Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Amazon Bestseller


  • Werbung




  • Facebook

  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Frank Uhlmann: Du hast keine Wahl

    Von hera | 28.Dezember 2016

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Polizeireporter Norman Jacobi ist noch von seinem letzen Fall „Brennen sollst Du“ traumatisiert, da wird er schon wieder herausgefordert. Der Spitzenkandidat für das Amt des Frankfurter Oberbürgermeistert Roland Forster wurde ermordet. Am Tatort findet sich wieder eine seltsame mit Blut geschriebene Botschaft. So zieht er also nochmals die Historikerin Katharina Beck hinzu, um von ihrem Wissen zu profitieren. Beide machen sich an die Entschlüsselung des Falls. Parallelen zum vorherigen Fall sind nicht von der Hand zu weisen und können kein Zufall sein.

    Die beiden finden sich wieder zwischen Machtkämpfen, Korruption und politisch motivierten Projekten, die Nachfragen nicht standhalten und Versprechen, die bei näherem Hinsehen unglaubwürdig erscheinen. Wer hier die Fäden zieht, ist unklar. Aber es wird erschreckend deutlich, dass die Hintermänner nicht davor zurückschrecken, Gegner einfach aus dem Weg zu räumen.

    Der Thriller ist von Anfang an sehr undurchsichtig. Nichts passt zusammen. Ich hatte zunächst Mühe am Ball zu bleiben. Aber es lohnt sich, durchzuhalten. Es gibt immer wieder interessante Wendungen, die zwar noch mehr Rätsel aufgeben, die aber eben auch sehr spannend sind. Norman Jacobi und Katharina Beck sind ein interessantes Team, wobei Beck sich sehr weiterentwickelt hat. Die Unterstützung der Polizei scheint diesmal nicht gegeben zu sein. Der leitenden Ermittler Bruno Demandt legt ein seltsam abweisendes Verhalten an den Tag.

    Der Täter treibt unterdessen ein immer perfider werdendes Spiel. Jacobi und Beck ahnen, dass sie wieder manipuliert und in eine bestimmte Richtung getrieben werden. Sie versuchen dem etwas entgegenzusetzen, aber es ist ungewiss, ob sie damit Erfolg haben werden. Besonders der letzte Teil des Buches nimmt extrem an Spannung zu. So, wie man es von einem Thriller erwarten darf.

    Rezension von Heike Rau

    Frank Uhlmann
    Du hast keine Wahl
    400 Seiten
    dtv Verlagsgesellschaft
    ISBN-10: 3423216581
    ISBN-13: 978-3423216586
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen



    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... 373 Aufrufe Kein Kommentar » | Kategorie Krimi und Thriller | Tags , , , , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare und Meinungen

    Was ist Ihre Meinung zu diesem Buch oder der Rezension?



    Top Suchbegriffe:

    • Bisher keine...