Browsed by
Kategorie: Jugendliteratur

Katy Ross Pool: The Age of Darkness – Feuer über Nasira (Band 1)

Katy Ross Pool: The Age of Darkness – Feuer über Nasira (Band 1)

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Die Propheten, die einst über die Geschicke der Welt bestimmten, sind schon vor langer Zeit verschwunden. Doch gibt es eine letzte geheime Prophezeiung. Die Menschen brauchen einen neuen Propheten, der Kenntnis von dieser Vorhersage hat, damit drohendes Unheil aufgehalten werden kann. Längst ist er geboren, doch seine Gabe hat sich noch nicht offenbart.

Fünf Menschen sind schicksalhaft unmittelbar mit der Prophezeiung verbunden: Ephira ist eine Mörderin, die als „Blasse Hand“ bekannt und gefürchtet ist. Dabei tötet sie nur, um ihre Schwester Beru zu retten. Doch Beru möchte nicht, dass anderen für sie das Leben genommen wird.
Hassan, der Prinz von Herat, musste aus dem einst von seinem Vater regierten Land nach Pallas Athos fliehen. Der Hierophant droht, seine Macht immer weiter auszubauen und Hassan sucht nach einer Möglichkeit sich ihm entgegenzustellen.
Jude ist ein Paladinkrieger, der zum Orden des Letzten Lichts gehört und dazu berufen ist, den letzten Propheten ausfindig zu machen.
Bleibt noch Anton, der Spieler. Er soll über die Gabe des Sehens verfügen, schafft es jedoch nicht, sie zu nutzen. Er ist auf der Flucht vor sich selbst und vor seinem Bruder,

Man bekommt es in diesem Fantasy-Roman mit sehr vielen Personen zu tun und hat zunächst keine Möglichkeit, jemanden besser kennenzulernen. Die Autorin wechselt zwischen den fünf Hauptpersonen und widmet ihnen abwechselnd nur relativ kurze Kapitel. Aber der Schreibstil zieht mit, man gewöhnt sich und lernt die jungen Leute immer besser kennen und zu unterscheiden. Jeder Charakter ist einzigartig, was seine Denkweise und Fähigkeiten angeht. Auch das Glossars am Ende des Buchs hilft mit Kurzzusammenfassungen zu den Personen weiter.

Die Erzählweise ist sehr detailreich, sodass auch die Handlungsorte gut vorstellbar werden. Nach einiger Zeit ist mir das Abtauchen in die Geschichte gelungen und ich konnte das Buch kaum mehr weglegen. Dass einiges vorhersehbar ist, macht nichts, denn es gibt auch viele überraschende und ausgesprochen spannende Momente. Es ist viel Magie mit im Spiel. Ab und an wird mit etwas Humor gewürzt und romantische Momente sind ebenfalls eingestreut.

Das Ende könnte dramatischer nicht sein. Es klärt sich auf, wer auf welcher Seite steht. Es bleiben jedoch viele Fragen unbeantwortet. Das macht Lust auf den nächsten Band der Reihe.

Rezension von Heike Rau

Katy Ross Pool
The Age of Darkness – Feuer über Nasira (Band 1)
Aus dem amerikanischen Englisch von Anja GaliÄ
576 Seiten, gebunden
cbj, September 2020
ISBN-10 : 3570165612
ISBN-13 : 978-3570165614
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Alex Bell: Dark Charm

Alex Bell: Dark Charm

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Jude lebt mit ihrem pflegebedürftigen Vater in ärmlichen Verhältnissen in einer engen Wohnung in einem Haus in New Orleans. Sie spielt Trompete in einer Jazz-Band, die selten Aufträge bekommt, und versucht dennoch, den Lebensunterhalt damit zu sichern. Die einfachen Bewohner werden von den Adligen und wohl auch von den Vampiren und Hexen als Lumpenpack bezeichnet.

Wieder steht ein Auftritt an; die Jazz-Band soll auf einer Beerdigung spielen. Da es die Trauerfeier der Cajou-Queen ist, mag kaum einer der Musiker kommen. Aber Jude kann die Miete nicht zahlen und muss auftreten. Die Folgen sind gravierend. Ivory Monette nimmt ihren Tod nicht hin. Sie will ihren Mörder finden. So belegt sie Jude mit einem Voodoo-Zauber und legt noch nach mit einer Erpressung. Vor Jude liegt eine Aufgabe, deren Erfüllung unvorstellbar ist.

Alex Bell begeistert von Anfang an mit einem sehr gut lesbaren Schreibstil. Sie entführt in eine Welt dunkler Magie. Ebenso unheimlich wirkt die Kulisse der Stadt mit ihren alten Häusern und dunklen Gassen. Hier zu überleben, muss für die arme Bevölkerung unendlich schwierig sein. Doch nun schickt die Autorin Jude noch in Orte der Stadt, zu denen sie bisher keinen Zutritt hatte. Nichts ist hier so, wie es scheint. Jude bekommt es mit Personen zu tun, die ihre Magie ausleben und mit Opfergaben und abstoßenden Ritualen beflügeln. Doch sie wird als mutige Person dargestellt, die bereit ist, etwas zu riskieren, um den Mord an Ivory Monette aufzuklären. Ein Spinnennetz aus Details gilt es zu entwirren. Unsterbliche und Geister mit nicht eben ehrenhaften Absichten haben ihre Finger im Spiel. Das garantiert ein Gänsehautgefühl!

Es entsteht eine außergewöhnlich spannende Atmosphäre, die nur in der Mitte des Buches etwas abflaut. Es mag an Einzelheiten liegen und an zu ausführlichen Beschreibungen eher nebensächlicher Handlungen, die zu diesem Eindruck geführt haben. Im letzten Drittel nimmt das Buch wieder an Fahrt auf bis hin zu einem überraschenden Ende.

Rezension von Heike Rau

Alex Bell
Dark Charm
Aus dem Englischen von Sabine Rainhardus
320 Seiten, gebunden
cbt, Juli 2020
ISBN-10: 3570313344
ISBN-13: 978-3570313343
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Ross MacKenzie: Immernacht

Ross MacKenzie: Immernacht

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Larabella Fox ist ein Waisenkind. Die 13-Jährige schlägt sich als Tosher durch und sucht in den Kanälen unter dem Silberkönigreich nach angeschwemmten Dingen, die sie verkaufen kann. Sie kennt sich aus in den Tunneln. Doch auch andere sind hier unterwegs. Die Reviere sind hart umkämpft. In letzter Zeit soll sich ein Mann ohne Schatten hier unten herumtreiben. Er sucht etwas. Doch nicht aus eigenem Antrieb. Die mächtige Magierin und Beraterin des Königs, Mrs Hesters, hat ihm befohlen, nach einem Holzkästchen zu suchen. Ein machtvoller Untergangszauber soll darin sein, der ihre Pläne vereiteln könnte. Die böse Magierin will alle Macht an sich reißen und dazu braucht sie die ewige Dunkelheit der Immernacht.

Das Buch ist von Anfang an sehr spannend gehalten. Der Autor entführt in eine geheimnisvolle Welt, hält sich aber nicht lange mit Beschreibungen auf, sondern steigt gleich in die eigentliche Handlung ein. Aber leider reicht mein eigenes Vorstellungsvermögen kaum aus, um mir ein umfassendes Bild zu machen.

Wir lernen Larabella Fox kennen, die nichts von ihrem Schicksal ahnt, bis sie das hölzerne Kästchen findet. Sie fügt sich erstaunlich schnell und ist bestrebt, ihr Bestes zu geben und ihrer Vorsehung gerecht zu werden.

Das Buch hat 360 Seiten und doch ist mir die Geschichte zu kurz. Sie wirkt sehr gestrafft. Dabei hätte ich gerne länger in vielen magischen Szenen verweilt. Andererseits geht der Autor auch über brutale Passagen erstaunlich schnell hinweg, was sehr irritierend für junge Leser sein dürfte.

Keine Frage, das Buch unterhält gut. Es ist eine aufregende Geschichte voller Magie und seltsamer Mächte, die hier erzählt wird. Es sind vor allem die einzigartigen Ideen und die kreativen Wortschöpfungen, die Spaß machen. Interessante Figuren betreten die Bühne. Aber es bleibt auch hier wieder nicht viel Zeit, sie kennenzulernen. Ich hatte gehofft, mehr zu erfahren, wurde aber immer wieder enttäuscht. Und so bleiben am Ende der Geschichte einige lose Fäden.

Rezension von Heike Rau

Ross MacKenzie
Immernacht
Aus dem Englischen von Kanut Kirches
ab 11 Jahre
360 Seiten, gebunden
Gulliver von Beltz & Gelberg, Juli 2020
ISBN-10: 340775485X
ISBN-13: 978-3407754851
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Kenneth Oppel: Bloom – Die Apikalypse beginnt in deinem Garten

Kenneth Oppel: Bloom – Die Apikalypse beginnt in deinem Garten

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Niemand kann sagen, woher das schwarze Gras plötzlich kommt. Nach einem Regen begann es zu wachsen. Es wächst schnell, zu schnell. Es überwuchert die Felder und ist bald fast überall zu finden. Die Menschen versuchen, es auszurotten, haben jedoch keinen Erfolg. Selbst Unkrautvernichter können nichts ausrichten. Jeder bekommt Allergien. Nur Anaya, Petra und Seth bleiben davon verschont. Bei ihnen ist es eher andersherum. Die Allergien, die sie vor dem Regen hatten, scheinen zu verschwinden. Anaya waren es Allergien gegen fast alles, darunter Gluten, Laktose und Pollen. Eine schwere Akne hat sie zur Außenseiterin gemacht. Petra dagegen ist beliebt. Sie hat Ihre Wasserallergie überspielt, so gut es ging. Doch das Regenwasser hat zu keiner allergischen Reaktion geführt. Seth lebt noch nicht lange auf der Insel. Das Jugendamt hat ihn bei Familie Antos untergebracht, die eine Farm betreiben. Er hat seltsame Narben am Arm, die er unter langen Ärmeln versteckt. Seit das schwarze Gras wächst, fühlt er stärker als je zuvor.
Wie kommt es, dass es den drei Jugendlichen so ganz anders geht, als dem Rest der Bevölkerung?

Die Geschichte ist äußerst rätselhaft. Es passieren unerklärliche Dinge. Das schwarze Gras ist unheimlich und breitet sich immer weiter aus, trotz gewagter Gegenmaßnahmen. Und so steigt die Spannung. Die drei Jugendlichen scheinen der Schlüssel zu sein, auf sie konzentriert sich die Handlung. Etwas Tiefgang wäre schön gewesen, aber diese Zeit nimmt sich der Autor nicht. Stattdessen wird man recht schnell durch das Buch geführt und immer wieder mit plötzlichen Wendungen überrascht. Die Charaktere sind in Ordnung, sich in sie hineinzuversetzen ist aber eher schwierig. Das wird ausgeglichen durch den gut lesbaren Schreibstil des Autors. Zum Ende hin gelingt es immer besser, sich auf die Geschichte einzulassen. Was gut ist, denn sie ist als Trilogie angelegt. So endet dieser erste Teil, der zwar in sich abgeschlossen ist, an einer wirklich spannenden Stelle. Auch sind noch viele Fragen offen.

Rezension von Heike Rau

Kenneth Oppel
Bloom – Die Apikalypse beginnt in deinem Garten
Aus dem kanadischen Englisch von Inge Wehrmann
ab 12 Jahren
345 Seiten, gebunden
Beltz & Gelberg, März 2020
ISBN-10: 3407755589
ISBN-13: 978-3-407-75558-2
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Claudia Siegmann: Märchenfluch Band 1 – Das letzte Dornröschen

Claudia Siegmann: Märchenfluch Band 1 – Das letzte Dornröschen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Mit einem mysteriösen Brief wird die 16-jährige Flora Anthea Allenstein zur ASGA Agentur, die ihren Sitz in einer Odilienmühle hat, bestellt. Ihre Pflichtjahre soll sie dort absolvieren. Das muss ein Irrtum sein! Aus Neugier beschließt sie, sich dort umzuschauen. Sie trifft auf Edgar Kramer, der die Agentur leitet. Er gibt ihr sehr deutlich zu verstehen, dass sie als Nachfahrin von Dornröschen nicht um diese Pflichtjahre herumkommt.

Doch mit dieser Information kann die 16-Jährige nichts anfangen. Märchenfiguren gehören für sie in Märchen und nicht in die wirkliche Welt. Als sie Schneewittchen Neva und Rapunzel Val kennenlernt, muss sie jedoch anerkennen, dass es etwas gibt, das ihr bisher verbogen geblieben ist. Beide müssen ebenfalls ihre Pflichtjahre absolvieren und magische Gegenständen auffinden, die bei normalen Menschen zu Vergiftungen bis hin zum Tod führen können. Schon der erste Auftrag, bei der Flora mit Neva zusammenarbeiten soll, hat es in sich!

Flora ist kein Mädchen, das immer glaubt, was man ihr sagt. Doch mit ihrem Durchsetzungsvermögen kommt sie gegen die Agentur und Edgar Kramer nicht an. So gerät sie in eine andere Realität und muss sich dort beweisen. Das ist sehr spannend und unterhaltsam, zumal die Autorin in einem lockern und teils auch humorvollen Erzählstil schreibt.

Die Nachfahren der bekannten Märchenfiguren sind in diesem Buch moderner, als man es aus den bekannten Märchen kennt, wobei natürlich schon bestimmte Ähnlichkeiten im Charakter und im Aussehen nicht zu übersehen sind. Wie so manche Figur aus der Märchenwelt haben auch die Fabulae magische Fähigkeiten! So kommt es zu mysteriösen und manchmal ein wenig gruseligen Szenen. Flora verfügt ebenfalls über eine Fähigkeit, die allerdings eher Rätsel aufgibt.

Es bleibt abzuwarten, wie die Figuren sich weiterentwickeln. Hier wird also sicher noch einiges geschehen. Das Ende des ersten Bandes der Märchenfluch-Trilogie verspricht jedenfalls eine spannende Fortsetzung.

Rezension von Heike Rau

Claudia Siegmann
Märchenfluch Band 1- Das letzte Dornröschen
416 Seiten, gebunden
ISBN-10: 3473401838
ISBN-13: 978-3473401833
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Caroline Ronnefeldt: Quendel – Windzeit, Wolfszeit

Caroline Ronnefeldt: Quendel – Windzeit, Wolfszeit

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Nach der Schreckensnacht, die in Band 1 ihren Abschluss gefunden hat, geht es nun endlich mit Band 2 weiter. Die Bewohner des Hügellandes kommen nicht zur Ruhe, sosehr man auch versucht, zu vergessen. Kartenschreiber Bullrich Schattenbart ist dem Finster entkommen, aber es geht ihm schlecht. Beda Schattenbarts Schicksal, sie ist Bullrich Schwägerin, scheint nach einem grausigen Vorfall besiegelt zu sein. Odilio Pfiffer sieht weiteres Unheil nahen.

Bei der einberufenen Ratsversammlung wird klar, welches Ausmaß die überaus gruselige Nacht hatte. Alle haben beängstigende Beobachtungen gemacht, die darauf hindeuten, dass die Übergänge zur Anderswelt durchlässig wird. Seit Tagen ist es seltsam neblig. Es braut sich etwas zusammen, glaubt man den alten Legenden. Das anstehende Bäumelburger Maskenfest müsste eigentlich abgesagt werden. Die Bewohner des Hügellandes sollten besser in ihren Häusern bleiben und sich dort verbarrikadieren. Aber andererseits kann der Umzug vielleicht die bösen Geister vertreiben. Die Urahnen glaubten daran.

Und so ziehen sie dann doch gemeinsam los mit ihren Masken: Odilio Pfiffer mit seinem Kater Reizker Fuchsrot, der kaum genesene Bullrich Schattenbart, Hulda Hallimasch, Hortensia Samptfuß-Krempling, Zwentinbold Bitterling mit seiner Frau Tilda und der junge Quendel Karlmann Schattenbart. Die Gruppe ist mutig, aber auch verängstigt und rechnet kaum damit, bis nach Bäumelburg durchzukommen. Jedes Geräusch und jede Wetterveränderung verursacht Angst und Schrecken.

Auch dieser 2. Band gefällt mir ausgesprochen gut! Die Autorin schreibt im gewohnten Stil und schmückt die Geschichte mit vielen fantasievollen und sehr ausführlichen Beschreibungen aus. Es geht sehr langsam voran, weil es der Moment ist, der zählt und der intensiv erlebbar gemacht wird. Man muss sich Zeit nehmen für dieses Buch, was nicht einfach ist, denn es wird eine kaum auszuhaltende Spannung aufgebaut. Die Versuchung ist groß, einige Seiten vorzublättern, um zu sehen, wie eine bestimmte Szene ausgeht!

Die zusammengewürfelte Gruppe, jeder Quendel hat so seine Eigenheiten, hat gegen ein unglaublich wildes Wetter und seltsame Phänomene zu kämpfen. Der Autorin gelingt es gut, diese unheimliche Atmosphäre dem Leser zu verdeutlichen. Man hat die Szenen deutlich vor Augen und bangt mit um einen guten Ausgang der Geschichte! Dieser Erzählstrang ist aber nicht der einzige. Es gibt noch einen, der später einsetzt und im Finster spielt. Band 1 ließ hier einige Fragen offen, die nun geklärt werden. Es wartet eine ungeahnte Überraschung auf den Leser!

Rezension von Heike Rau

Caroline Ronnefeldt
Quendel – Windzeit, Wolfszeit
2. Teil der Quendel-Saga
480 Seiten, gebunden
Ueberreuter Buchverlag
ISBN-10: 3764170964
ISBN-13: 978-3764170967
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Zoran Drvenkar: Licht und Schatten

Zoran Drvenkar: Licht und Schatten

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Vidas Geburt wurde nicht nur von ihren Eltern herbeigesehnt. Gut verborgen vor dem Bösen wächst sie im sibirischen Warrosch auf. Sie wird liebevoll umsorgt von ihrem Vater Solomon, der im Dorf als Schmied arbeitet, und den Tanten Asha, Riva und Eka, die besondere Fähigkeiten besitzen. Sie verfügen über das mächtige Wissen von Jahrtausenden, das Vida, wissbegierig wie sie ist, nur zu gern aufnimmt.

Vida ahnt bis zu ihrem zehnten Geburtstag nichts vom Erbe ihrer Mutter und ihrer Bestimmung. Sie ahnt nicht, auf was sie vorbereitet und gegen wen oder was sie sich wehren müssen wird. Doch ihre Gabe wird in Vidas Wahrnehmung immer mehr spürbar. Es wird sich zeigen, ob sie in der Lage sein wird, die Dunkelheit zurückzudrängen und dem Bösen die Macht zu nehmen. Auch wenn Vida die Fähigkeit dazu haben wird, so ist doch auch das Böse mächtig und es ist im Gegensatz zu Vida skrupellos.

Es ist kein Buch, das man verschlingt. Die Geschichte ist nur auf einer Fantasie-Ebene nachvollziehbar und in die muss man erst einmal gedanklich eintauchen. Der Autor lässt sich Zeit, eine eigene Welt entstehen zu lassen und den Leser darauf einzustimmen. Er verwendet dafür eine sehr schön klingende, bedrückend wirkende und zu Herzen gehende Sprache. Wir sind im 18. Jahrhundert, aber das spielt keine so große Rolle. Die Wirklichkeit basiert auf einer eigenen Mythologie. Zu jeder Zeit kämpft das Licht gegen die Schatten. Bösartige Kreaturen stören das Gleichgewicht. Das darf nicht überhandnehmen, denn was bleibt dann?

Vida ist eine starke Persönlichkeit, sie erlangt das Wissen und die Fähigkeiten, sich den dunklen Mächten entgegenzustellen. Sie wird aber nicht als übermächtig dargestellt und das gefällt sehr gut. Vida nimmt nicht alles hin, was man ihr vermittelt. Sie will die ganze Wahrheit wissen und ihre eigenen Erfahrungen machen, auch wenn das bedeutet, Rückschläge einstecken zu müssen. Sie folgt ihrer Bestimmung also nicht, ohne diese zu hinterfragen, sondern sucht nach ihrem eigenen Weg. Das ist spannend und berührend gleichermaßen!

Rezension von Heike Rau

Zoran Drvenkar
Licht und Schatten
584 Seiten, gebunden
Beltz & Gelberg
ISBN-10: 3407754620
ISBN-13: 978-3407754622
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Nina Teichert: Ein Sommer zum Pferdestehlen

Nina Teichert: Ein Sommer zum Pferdestehlen

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Eines Tages entdeckt die 13-jährige Klara auf dem Gelände des Schrotthändlers eine Irish-Cob Stute, dabei hat der alte Mann nichts für Pferde übrig. Das gescheckte Pferd reagiert sofort auf ihre Rufe. Aber es kommt für Klara nicht infrage, über den Stacheldrahtzaun zu klettern. Später, mit Freundin Marei, findet sich ein Weg, zu dem Pony zu gelangen. Zwischen den Autowracks steht auch ein alter Wanderwagen. Als Klara diesen inspiziert, wird sie vom alten Fassbinder erwischt. Den Kindern ist er nicht geheuer. Es heißt, er sei verrückt. Dennoch machen sie deutlich, dass das Pferd besser versorgt werden muss. Dem Alten ist das egal, schließlich will er die Stute, die er geerbt hat, zum Schlachter geben.

Das wollen die Mädchen nicht zulassen. Und so spannen sie in einer riskanten Aktion Gypsy vor dem Pferdewagen und flüchten. Ziel ist der Gnadenhof von Mareis Tante, der direkt hinter der holländischen Grenze liegt. Unterstützt werden sie von einem oberschlauen Feriengast. Etwa 100 Kilometer müssen sie mit Pferd und Wanderwagen zurücklegen.

Die Reise wird zum halsbrecherischen Abenteuer! Die Autorin schreibt auf eine unterhaltsame, lockere und sehr lebhafte Art. An witzigen Situationen wird nicht gespart, auch wenn es ab und an nervenzerreißend spannend für die Freunde und damit auch für den Leser wird.

Im Kutschwagen werden alte Tagebücher, beginnend im Jahr 1898, gefunden. Ein Mädchen der Irish Travellers hat sie geschrieben. Auf diese Weise wird Hintergrundwissen über das fahrende Volk vermittelt. Esmes Geschichte gibt fast schon Stoff für ein eigenes Buch.

Die drei Freunde sind sehr unterschiedlich. Auch wenn es Streitereien gibt, so halten sie doch zusammen, wenn es darauf ankommt. Klara ist wagemutig und naiv, Marei eher zurückhalten und Bruno weiß alles besser, zumindest in der Theorie. Man kann sich gut in die jungen Menschen hineinversetzen, die als Team immer mehr zusammenwachsen.

Die Reise ist perfekt in Szene gesetzt. Die Autorin lässt sich Zeit mit ihren Schilderungen und schaut genau hin. So wird auch das Pferd mit seinen Eigenschaften und Eigenarten sehr gut beschrieben. Es sind die leisen Töne zwischen Mensch und Tier, die hier spürbar werden. Das Buch ist nicht nur jungen Pferdefans sehr zu empfehlen!

Rezension von Heike Rau

Nina Teichert
Ein Sommer zum Pferdestehlen
288 Seiten, gebunden
Ueberreuter Verlag
ISBN-10: 3764151420
ISBN-13: 978-3764151423
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Eva Siegmund: H.O.M.E – Die Mission, Band 2

Eva Siegmund: H.O.M.E – Die Mission, Band 2

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Die Mission ist gestartet, ohne das die Ausbildung beendet werden konnte. Zoë weiß nun, welche Geheimnisse sich um die Akademie ranken und was die Motive sind. Ihr ist klar, dass sie und die anderen getäuscht wurden. Doch nun ist das Raumschiff unterwegs zum Planeten Keto, während es in Berlin Überlebende wohl nur noch in einem Bunker gibt. Sie warten darauf, Keto besiedeln zu können.

Nach drei Jahren, die Zoë schlafend verbracht hat, setzt das Raumschiff zum Landeanflug an. Zoë muss übernehmen. Sie hat festgesteckte Aufgaben, die sie erfüllen muss, wenn alle überleben sollen. Nur eine kleine Gruppe ist bei ihr. Darunter Freunde aus der Akademie sowie Zoës Bruder Tom und dessen Freund Kip aus Berlin. Zoë wagt es nicht, ihnen nach dem Aufwachen die Wahrheit zu sagen, weil sie die Mission nicht gefährden darf. Sie ist auf die Hilfe ihrer Mannschaft angewiesen. Auch wenn sie gelernt hat, mit Extremsituationen umzugehen, ist das hier etwas anderes. Keto ist nicht so, wie man sich den Planeten vorgestellt hat.

Das Leben auf dem Schiff und die Erkundung des Planeten Keto stehen also diesmal im Mittelpunkt der Geschichte. Das Buch ist ganz anders, als Band 1 „H.O.M.E – Das Erwachen“. Für die Aufgaben, die zu lösen sind, gibt es zeitliche Vorgaben. Doch hat man nicht mit derart gravierenden Umständen auf Keto gerechnet, zumal der Planet nicht, wie angenommen, unbewohnt ist.

Die Autorin beschreibt, wie Zoë versucht, die Mannschaft zu den notwendigen Arbeiten zu bewegen. Es kommt zu Missverständnissen und Auseinandersetzungen. Erzählt wird hauptsächlich aus der Sicht von Zoë erzählt. Außerdem gibt es die persönlichen Logbucheinträge von Jonah, mit dem Zoë auf der Akademie verlobt war. Doch die Vergangenheit ist in ihrer Realität verrutscht.

Zoë ist ein unsicherer Kapitän, aber sie hat einen starken Willen. Auf bewundernswerte Weise stellt sie sich den Aufgaben. Doch die anderen, insbesondere Jonah, sind misstrauisch. Er hinterfragt das Geschehen und Zoë als Person, was wiederum dramatische Szenen provoziert.

Das Buch ist überaus fesselnd. Und das wirklich von der ersten bis zur letzten Seite! Man wird förmlich hineingezogen in diese gut erzählte Zukunftsszenario. Es läuft also alles auf ein spannendes Ende hinaus. Doch auch hier wartet eine Überraschung auf den Leser. Es gibt eine krasse Wendung. Für mich ist das nicht stimmig. Es zerstört die Authentizität der Handlung. Aber wie gesagt, der Rest ist genial!

Rezension von Heike Rau

Eva Siegmund
H.O.M.E – Die Mission, Band 2
448 Seiten, Klappenbroschur
cbt, München
ISBN-10: 3570312313
ISBN-13: 978-3570312315
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Courtney Summers: Sadie – Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren

Courtney Summers: Sadie – Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Sadie hat sich immer liebevoll um ihre jüngere Schwester gekümmert. Aber nun ist Mattie tot. Sie wurde ermordet. Für die 19-jährige bricht die Welt zusammen. Dass die Polizeiermittlungen ergebnislos bleiben, kann sie nicht hinnehmen. Sie will den Mörder auf eigene Faust finden. Und so verschwindet Sadie, ohne jemanden etwas zu sagen.

Der Journalist West McCray will einen Podcast über die Geschehnisse entwickeln. Er startet in Cold Creek. Hier haben die Schwestern gelebt. Die drogenabhängige Mutter hat die Familie vor einigen Jahren verlassen. Eine Nachbarin hat sich gekümmert, so gut es ging. May Beth Foster ist zur Ersatzoma geworden. West McCray erhält erste Information von ihr. Sie möchte, dass er Sadie ausfindig macht. Die Zeit drängt, denn mit jedem Tag Ungewissheit wird die Gefahr für Sadie größer.

Das Buch hat einen speziellen Stil. Da ist einmal die sehr emotional beschriebene Geschichte um Sadie, die der Leser direkt verfolgen kann. Sie ist dem Mörder auf der Spur. Es ist eine extrem anstrengende und fordernde Aktion, zumal Sadie damit auch die bedrückenden Geschehnisse der Vergangenheit aufarbeiten muss. Sie begibt sich in größte Gefahr, sieht aber keinen anderen Weg!

West McCray folgt Sadie in seinem Podcast zeitversetzt. Er geht also ihren mittlerweile doch etwas verwischten Spuren nach. Er führt nicht nur Interviews mit May Beth Foster, sondern auch mit den Menschen, die Sadie getroffen haben muss, um an Informationen zu kommen. Als Journalist weiß er, wie er Erinnerungen wecken kann. Und so tastet er sich voran. Was er erfährt, macht ihn betroffen. Immer mehr versteht er, wie verzweifelt Sadie sein muss. Er kann ihre Motivation gut nachvollziehen. Er entwickelt Folge um Folge für den Podcast. Und das ist der zweite Erzählstrang im Buch.

Die Autorin erreicht mit ihrem ungemein raffiniert aufgebautem Buch eine ungewohnte Tiefe. Diese entsteht durch ihre melancholische Art zu erzählen und durch die wechselnden Perspektiven. So ergeben sich zwei unterschiedliche Blickwinkel, die erst zusammengenommen zu einem halbwegs vollständigen Bild führen. Die Geschichte mit ihren gut ausgearbeiteten Figuren wirkt ausgesprochen realistisch. Keine Minute flaut die Spannung ab. Das Buch ist durchweg fesselnd!

Rezension von Heike Rau

Courtney Summers
Sadie – Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren
Aus dem Englischen von Friederike Levin
359 Seiten, Klappenbroschur
Beltz & Gelberg
ISBN-10: 340781240X
ISBN-13: 978-3407812407
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen