Browsed by
Kategorie: Kinderbuch

Mina Teichert: Mein unverhoffter Pferdesommer

Mina Teichert: Mein unverhoffter Pferdesommer

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Wie bekommt man einen großen Hannoveraner Wallach in einem Neubaugebiet unter? Das muss sich die 14-jährige Milli fragen. Sie hat das Pferd von ihrer Tante geerbt. Kurzerhand wird es in der Garage geparkt. Milli hat keine Ahnung von Pferden. Aber was hilft es, jetzt muss sich um das Tier kümmern, bis ein Stall gefunden ist.

In der Kiste mit dem Pferdezubehör entdeckt Milli ein Tagebuch und erfährt, dass sie es mit einem ehemaligen Polizeipferd zu tun hat. Kein Wunder also, dass Jupiter so erstaunlich souverän mit der Situation umgeht. Dennoch ist sie froh, auf die Unterstützung ihrer Eltern und ihrer Freundin Anouk zählen zu können, die sich sofort für das Pferd begeistert. Denn schließlich muss Milli sich auch noch um ihren Mops Hugo kümmern. Und ihr Balletttraining darf sie ebenfalls nicht vernachlässigen.

Was für eine schöne Geschichte! Es ist sehr spannend zu verfolgen, wie Milli und Jupiter Freunde werden. Ganz selbstverständlich lässt sich das Pferd integrieren. Zum Glück haben Milli und Anouk viel Zeit, denn es sind gerade Ferien. Klar, dass die beiden sich den einen oder anderen Fehler im Umgang mit dem Pferd leisten. Aber sie versuchen dennoch, seine Reaktionen einzuschätzen und seine lebhafte Mimik zu verstehen. Diese Szenen werden auf eine ausgesprochen fantasievolle und witzige Art beschrieben. Das Pferd ist einfach bezaubernd.

Natürlich gibt es auch noch eine tiefergehende Geschichte, in der es um Jupiters Vergangenheit als Polizeipferd geht. Und hier entwickelt sich fast ein Krimi, bei dem eine weitere Person die Bühne betritt. Silas ist merkwürdigerweise immer zur Stelle, wenn Milla nicht mehr weiterweiß oder wenn sie sich und das Pferd in eine schwierige Lage manövriert hat. Stets handelt er überlegt und durchdacht, ganz im Gegensatz zu Milli. Aber genau das gefällt ihr an ihm.

Der Pferderoman ist sehr unterhaltsam und super flüssig zu lesen. Er ist perfekt für das Lesealter konzipiert. Es fließt viel aus Millas Leben mit ein, sodass man sie gut kennenlernen kann. Das erhöht die Spannung, die bis zum überraschenden Ende anhält.

Rezension von Heike Rau

Mina Teichert
Mein unverhoffter Pferdesommer
256 Seiten, gebunden
ab 10 Jahre
Ueberreuter Verlag, August 2021
ISBN-10: 3764152141
ISBN-13: 978-3764152147
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Stickerlexikon Tiere – Mit über 600 Stickern

Stickerlexikon Tiere – Mit über 600 Stickern

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Das Stickerlexikon macht Kinder zu Tier-Experten. Es beschäftigt sich mit mehr als 100 Tieren und ordnet diese ein. Den Anfang machen die Säugetiere mit den Affen, den Katzen, den Hunden, den Bären sowie den großen Landtieren, den Meeressäugern und den Beuteltieren. So geht es weiter über die Vögel, die Fische, die Reptilien, die Amphibien, die wirbellosen Tiere und die Insekten.

Zu jeder Tierklasse und dann wiederum zu jeder Tierfamilie gibt es eine kleine Einführung, bis dann einzelne Tier vorgestellt werden. Hier ist auch der lateinische Name mit aufgeführt. Es folgt ein kurzer kindgerechter Text mit spannendem Informationen. Außerdem werden auf den Seiten tierische Rekorde und überraschende Fakten genannt.

Die Bilder sind sehr einfach gehalten und deuten jeweils nur einen Umriss an, denn sie sind Platzhalter für die Sticker. Der passende Sticker findet sich im hinteren Teil des Buches. Die Umrisse und Beschriftungen helfen bei der Suche. Und so werden die Seiten nach und nach bunter und die Namen der Tiere prägen sich ein. Ein Kind gestaltet praktisch sein Lexikon selbst. Das ist eine schöne Beschäftigung für zu Hause, aber auch für unterwegs. Es kommt auf das Alter des Kindes an, ob es dabei Hilfe benötigt oder nicht.

Mit weiteren Stickern lassen sich die Lebensräume verschiedener Tierarten gestalten. Das sind Grasland und Meer. Der Tropische Regenwald muss leider mit nur einer Seite auskommen, während es bei den anderen Lebensräumen eine Doppelseite ist. Mit Vorschlägen wird dem Kind geholfen, passende Tiere zu finden.

Die Tiersticker sind besonders, denn es handelt sich hier um fotografierte Bilder, die eine gute Größe haben. Wobei es auch noch eine Doppelseite mit kleinen Tierstickern zur freien Verwendung gibt. Und was macht man mit den kleinen Sternchen? Diese Aufkleber können vielleicht Tiere markieren, die das Kind schon zweifelsfrei bestimmen kann. Einmal eingeklebte Sticker lassen sich leicht wieder ablösen. Sie sind wiederverwendbar.

Das Sticker-Lexikon ist für Kinder ab 4 Jahren gedacht. Es vermittelt Wissen mit viel Spaß. Ist alles fertig eingeklebt, ist es ein sehr schönes Nachschlagewerk.

Rezension von Heike Rau

Stickerlexikon Tiere – Mit über 600 Stickern
72 Seiten, broschiert
ab 4 Jahren
Dorling Kindersley Verlag, Juli 2021
ISBN-10: 3831040524
ISBN-13: 978-3831040520
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Susanne Riha: Komm mit zum Wasser! – Tiere und Pflanzen von der Quelle bis zum Meer

Susanne Riha: Komm mit zum Wasser! – Tiere und Pflanzen von der Quelle bis zum Meer

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Am Teich, am See, am Bach, am Fluss und am Meer und gibt es viel zu entdecken. Hier sind viele Tiere und Pflanzen zu finden. Die Autorin hat dieses Themengebiet aufgegriffen und für Kinder anschaulich aufbereitet.

Schauen wir uns das Kapitel „Am Teich“ einmal näher an. Gleich auf der ersten Seite blicken wir vom Ufer aus über das Wasser. Verschiedenen Tiere, darunter Enten und ein Schwanenpaar, sind zu sehen und Pflanzen, die am Ufer und im Teich wachsen. Im Sachtext gegenüber wird erklärt, welche Gewässer als Teich bezeichnet werden und was hier im Jahresverlauf passiert.
Auf den folgenden Seiten geht es ins Detail. Den Pflanzen, den Insekten, den Amphibien und den Fischen ist jeweils eine eigene Seite gewidmet. Wir entdecken das Schilfrohr in der Seichtwasserzone und die Seerose in der Schwimmblattzone. Wir schauen in den Teich hinein und sehen, wie ein Gelbrandkäfer eine Kaulquappe jagt, während ein Wasserläufer über die Wasseroberfläche eilt. Auch die verschiedenen Fische, die in einem Teich leben können, werden benannt. Die Augen wandern gespannt von Bild zu Bild.
Dem Wasserfrosch ist sogar eine Doppelseite mit einer kurzen Geschichte gewidmet. Sehr interessant sind auch die „Hast du gewusst, dass …“-Kästchen.

Kinder ab 5 Jahren werden mit dem Buch eingeladen, die Tier- und Pflanzenwelt verschiedener Gewässer kennenzulernen. Es wird viel an spannendem Wissen vermittelt, das auch wichtig für die Schule ist.

Die Seiten sind gut strukturiert und übersichtlich. Der Platz im großformatigen Buch wird gut genutzt. Die Illustrationen sind sehr detailreich. Alle Sachtexte sind einfach und verständlich gehalten. Besonderheiten werden herausgestrichen. Interessante Begriffe sind fett markiert.
Kind und Vorleser können sich sehr lange mit dem Sachbilderbuch beschäftigen. Es regt dazu an, sich aktiv mit der Natur zu beschäftigen.

Jedes Kind sich freuen, im Buch ein großes Wendeplakat zu entdecken, das den Wasserkreislauf zeigt und erklärt.

Rezension von Heike Rau

Susanne Riha
Komm mit zum Wasser!
Tiere und Pflanzen von der Quelle bis zum Meer
ab 5 Jahren
48 Seiten, gebunden
Annette Betz im Ueberreuter Verlag, März 2021
ISBN-10 : 3219118879
ISBN-13 : 978-3219118872
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Frank Holzapfel: Millenia Magika – Der Schleier von Arken

Frank Holzapfel: Millenia Magika – Der Schleier von Arken

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Arken ist ein verschlafenes Nest. Aber Adrians Tante Kamelia, die hier lebt, ist alles andere als langweilig, auch wenn es in ihrem Haus kein Internet gibt. Im ganzen Ort hat das Handy keinen Empfang. Nach dem Zoff zu Hause würde ihm die Ruhe hier guttun. Doch Arken hat seine Geheimnisse, gibt es hier doch, hinter einem magischen Schleier versteckt, auch Hexen und Zauberer. Adrian sieht sich rätselhaften Gestalten gegenüber, die über Fähigkeiten verfügen, die ihm fremd sind.

Und dann verschwindet auch noch seine Tante auf mysteriöse Weise. Die junge Hexe Jazz, die sozusagen bei Magista Kamelia in die Lehre geht, vermutet ein magisches Verbrechen und Troll Juri ist ganz ihrer Meinung. Adrians Tante ist nämlich eine Hexe mit besonderen Kräften. Sie hält die Fäden in der Hand. Ohne ihre Kraft ist Arken in Gefahr.

Zu dritt machen sie sich auf die Suche und treffen auf magische Wesen, die weiterhelfen und auf solche, mit denen man sich besser nicht anlegen sollte. Es ist gar nicht so leicht zu erkennen, wer was im Schilde führt. Nie zuvor ist Adrian Werwölfen und Guhlen begegnet. Die kleine Gruppe kommt in gefährliche Situationen.

Natürlich verfügt auch Adrian über eine Gabe, sonst wäre er wohl kaum der Neffe von Magista Kamelia. Diese offenbart sich aber nur langsam und ist nicht so recht beherrschbar. Adrian hat keine Ahnung, was die seltsame Stimme in seinem Kopf von ihm will.

Die Handlung beginnt recht beschaulich, nimmt aber schnell an Fahrt auf. Man taucht ein in einer Welt voller Magie und lernt sehr interessante Charaktere kennen. Sehr anschaulich sind in diesem Sinne die vielen Zeichnungen vor den Kapiteln, die die Geschichte noch lebendiger wirken lassen.

Es entwickelt sich ein mitreißendes Abenteuer mit ungeahnten Wendungen und gruseligen Überraschungen, in dem Adrian die Hauptrolle spielt. Der Autor beweist sehr viel Ideenreichtum. Er schreibt sehr fesselnd und detailreich, sodass es nicht schwer ist, sich die Kleinstadt Arken und seine Bewohner vorzustellen und der spannenden Handlung zu folgen.

Rezension von Heike Rau

Frank Holzapfel
Millenia Magika – Der Schleier von Arken
352 Seiten, gebunden
ab 10 Jahren
Schneiderbuch, Oktober 2020
ISBN-13: 978-3505143564
ISBN-10: 3505143561
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Ulrike Motschiunig: Das magische ICH LESE VOR ABENTEUER: Eine Nuss für den Zauberer

Ulrike Motschiunig: Das magische ICH LESE VOR ABENTEUER: Eine Nuss für den Zauberer

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Zauberer Rufus fordert lautstark Ruhe ein, dass es nur so durch den Wald schallt. Er mag das Zwitschern der Vögel nicht. Doch ein Knuspern ist weiterhin zu hören. Eichhörnchen Mila ist erst kürzlich in den Zauberwald gezogen. Sie denkt gar nicht daran, sich vor dem Zauberer zu fürchten. Am liebsten würde sie ihm etwas über gutes Benehmen erzählen, damit die anderen Tiere nicht länger in Angst leben müssen. Doch wird ihr eindringlich vom magischen Baum abgeraten. Der Rabe hat es schon versucht und ist nicht zurückgekehrt. Wahrscheinlich hat Zauberer Rufus ihn in einen Stein verwandelt. Mila lässt sich jedoch nicht verschrecken. Sie will Rufus finden, macht sich auf den Weg und lässt sich auch von unheimlichen Nebelschwaden nicht aufhalten.

Gemeinsam ein Buch zu lesen, ist eine tolle Sache, vor allem, wenn es so spannend ist. Die Geschichte begeistert mit vielen magischen Überraschungen. Im Zauberwald können sogar die Bäume und Steine sprechen. Die farbenfrohen Zeichnungen laden zum Betrachten ein. Hier gibt es viele bezaubernde Details zu entdecken. Wer genau hinschaut, sieht eine Maus beim Zähneputzen, ein Wildschwein beim Kehren und zwei Käferchen, die gemütlich im Schein der Glockenblumen auf einer Bank sitzen. Und natürlich ist die Geschichte auch ein bisschen gruselig. Da, wo der böse Zauberer Rufus wohnt, wirkt der Wald doch sehr unheimlich.

Zunächst kann die Geschichte im Bilderbuch vorgelesen werden, so wie sie ist. Aber es gibt noch eine kurze Geschichte in der Geschichte speziell für das Kind, die auch für sich allein funktioniert. Sie besteht aus den wichtigsten Wörtern des Textes, die zu einfachen Sätzen werden. Diese Wörter sind in Großbuchstaben gedruckt und deutlich hervorgehoben. So wird Interesse am Erkunden der Buchstaben, dem Lesen der Wörter und dem Verstehen der Sätze geweckt. Für kleine Entdecker ist das ideal. Die Lesezeit lässt sich also aktiv mit dem Kind gestalten. Schade nur, dass die versteinerten Tiere nicht gerettet werden.

Rezension von Heike Rau

Ulrike Motschiunig
Das magische ICH LESE VOR ABENTEUER: Eine Nuss für den Zauberer
mit Bilder von Simone Leiss-Bohn
für Kinder ab 5 Jahren
48 Seiten, gebunden
G&G Verlag, Kinder- und Jugendbuch, September 2020
ISBN-10:3707423670
ISBN-13:978-3707423679
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Mina Teichert: Mein Sommer mit den Feuerpferden

Mina Teichert: Mein Sommer mit den Feuerpferden

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Es sind Sommerferien. Die 15-jährige Nelly verbringt die Zeit auf dem Pferdehof ihrer Oma Hilde. Auch Cousine Aurelie ist da, wovon Nelly nicht begeistert ist. Trotzdem muss sie sich ein Zimmer mit ihr teilen. Die beiden streiten viel, kümmern sich aber trotzdem gemeinsam mit Hilde liebevoll um die wenigen Ferienkinder. Praktikant Matti hilft bei der Arbeit auf dem Hof und macht sich mit den Islandpferden vertraut.

Als Nelly erfährt, dass der Hof möglicherweise verkauft werden muss, macht sie sich große Sorgen. Was wird dann aus den Islandpferden und ihrem Lieblingspferd Frekja? Es muss einen Weg geben, den Verkauf zu vermeiden.

Mit einem Tagebuch, das Nelly bei einer Entrümpelungsaktion in einem alten Schrank findet, taucht sie in die Vergangenheit des Hofes ein. Nonny hat die Einträge verfasst. Er hat früher mit seinen Eltern auf dem Hof gelebt. Doch ein Schicksalsschlag hat die Familie bewogen, in die isländische Heimat zurückzukehren. Im Tagebuch liest Nelly auch von einem versteckten Grab und einem geheimnisvollen Wikingerschatz. Den müsste man finden, träumt sie, dann wäre es vorbei mit den Geldsorgen und der Hof könnte gerettet werden.

„Mein Sommer mit den Feuerpferden“ ist ein Roman für pferdebegeisterte Kinder ab 10 Jahren. Es geht lebhaft zu in den Ferien auf dem Pferdehof. Die Autorin hat einen erfrischenden Schreibstil. Das Thema ist nicht neu, wird aber doch wieder anders umgesetzt und so kann man sich gut darauf einlassen und mit darauf hoffen, dass der Schatz gefunden wird und zum Erhalt des Hofes beitragen kann.

Viele extrem spannende Momente steigern die Leselust. Aber auch witzige Szenen tragen dazu bei. Die Mischung ist gut und es macht Spaß, das Buch zu lesen und die vielen tollen Charaktere kennenzulernen. Es geht um Freundschaft und Zusammenhalt und darum, sich für andere einzusetzen und etwas zu wagen. Schließlich wird der Ferienaufenthalt für alle zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Rezension von Heike Rau

Mina Teichert
Mein Sommer mit den Feuerpferden
228 Seiten, gebunden
ab 10 Jahren
Ueberreuter Verlag, Juli 2020
ISBN-10: 3764151919
ISBN-13: 978-3764151911
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Ross MacKenzie: Immernacht

Ross MacKenzie: Immernacht

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Larabella Fox ist ein Waisenkind. Die 13-Jährige schlägt sich als Tosher durch und sucht in den Kanälen unter dem Silberkönigreich nach angeschwemmten Dingen, die sie verkaufen kann. Sie kennt sich aus in den Tunneln. Doch auch andere sind hier unterwegs. Die Reviere sind hart umkämpft. In letzter Zeit soll sich ein Mann ohne Schatten hier unten herumtreiben. Er sucht etwas. Doch nicht aus eigenem Antrieb. Die mächtige Magierin und Beraterin des Königs, Mrs Hesters, hat ihm befohlen, nach einem Holzkästchen zu suchen. Ein machtvoller Untergangszauber soll darin sein, der ihre Pläne vereiteln könnte. Die böse Magierin will alle Macht an sich reißen und dazu braucht sie die ewige Dunkelheit der Immernacht.

Das Buch ist von Anfang an sehr spannend gehalten. Der Autor entführt in eine geheimnisvolle Welt, hält sich aber nicht lange mit Beschreibungen auf, sondern steigt gleich in die eigentliche Handlung ein. Aber leider reicht mein eigenes Vorstellungsvermögen kaum aus, um mir ein umfassendes Bild zu machen.

Wir lernen Larabella Fox kennen, die nichts von ihrem Schicksal ahnt, bis sie das hölzerne Kästchen findet. Sie fügt sich erstaunlich schnell und ist bestrebt, ihr Bestes zu geben und ihrer Vorsehung gerecht zu werden.

Das Buch hat 360 Seiten und doch ist mir die Geschichte zu kurz. Sie wirkt sehr gestrafft. Dabei hätte ich gerne länger in vielen magischen Szenen verweilt. Andererseits geht der Autor auch über brutale Passagen erstaunlich schnell hinweg, was sehr irritierend für junge Leser sein dürfte.

Keine Frage, das Buch unterhält gut. Es ist eine aufregende Geschichte voller Magie und seltsamer Mächte, die hier erzählt wird. Es sind vor allem die einzigartigen Ideen und die kreativen Wortschöpfungen, die Spaß machen. Interessante Figuren betreten die Bühne. Aber es bleibt auch hier wieder nicht viel Zeit, sie kennenzulernen. Ich hatte gehofft, mehr zu erfahren, wurde aber immer wieder enttäuscht. Und so bleiben am Ende der Geschichte einige lose Fäden.

Rezension von Heike Rau

Ross MacKenzie
Immernacht
Aus dem Englischen von Kanut Kirches
ab 11 Jahre
360 Seiten, gebunden
Gulliver von Beltz & Gelberg, Juli 2020
ISBN-10: 340775485X
ISBN-13: 978-3407754851
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Lena Hesse: Hallo, ist hier hinten? – Warteschlangengeschichten

Lena Hesse: Hallo, ist hier hinten? – Warteschlangengeschichten

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Ganz am Ende einer Warteschlange beginnt das Buch. Der kleine Leser weiß nicht, wonach angestanden wird oder wohin die Schlange führt. Aber das macht nichts, denn es ist spannend, zu erkunden, wer alles in der Schlange steht und was sich da tut. Es wird telefoniert, gepostet, gerufen und erzählt. Jeder vertreibt sich anders die Zeit. Man kennt sich oder auch nicht, spricht miteinander, tut irgendetwas anderes oder guckt in der Gegend herum. Sogar Außerirdische, ein Geburtstagskind, eine Schlafmütze und ein Gespenst stehen in der Warteschlange. Drängelt sich da etwa jemand vor?

Der Blick fällt nicht nur auf die endlos scheinende Warteschlange. Auch die Straße ist interessant. Da muss man aufpassen, nicht den Anschluss zu verpassen! Es gibt viel zu erfahren über den lebendigen Ort, durch den die Schlange führt. Wer gut aufpasst, kann Hinweise entdecken und mit rätseln, wonach die Leute möglicherweise anstehen. Hat vielleicht jemand den Pinguin gesehen, den der Zoo als vermisst gemeldet hat?

Die Warteschlange ist so lang, dass sie über mehrere Seiten führt. Eigentlich über das ganze Buch. Denn die Auflösung gibt es erst am Schluss. Die Warteschlangengeschichte steckt voller spannender Details und Rätsel. Es ist also wichtig, gut aufzupassen und genau hinzusehen! Nur wer den großen Überblick hat, kann sich zusammenreimen, was vorgeht. Zurückblättern ist also erforderlich. War da nicht was? Es gibt Hinweise, die erst Seiten später wieder aufgegriffen werden. Wer erinnert sich, wo das war?

Es macht unglaublichen Spaß, sich mit dem Buch zu beschäftigen! Es ist nicht damit getan, es zu lesen oder es sich vorlesen zu lassen. Wer genau schaut, macht ungeahnte Entdeckungen! Es sind viele Details in den witzigen Zeichnungen enthalten, sodass Kinder auch nach mehrmaligem Anschauen noch Neues entdecken können.

Rezension von Heike Rau

Lena Hesse
Hallo, ist hier hinten? – Warteschlangengeschichten
32 Seiten, gebundenes Bilderbuch
ab 4 Jahren
G & G Kinder- u. Jugendbuch, Februar 2020
ISBN-10: 3707452344
ISBN-13: 978-3707452341
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Ramona Badescu und Amélie Jackowski: Was macht die Fledermaus bei Tag?

Ramona Badescu und Amélie Jackowski: Was macht die Fledermaus bei Tag?

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Die Fledermaus hat eine neue Wohnung bezogen. Sie liegt oben in einem Baum, hat einen schönen Ast, an dem sie sich kopfunter hinhängen kann, und ein rundes Fenster mit einem tollen Ausblick in den Nachthimmel. Im Baum wohnt auch ein Eichhörnchen. Es hat nichts gegen einen späten Besuch. Zusammen nähen sie eine Decke aus Stoffresten.

Das Eichhörnchen hilft der Fledermaus zu einem Tagesrhythmus zu finden, damit sie nicht den ganzen Tag verschläft. Sich an das Licht zu gewöhnen, ist nicht einfach. Aber schließlich kann die Fledermaus, eingehüllt in die handgenähte Decke, mit rausgehen und mitten am Tag den Markt besuchen. Die anderen Tiere sind sehr verwundert. Sie schauen zu, wie die Fledermaus eine Erdbeere, ein Radieschen, ein paar Schildläuse, eine Möhre und mehr kauft.

Wieder zu Hause angekommen, will die Fledermaus die Erdbeere malen. Aber es gelingt nicht. Sie versucht es immer wieder anders, aber ohne Erfolg. Wütend zerdrückt sie die Erdbeere auf dem Papier. Die Möhre lässt sich nicht zerquetschen, aber sie sieht aus wie ein Stift. Das Orange, das die Möhre auf dem Papier hinterlässt, begeistert die Fledermaus. Auch wenn das fertige Bild unvollkommen ist, ist die Fledermaus zufrieden mit ihrer Arbeit.

Die Fledermaus entdeckt in diesem sehr schön illustrierten Buch die Farben! Die Welt ist so ganz anders, wenn es hell ist! Auch findet sie neue Freunde, seit sie sich nicht mehr den ganzen Tag in der Höhle versteckt und schläft. Man kann viel hineininterpretieren in diese skurrile Geschichte, in der eine Fledermaus aus der Reihe tanzt und deren Verlauf deshalb für immer neue Eindrücke sorgt. Ich weiß nicht genau, was ich von dem Buch halten soll! Aber es entspricht der Fantasie von Kindern, die sich gerne überraschen lassen, die außergewöhnliche Geschichten mögen, die Raum für eigene Gedanken und zum Tagträumen brauchen. Fantasiegeschichten sind beliebt bei Kindern und fördern die Vorstellungskraft.

Rezension von Heike Rau

Ramona Badescu und Amélie Jackowski
Was macht die Fledermaus bei Tag?
Ab 6 Jahren
Aus dem Französischen von Tobias Scheffel
Beltz & Gelberg, Februar 2020
ISBN-10: 3407755473
ISBN-13: 978-3407755476
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen

Nadia Budde: Letzte Runde Geisterstunde

Nadia Budde: Letzte Runde Geisterstunde

Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
Geister sind Fantasiegestalten. Sie sind so unterschiedlich, weil jeder eine andere Vorstellung von ihnen hat. In Nadja Buddes Buch sind sie farbenfroh. Einer ist grün, einer orange und ein anderer Geist sogar kariert. Und ehrlich gesagt, sie sehen trotzdem etwas gruselig aus! Aber irgendwie auch lustig. Aber was genau, zeichnet Geister aus? Zu Fuß gehen sie nicht, so viel ist klar. Aber dass sie Geisterbus fahren oder sich tragen lassen, ist neu. Manche haben es nicht leicht, weil sie schwere Eisenketten mit sich herumschleppen müssen.

Können Geister sprechen? Wohl eher nicht. Aber sie können seufzen und jammern. Einige von ihnen arbeiten in der Geisterbahn. Aber die große Frage ist ja, woher sie eigentlich kommen. Dieser Frage und noch einigen anderen geht die Autorin nach. Und natürlich weiß sie auch, wie man nervige Geister, egal ob Flaschengeister, Schlossgeister, Plagegeister oder Poltergeister, vertreiben kann. Wobei, in der Geisterbahn dürfen sie bleiben, oder?

Geister üben eine gewisse Gruselfaszination auf Kinder aus. Im Buch wird das Thema aus einer Perspektive betrachtet, die gut gefällt. Sich Geister einmal ganz genau anzuschauen, kann gut gegen die Angst helfen. Die Fantasie wird dazu angeregt, sich ein lustiges Bild von den geisterhaften Gestalten zu machen und das Gruselspiel mitzuspielen. Das macht ungeheuren Spaß! Kinder werden direkt Lust bekommen, weitere Geister zu erfinden, zu malen und ihnen einen passenden Namen zu geben. Was macht ihr gruseliges Aussehen aus? Ist es die Form, sind es die Augen oder ist es dieses fiese Grinsen?

Es gibt wenig Text im Buch. Die Autorin führt vielmehr mit einem lustigen Reim, der leicht zu merken ist, durch das Buch. Die herrlich schrägen Bilder, hier insbesondere die verschiedenen Geister, sind spannend. Es gibt also viel zu sehen! Die Bilder regen zu Unterhaltungen mit dem Vorleser und zum Fragenstellen an. Das Bilderbuch ist garantiert nicht in fünf Minuten ausgelesen.

Rezension von Heike Rau

Nadia Budde
Letzte Runde Geisterstunde
32 Seiten, gebundenes Bilderbuch
ab 2 Jahren
Verlag Antje Kunstmann
ISBN-10: 3956143639
ISBN-13: 978-3956143632
-> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen