Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Amazon Bestseller


  • Werbung




  • Facebook

  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Lenas Flucht

    Von hera | 29.Juni 2004

    Als man der schwangeren Lena im Krankenhaus sagt, dass ihr Baby tot ist, ahnt sie, dass etwas nicht stimmt. Sie fühlt, dass es dem Baby gut geht. Ihren einzigen Ausweg sieht sie in einer Flucht. Die Miliz will ihrer Geschichte aber nicht so den rechten Glauben schenken. Es muss ein Irrtum vorliegen. Der behandelnde Arzt hat wahrscheinlich „nur“ eine Fehldiagnose gestellt. Doch so einfach ist es nicht. Lena wird weiter verfolgt und bangt um ihr Leben und um das ihres ungeborenen Kindes. Wohin sie sich auch rettet, immer wird sie aufgespürt.

    Die Geschichte ist unheimlich spannend. Sehr schnell wird klar, dass nicht einfach ein Arzt sich geirrt hat, sondern im ganzen Krankenhaus seltsame Dinge vorgehen. Lena hatte großes Glück, von hier entkommen zu sein. Was die Ärzte, allen voran die Leiterin der gynäkologischen Abteilung Amalia Petrowna Sotowa, wirklich machen, ist einfach unglaublich. Von einer einzelnen Person wollen die sich das Handwerk nicht legen lassen. Lena muss umgehend aus dem Weg geräumt werden. Schließlich ist sie zudem noch Journalistin. Nicht auszudenken, wenn sie plaudert.
    Das Buch ist wirklich gut geschrieben. Die Autorin schafft es, mit einer unkomplizierten Handlung und einfachen Sätzen Dramatik zu erzeugen. Lena, eine Frau, die sich auf ihr Kind freut, wird zur Verfolgten. Immer wieder muss der Leser um ihr Leben bangen. Oft ist es reines Glück, dass sie bestimmte Situationen überlebt. Der Leser wird pausenlos in Atem gehalten, fiebert mit der sympathischen Lena mit und hofft auf ein gutes Ende.

    Über die Autorin:
    Polina Daschkowa wurde 1960 in Moskau geboren. Hier lebt sie auch mit ihrem Mann und zwei Töchtern. Zur Zeit ist sie mit einer Gesamtauflage von 18 Millionen Büchern die erfolgreichste Krimiautorin Russlands. Polina Daschkowa hat das renommierte Gorki-Literaturinstitut absolviert und sich zunächst der Lyrik zugewandt. Daneben hat sie als Journalistin für Rundfunk und Presse sowie als Parlamentsberichterstatterin gearbeitet. Bevor ihr erster Roman erschien, übersetzte sie auch Bücher aus dem Englischen.

    Rezension von Heike Rau

    Polina Daschkowa
    Lenas Flucht
    233 Seiten, broschiert
    Aufbau Taschenbuch
    ISBN: 3-7466-2050-3
    Bestellen



    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... 908 Aufrufe Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein | Tags , , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare und Meinungen

    Was ist Ihre Meinung zu diesem Buch oder der Rezension?



    Top Suchbegriffe:

    • lenas flucht buch
    • "lenas flucht" rezension