien heran und lässt die gewonnenen Erkenntnisse sowie eigene Ideen und Erfahrungen in dieses Buch einfließen. Es ist vor allem die Denkweise, die einen Unterschied macht. Schließlich kann man die Dinge auf verschiedene Art und Weise angehen. Und so ist die Feel-Good-Methode entstanden. Fühlen wir und gut, haben wir mehr Energie. So steigt auch die Produktivität und Erfolg stellt sich fast von selbst ein.

Ganz so einfach ist es natürlich nicht. Um seine Ziele erreichen zu können, muss man mit dem Buch arbeiten und die Dinge überdenken. Zunächst sollte zunächst einmal für sich festlegen, wohin die Reise überhaupt gehen soll. Das ist besonders wichtig, wenn man feststeckt. Die passenden Strategien können dem Buch entnommen werden. Und so kann sich auch ein völlig neuer Weg auftun.

Ali Abdaal zeigt sich positiv. Seine gute Laune spiegelt sich in seinem Schreibstil wider, ist ansteckend und motivierend. Mit vielen Beispielen und Anekdoten zeigt er auf, wie das Herangehen an Aufgaben positiv besetzt werden kann, wie man Energieblockaden löst oder sich die richtigen Fragen stellt, wenn man glaubt, festzusitzen. Es geht hier also nicht nur um die Theorie der Feel-Good-Produktivität, sondern direkt auch um Möglichkeiten zur Umsetzung. Das Schöne an dem Buch ist, dass man die Erkenntnisse auf alle Lebensbereiche anwenden kann.

Ali Abdaal
Feel Good Produktivity – Produktiv sein ohne Stress – und mehr vom Leben haben
272 Seiten, broschiert
dtv Verlagsgesellschaft, Dezember 2023
ISBN-10: ‎3423263881
ISBN-13: 978-3423263887
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Daniel Schreiber: Die Zeit der Verluste

Daniel Schreiber: Die Zeit der Verluste

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Daniel Schreiber ist ein sensibler, feinfühliger Autor. Das hat er in allen seinen Büchern bewiesen.

Hier schreibt er über die Zeit der Verluste, die unser Leben begleiten.
Ob Menschen, Orte oder Dinge, die wir lieben: alles ist vergänglich! Wir müssen uns mit dem Schmerz der Verluste auseinandersetzen und sie bewältigen.

Schreiber ist in Venedig, einer Stadt, die ihm mit ihren Geräuschen, den Plätzen und der Kunst zutiefst berührt. Er ist hingerissen von seinen Kunstbetrachtungen, von menschlichen Begegnungen und den Gesprächen, die er dort bei Gelegenheit führt.

Rückblickend erinnert er sich an Heidelberg, wo er einen Anruf seiner Mutter erhielt. Er weiß, dass ihn eine sehr schmerzliche Nachricht erwartete: der Tod seines Vaters! Da er jedoch eine Bühne für eine Lesung betrat, rief er die Mutter erst am Morgen zurück. Es kommt ihm so vor, als sei er vor der Nachricht geflohen. Nun ist das Erwartete eingetreten.

Daniel Schreiber ist ein sehr gefühlvoller Mensch, der innige Beziehungen pflegt zu Menschen, die ihm nahestehen. Dazu gehörte sein Vater.
Wie er seinem Schmerz Ausdruck verleiht, das ist anrührend.

Hier in Venedig, gibt er sich seinen Erinnerungen an den Vater, die Mutter und den Beziehungen zu ihnen hin. Den Alterungsprozess seines Vaters hat er genau reflektiert und mit Erschrecken die Monate des Wiedersehens beschrieben, wenn er nach längerer Abwesenheit nach Hause kam. Er ist ganz elegisch bei den Erinnerungen, die auch zahlreiche andere Verluste seines Lebens einschließen. Hinzu kommen der Klimawandel, die Pandemie und der Ukrainekrieg, die eine vermeintlich stabile Welt ins Wanken gebracht haben. In Gesprächen mit einer Freundin haben sie sehr krass diese so genannten „Zeitenwende“ realisiert.

Das Büchlein regt auch den Leser an, sich der eigenen Vergänglichkeit und der erlittenen Verluste zuzuwenden. Zuweilen vergehen Geschehnisse einfach; man verliert Freunde, weil sich die Lebenswege trennen. Eltern und Geschwister treten ein wenig in den Hintergrund. Was bleibt, sind Erinnerungen und die Spuren, die eine jede Zeit hinterlässt.

Insgesamt ist das Erzählte von Trauer durchzogen. Insofern ist die Erzählung besonders geeignet für Leser, die ähnlich traurige Erlebnisse zu verschmerzen haben.

In einem ausführlichen Anhang wird auf Literatur verwiesen, die Schreiber herangezogen hat, um seine Ideen und Vorstellungen über Trauer und Verlust zu belegen.

Daniel Schreiber
Die Zeit der Verluste
Hanser Berlin, 3. Auflage, November 2023
144 Seiten, gebunden
ISBN-10: 3446278001
ISBN-13: 978-3446278004
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Bernhard Schlink: Das späte Leben

Bernhard Schlink: Das späte Leben

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Ein Mann von 76 Jahren erfährt, dass er nur noch kurze Zeit zu leben haben wird. Er hat einen kleinen Sohn von sechs Jahren und eine vierzig Jahre jüngere Frau. Wie richtet man sich damit ein?

Bernhard Schlink, der Autor dieses kurzen Romans, ist ein Meister der Reflexion. Zügig und ohne überflüssige Worte beschreibt er das vergangene Leben seines Protagonisten; wie es zur Ehe mit dieser jungen Frau kam, und sich auch noch das Söhnchen unerwartet eingestellt hat.

Man kann sich vorstellen, was es bedeuten mag, unerwartet mit dem baldigen Tod konfrontiert zu werden. Fragen und Ängste tun sich auf, wie das restliche Leben und das Ende sein wird.

Schlink versteht es, die Situation nachfühlend zu beschreiben. Er lässt einen jeden nach seiner Art zu Wort kommen. Gefühle werden angedeutet. Schlink bemüht sich in seiner Geschichte um größtmögliche Nüchternheit.
Doch kann man so ein Geschehen wirklich in seiner ganzen Dimension begreifen?

Ulla, die Frau, zeigt Gefühle, die ihr Mann gelegentlich bei ihr vermisst hat. Und David, das Söhnchen, fragt nach Gott und dem Himmel.
Der Alltag geht weiter. Zuweilen glaubt Martin, die Diagnose stimmt gar nicht.
Er ist Professor im Ruhestand und nimmt noch zahlreiche Aufgaben wahr.
Schlink vermittelt das Bild einer ruhigen und zufriedenen Familie. Das drohende Ereignis schwebt unablässig über ihr.

Doch dann kommt als weiteres Erschwernis die Entdeckung der Untreue von Martins Frau hinzu.
Wie der Protagonist damit umgeht, das wird im zweiten Teil des Romans kunstvoll wiedergegeben.
Es stellt sich die Frage: kann man im Leben alles richtigmachen?
Der Versuch, sich in Briefen und Ereignissen unsterblich zu machen, mag ein jeder fühlen und sich danach verhalten.
Offen und klar beschreibt Schlink, wie sich die Krisen in der Ehe darstellen, welche Versuche Martin startet, um dem geliebten Söhnchen in Erinnerung zu bleiben.
Zahlreiche Selbstzweifel kommen auf und alles unterliegt der kritischen Reflexion des Hauptdarstellers.

Schlink hat ein feines Gespür für seelische Nöte und Krisen in verschiedenen Lebensaltern. Und er kann sie wunderbar in gelebtes Leben umsetzen.

Vielleicht ist die Güte zu groß, die im Verhalten von Martin sichtbar wird. Krisenhafte Entwicklungen in der beschriebenen Form sind jedoch sehr gut nachvollziehbar.

Der Leser folgt gebannt den Ausführungen, denn sie erscheinen wie eine echte Biographie.
Sicher greifen Autoren in ihren Werken auf eigene Lebenserfahrungen zurück. Das macht ihre Werke so anrührend und glaubhaft.
Ein besinnliches, nachdenkliches Werk ist Bernhard Schlink gelungen. Man liest es mit großem Gewinn!

Bernhard Schlink
Das späte Leben
Diogenes, Dezember 2023)
240 Seiten, gebunden
ISBN-10: 3257072716
ISBN-13: 978-3257072716
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Florian Illies: Zauber der Stille

Florian Illies: Zauber der Stille

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Florian Illies hat sich in seinem neuen Buch mit dem Maler Caspar David Friedrich (1774–1840) beschäftigt. Dieser Maler lebte und malte zur Zeit der Romantik, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts im Schwange war.

Illies hat sich schon in seinen früheren Büchern als wunderbarer Erzähler erwiesen, der vergangene Zeiten zum Leben erwecken kann.
Eingebettet in die vier großen Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft hat er das Werk Caspar David Friedrichs beleuchtet.

Im Eingangsteil widmet er sich dem „Feuer“ und beschreibt uns, wie die Werke des Malers immer wieder vom Feuer bedroht wurden, und wie es zur Vernichtung bemerkenswerter Bilder kam.

Das Privatleben des Malers wird durch Illies großartige Erzählkunst sehr anschaulich.
Er muss ein verschrobener Kauz gewesen sein. Äußerlich war er unscheinbar und mental eher der Melancholie verfallen. So liebte er sein dunkles Maleratelier in Dresden, in dem er mit Vorliebe die Abend -oder Morgendämmerung zum Sujet seiner Malerei nahm. Das Wasser, an dem er sich zumeist aufhielt, und die Berge, die er nur von Abbildungen her kannte, waren seine liebsten Malvorlagen. Figuren konnte er nicht zeichnen, so dass man diese immer nur von hinten sieht. Wir kennen die fast seelenlosen Bilder, in denen der Mond vorherrscht und alles Leben zu ruhen scheint.

Lange lebte er alleine und heiratet schließlich mit 44 Jahren. Mit seiner viel jüngeren Frau bekommt er in kurzen Abständen drei Kinder. Das Geld reichte hinten und vorne nicht. Ihn störte die Unruhe, die im Hause herrschte. Man merkt bald, dass er wirklich ein eigenbrötlerischer Kauz war.

Es gab über alle Zeiten hinweg Menschen, die sich für den Künstler CDF interessierten. Darunter waren bekannte und weniger bekannte Berühmtheiten. Goethe und Rilke, Kleist und preußische Könige und Prinzen, Kunsthistoriker und Künstler; es wäre müßig, sie alle hier aufzuzählen. Seine Bekanntheit reichte weit über seinen Tod hinaus und gilt bis heute.

Während der großen Kriege überdauerten die erhaltenen Bilder in diversen Verstecken.
Nicht zuletzt suchte Hitler ihn für sich und sein Weltbild zu vereinnahmen.

Als Künstler der Romantik ist CDF in die Geschichte eingegangen und hat dort seinen Stellenwert. Seine Bilder hängen heute in Museen in aller Welt und sind hochgeschätzt.

Florian Illies gelingt ein Lebensbild von starker Ausprägung. Man staunt, wie er den Werken auf die Spur kommt, auch jenen, die schon längst durch Feuer, Wasser oder andere Malaisen vernichtet wurden. Er ist ein ausgezeichneter Rechercheur. Akribisch hat er den Lebensweg nachgezeichnet und ist dem Verbleib der Werke gefolgt. Er muss Archive durchforstet und die Lebensorte des Künstlers aufgesucht haben, so dass ihm zuletzt wie in allen seinen Büchern ein rundum gelungenes Porträt des Malers gelungen ist.

Für die Lektüre sind Geschichtskenntnisse eine gute Voraussetzung!

Florian Illies
Zauber der Stille
S. FISCHER; 2. Auflage,Oktober 2023
256 Seiten, gebunden
ISBN-10: 3103972520
ISBN-13: 978-3103972528
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Prima Plätzchen 2 – Landfrauen verraten ihre Lieblingsrezepte

Prima Plätzchen 2 – Landfrauen verraten ihre Lieblingsrezepte

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Plätzchen schmecken das ganze Jahr über und können zu vielen Gelegenheiten gebacken werden. Passende Rezepte sind deshalb gefragt. In diesem Backbuch stellen 60 Landfrauen ihre liebsten Plätzchen zum Nachbacken vor. Da sind natürlich Klassiker dabei, aber auch ganz tolle Rezepte, die sicher nicht jeder kennt. Sie sind erprobt und so ist sichergestellt, dass sie auch wirklich gelingen.

Im ersten Teil des Buches geht es um Details, die beim Plätzchenbacken wichtig sind. Die Zubereitung des Grundteiges wird erklärt und worauf man beim Backen und Verzieren achten sollte. Einfache Plätzchen zu backen ist nicht besonders schwierig, deshalb ist dieses Kapitel recht kurz.

Im Buch finden sich Ausstechplätzchen, Spritzgebäck und süße Schnitten. Wer nach raffiniertem Gebäck sucht oder schnellen Plätzchen, die sich in großer Zahl backen lassen, wird fündig. Zu meinen Favoriten zählen die Schoko-Nuss-Happen, die glutenfreien Kokos-Rosinen-Ecken, die Walnuss-Brownies und die Pfeffernüsse. Wer mag, kann es sich einfach machen und aus einem Grundteig sechs verschiedene Sorten Plätzchen für den Plätzchenteller backen und so für Abwechslung sorgen.

Die Rezeptseiten sind ausgesprochen ansprechend gestaltet und, was besonders wichtig ist, sie überzeugen mit Übersichtlichkeit und perfekter Gliederung. Jede der Landfrauen gibt hier außerdem noch spezielle Tipps zu ihrem Rezept, die sehr hilfreich sind. Gegenüberliegend findet sich ein Foto der fertigen Plätzchen, die hier sehr schön angerichtet sind. Man bekommt direkt beim Durchblättern des Backbuches Appetit auf die kleinen Köstlichkeiten.

Das Buch hat eine Ringbindung, so bleibt es aufgeschlagen flach liegen, was wirklich sehr praktisch ist. Denn es ist ja doch eher ungünstig, wenn Teig an den Fingern klebt, ein zugeschlagenes Buch wieder aufklappen zu müssen.

Die Vielfalt an Rezepten ist groß und gefällt mir sehr gut. Es finden sich Plätzchen für die verschiedensten Anlässe und auch für die Weihnachtszeit. Wer gerne mit seinen Kindern backt, wird sich über das letzte Kapitel „Backen mit Kindern“ freuen.

Prima Plätzchen 2 – Landfrauen verraten ihre Lieblingsrezepte
148 Seiten, Spiralbindung
LV.Buch im Landwirtschaftsverlag, Oktober 2023
ISBN-10: ‎3784357652
ISBN-13: 978-3784357652
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Giovanni di Lorenzo: Vom Leben und anderen Zumutungen

Giovanni di Lorenzo: Vom Leben und anderen Zumutungen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
In seiner unnachahmlichen Art und Weise hat der Journalist und Autor zahlreicher Bücher Giovanni di Lorenzo Gespräche mit Menschen geführt, die eine herausragende Position in Politik und Gesellschaft innehaben.

In einem kurzen Vorwort beschreibt er, wie schwierig es ist, freimütig Dinge der Öffentlichkeit preiszugeben, wenn man nicht weiß, ob das Gesagte zu endlosen weiterführenden Kommentaren führen könnte. Er führt einige Beispiele dafür an.

So kam er zu den unterschiedlichsten Gesprächspartnern, die sich freimütig seiner Gesprächsführung öffneten.

Er fügt gerührt die Bemerkung der 8 jährigen Tochter eines Kollegen an, mit der er während des Lockdowns über Fragen des Selbstwertgefühls und Zukunftsperspektiven spricht. Sie prägt den hervorragenden Satz:“ Ich habe mich als Vorbild, ich gehe einfach ins Leben rein“.

In den Interviews tauchen Namen wie D. Cohn-Bendit, R. Habeck und Recep Erdogan auf und der Schlagersänger U. Jürgens; auch den Bergsteiger R. Messner, Angela Merkel und selbst der Papst ließen sich bitten.
Die Gespräche stammen aus Veröffentlichungen der letzten zehn Jahre aus der Zeitschrift „Die Zeit“.

Di Lorenzo hat eine sanfte Herangehensweise, wenn auch seine Fragen sehr genau, insistierend und gut überlegt sind. Fast denkt man an Gesprächstherapeuten, wenn er wie diese durch Nachfragen und Wiederholungen des Gesagten zum Kern einer Aussage gelangen will.

Di Lorenzo zeigt, dass er sich für jedes Gespräch gut vorbereitet hat. Das muss er auch, denn in den Interwies geht er sehr nah an die Persönlichkeiten und ihre Meinungen heran.

In einem kleinen Vorspann zu jedem Interview erklärt er, welche Aufgaben die einzelnen in der Gesellschaft wahrnehmen. Einem Schlagersänger stellt er selbstverständlich andere Fragen als einem Politiker wie Recep Erdogan.
Man bekommt auf diese Weise einen genauen Eindruck von den befragten Personen.

Sehr sympathisch erscheint Robert Habeck, der in dem Gespräch leidenschaftlich über seine politischen Visionen und Einschätzungen in persönlichen Lebensfragen spricht.

Äußerst dramatisch ist die Begegnung mit Recep Erdogan, der mit seinen aggressiven und wütenden Ausfällen gegen Andersdenkende geradezu Angst verbreitet. Lorenzo ist froh, als er mit seinem Kameramann den sicheren Flughafen erreicht hat und abreisen kann.

Dass Lorenzo Menschen mit so persönlichen und verschiedenartigen Anlagen und Lebenseinstellungen befragen kann, ist sein Verdienst. Er nimmt sich selber ganz zurück und ist voll auf sein Gegenüber eingestellt. Auch bemerkt man eine psychologische Fähigkeit, sehr bald schon auf entscheidende Kernfragen vorzustoßen. Er bewahrt Diskretion und verliert nicht den Abstand zum Gegenüber.

Alles in Allem sind seine Porträts eindrucksvoll und bieten wertvolle Einblicke in das Leben von Menschen, die man aus dem öffentlichen Leben kennt. Zugleich bieten sie einen kleinen Einblick in die gegenwärtige Zeitgeschichte.

Giovanni di Lorenzo
Vom Leben und anderen Zumutungen
Kiepenheuer&Witsch, 2. Auflage November 2023
352 Seiten, gebunden
ISBN-10: 3462006185
ISBN-13: 978-3462006186
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Paul Auster: Baumgartner

Paul Auster: Baumgartner

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Paul Auster beschäftigt sich in seinem vorliegenden Roman mit Abschied und Tod.

Zu Beginn sitzt sein Protagonist Seymour Baumgartner am Schreibtisch und arbeitet. Er will eben noch seine Schwester anrufen, und schnell befindet man sich mitten im Leben des 72 Jährigen.
Er ist emeritierter Professor der Phänomenologie und lebt seit vielen Jahren alleine. Seine Frau Anna kam vor zehn Jahren bei einem Unfall ums Leben.
In seinen Gedanken ist sie immer noch mit ihm bei allem täglichen Geschehen und in den Nächten, wenn er wach liegt und nachdenkt, wie alles gekommen ist.

In unvergleichlicher Weise werden wir Zeuge, wie das Leben sich verändert hat. In den Erinnerungen und in Aufzeichnungen von Anna, die er gefunden hat, wird über das Kennenlernen und das Leben zu zweit berichtet. Die sechziger Jahre werden lebendig mit ihrem Aufbruch in Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft. Der Vietnamkrieg mit allen Folgen für Familien und Freunde wird gegenwärtig.

Anna war eine Rebellin. Sie hat das reiche Elternhaus hinter sich gelassen und arbeitet in New York in einem kleinen Verlag. Anlässlich eines ungewöhnlichen Ereignisses auf ihrem Heimweg in der Nacht sucht sie bei ihrem Freund und Geliebten Sy, wie er genannt wird, Hilfe. Er macht ihr einen Heiratsantrag. Sie stimmt ihm nach einer glücklichen Nacht freudig zu. In so vielen Dingen waren sie in Übereinstimmung miteinander!

Diese Beziehung dominiert den Roman. Anna und Sy haben eine enge geistig-mentale innere Bindung, die ihresgleichen sucht. Hier denkt man unwillkürlich an das Paar Auster und Siri Hustvedt, die in New York als DAS Intellektuellenpaar gelten mit einer ebenso engen und unverbrüchlichen inneren Bindung.
Im Roman muss Sy schon so viele Jahre alleine leben!

In poetischen Bildern erleben wir ihn bei Betrachtungen der Natur, bei der Erinnerung an einen engen Freund, der im Zuge des Vietnamkriegs tödlich verunglückte und immer wieder in fast surrealen Begegnungen mit der toten Anna. Gespräche, die er in Gedanken mit ihr führt, werden im Wechsel mit seinem täglichen Leben äußerst realitätsnah beschrieben.

Vor uns ersteht ein New York, das in besonderer Weise charakteristisch war oder auch heute noch ist: intellektuell, dynamisch und voller Gegensätze zwischen arm und reich. Gesellschaftlich schien dieser Ort der Mittelpunkt der Welt zu sein. Hier entstanden Freundschaften und bildeten sich Lebensgemeinschaften zu gemeinsamen Spaß, zur Unterhaltung und zu geistigem Austausch. Durch alle Turbulenzen hinweg blieb die Beziehung zwischen Sy und Anna unerschütterlich.

In dem Roman gleiten kleinere Abschweifungen in die Vergangenheit über in die Gegenwart.
Man erkennt klare Strukturen: Vergangenheit, Gegenwart und Bezüge zwischen beiden.
Da geht es weit zurück die Familiengeschichten von beiden Partnern.

Auster beschreibt das Leben, wie es nach dem Tod eines sehr geliebten Menschen sein kann, wenn man fast symbiotisch verbunden war.
Unschwer erkennt man autobiographische Züge, denn Paul Auster hat Krebs und verarbeitet in diesem Roman fiktiv das Leben nach dem Ende eines Partners.

Die Erzählung ist zärtlich, traurig, suchend und zeigt das Bemühen, nach so vielen Jahren nochmal eine Gefährtin zu finden. Ob es ihm gelingen wird?
Eine gewisse Melancholie ist unübersehbar.

Paul Auster kann schreiben! Gelegentlich denkt man beim Lesen an Philip Roth.
Beide gelten als Titanen der Literatur!

Paul Auster
Baumgartner
Rowohlt Buchverlag, 2. Auflage November 2023
208 Seiten, gebunden
ISBN-10: 3498003933
ISBN-13: 978-3498003937
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Gabriele von Arnim: Der Trost der Schönheit

Gabriele von Arnim: Der Trost der Schönheit

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Nach ihrem viel beachteten Buch über die Jahre mit ihrem schwer pflegebedürftigen Mann hat Gabriele von Arnim nun ein Buch über die Schönheit und die Suche danach geschrieben.

Dabei gelingt es ihr mit ihrem reichen Wortschatz, die Augenblicke des Lebens zu rekapitulieren, in denen sie Schönheit beruhigt und aus dem Alltag herausgehoben und getröstet hat.

Auf diese Weise kann sie ihr ganzes Leben noch einmal an sich vorbeiziehen lassen.
Die einsame Jugend, das unterkühlte Elternhaus, in dem es weder Musik noch Literatur gab und in der es eine Bestimmung gab, die zu konventionellem Verhalten drängte und wenig Freiheit für den Geist und das freiheitssuchende Kind gab. Sehr vornehm ging es da zu!
Später erlebt die Erzählerin Trost im Anblick von Kunst, Natur und erlebter Lebensfrische.

Es sind die kleinen Dinge des Lebens, auf die uns die Autorin mit ihren überbordenden Gefühlen hinweist: ein Abendhimmel, ein Schwimmen im Meer, eine Mahlzeit in gemütlicher Abendstunde- und Runde. Nicht zuletzt immer wieder die Literatur, die Trost zu spenden weiß.
Man kann sich vorstellen, wie man alle diese Dinge erinnert, um sich damit ein gewisses Lebensglück zurückzuholen.

Der Lebensfaden zieht sich durch die Betrachtungen, und man erfährt so einiges aus dem Leben der Autorin, das einen aufhorchen lässt.
Ja, es gab auch trübe Stunden, die Einsamkeit und Verlorenheit während der großen Epidemie im Jahr 2020 z.B. Von Arnim bekennt, wie sie in diesen Zeiten Verlassenheitsgefühle plagten. Doch sie findet heraus aus der Niedergeschlagenheit. Sie lässt uns teilnehmen am Herausfinden von Glück und Freude, und dass alleine ein schöner Blumenstrauß uns zur Freude gereichen kann.

Die Ehrlichkeit der Erzählerin wird dann deutlich, wenn sie über ihre Ängste spricht, ihre Unzulänglichkeiten und die Not, die sie gelegentlich erfahren hat. Sie gaben den Antrieb, sich nach dem umzuschauen, was das Leben lebenswert macht.

Fast einem Tagebuch gleich fließt der Strom der Glückssuche durch die Zeilen.
Ist es mehr ein Monolog über die Suche nach der Schönheit?
Ein wenig fehlt der rote Faden, wenn von Arnim von einem schönen Augenblick zum nächsten eilt.
Es animiert den Leser, sich der Muße hinzugeben und auch dem eigenen Leben Beachtung zu schenken nach dem, was es an Schönem zu erleben gab. Ob es immer Trost sein kann in Zeiten des Verzagens und der Not?
Der Leser*in muss es für sich entscheiden.

In einem Anhang findet man die zahlreichen Bücher, aus denen die Zitate stammen, mit denen Gabriele von Arnim ihre Aufzeichnungen über Schönheit und Vergänglichkeit, Fluch und Segen belegt.

Gabriele von Arnim
Der Trost der Schönheit
Rowohlt Buchverlag, 2. Auflage August 2023
224 Seiten, gebunden
ISBN-10: 3498003518
ISBN-13: 978-3498003517
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Maarten Asscher: Das Haus meiner Kindheit

Maarten Asscher: Das Haus meiner Kindheit

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Das Haus der Kindheit: das ist das Haus der Großeltern von Maarten Asscher.

Dieses Haus stand in England, in Kew, nicht weit von London.
Detailliert berichtet der Autor über die Räumlichkeiten und über die Lebensgewohnheiten der Großeltern.
Man spürt, wie heimelig er sich fühlte und wie froh ihn das Zusammensein mit dem Oa, wie er genannte wurde, und Oma Roosje stimmte.

Fast Proust gleich geht es um die Gerüche und Geräusche im Hause. An Oma Roosje wurde mit den liebevollsten Gedanken erinnert. Sie war klug, lebendig und voller Tatendrang.

Die Erzählung ist ganz auf die Großeltern fokussiert. Wenig nur hört man von seinem Elternhaus in Holland. Es gab aber etwas, was den Jungen in späteren Jahren neugierig machte. Die Großeltern sind jüdisch, und im Krieg gab es Verfolgungen. Von Tanten und Onkeln ist die Rede, die in die KZs in Deutschland deportiert wurden und nie zurückkehrten. Wo waren die Großeltern, wie verlief ihr Schicksal?

In langen Passagen und Monologen kommt Maarten Asscher der Geschichte der Familie auf die Spur.
Oa, der Großvater, besaß neben der holländischen auch die englische Staatsbürgerschaft.
Es hat ihm bei seinen Bemühungen,1940 mit der Familie nach England zu fliehen, nicht geholfen.
Er war bei einem internationalen Shell Konzern angestellt. Da glaubte er sich als Halbjude sicher.
Doch beide Großeltern wurden 1942 nach den Haag und noch später ins Lager in Westerborg verschick. Die Repressionen wurden immer schärfer. Die Flucht gelang ihnen nicht.

Durch seine Nachforschungen gelingt dem Autor, zu rekapitulieren, wie seine Großeltern später nach England kamen.
Ein abenteuerlich fingierter „Arisierungsprozess“ brachte den Großvater mit seiner Familie aus der Zwangsevakuierung wieder in sein Haus zurück. Gleich nach dem Krieg zog es ihn in seine Heimat nach England.

Einmal mehr erfährt die Nachwelt, wie schrecklich die Nazizeit auch für Juden in dem besetzten Holland war. Der Großvater strich die Erinnerungen an 1940 – 1945 aus seinem Gedächtnis, so dass seine Enkel nur die schönsten Seiten der Kindheit mit den Großeltern erinnerten.

Wie so viele Geschichte aus der Nazizeit reiht sich auch diese Erzählung dazu!

Maarten Asscher
Das Haus meiner Kindheit
Luchterhand Literaturverlag, Oktober 2023
256 Seiten, gebunden
ISBN-10: 3630876536
ISBN-13: 978-3630876535
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen