Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Köchin für einen Sommer

    Von hera | 27.Juli 2009

    Kitty kann nicht kochen. Sie hat bisher nur als Küchenhilfe gearbeitet. Trotzdem meldet sie sich auf das Inserat, das Ellen Steinberg aufgegeben hat. Hier wird eine Köchin für einen Künstlerhaushalt gesucht.
    Willow Cottage liegt abgelegen. Man erzählt, dass dort eine Amerikanerin mit einem Mann zusammenlebt, mit dem sie nicht verheiratet ist.
    Kitty ist natürlich neugierig und auch überrascht, da sie genommen wird. Sie bekommt ein Zimmer hinter der Küche und ist damit hautnah dran an der Familie. Zu versorgen hat sie Ellen Steinberg und ihre Tochter Geenie. Mr. Crane schreibt an einem Buch. Er arbeitet draußen in einem kleinen Häuschen am Ende des Gartens. Seine Tochter Diana gehört auch bald mit zum Haushalt. Außer Kitty gibt es an Personal nur noch den Gärtner.
    Mrs. Steinberg hat bisher ein unstetes Leben geführt. Doch das will sie ändern. Sie möchte eine gute Hausfrau werden und auch das Kochen lernen. Ausgerechnet Kitty hat sie sich als Lehrerin ausgesucht. Die muss ihre Schwester Lou um Hilfe bitten, denn Kitty kann gerade mal mit Hausmannskost dienen. Und ein weiteres Kind will Mrs. Steinberg auch.
    Die Mädchen Geenie und Diana wollen nicht, dass Mrs. Steinberg und Mr. Crane heiraten. Sie schmieden einen Plan, in dem Kitty eine besondere Rolle zukommen soll.

    Die Geschichte spielt in Sussex im Jahr 1936. Die Familie um Mrs. Steinberg führt ein sehr individuelles Leben. Diese Freizügigkeit, diese Verstöße gegen den guten Anstand, sind für Kitty nicht leicht zu ertragen. Aber ihre Arbeitgeberin träumt von einem bürgerlichen Familienleben. Und Kitty soll bei der Erfüllung dieser Träume helfen. Damit ist die junge Frau jedoch restlos überfordert. Sie bleibt dennoch.
    Das Leben ist alles andere als idyllisch. Besonders die beiden Töchter aus früheren Beziehungen spielen hier eine Rolle. Sie ziehen ihre eigenen Schlüsse aus den Vorkommnissen und agieren entsprechend eigennützig. Damit beschwören sie ein Chaos herauf. Der einzig Vernünftige in diesem Spiel, scheint der Gärtner zu sein. Im Grunde ist er, die einzige sympathische Figur.

    Man staunt, wie die Geschichte sich entwickelt und wie jede Person im Buch sich verhält. Das kommt einer Charakterstudie gleich. Man kann nicht voraussagen, wohin die Vorkommnisse letztendlich führen und ist gespannt darauf, wie das Buch enden wird.

    Rezension von Heike Rau

    Bethan Roberts
    Köchin für einen Sommer
    Aus dem Englischen von Uda Strätling
    320 Seiten, gebunden
    Antje Kunstmann Verlag
    ISBN: 978-3888975806
    Bestellen



    ... Kommentare deaktiviert für Köchin für einen Sommer | Kategorie Allgemein | Tags , , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare geschlossen.



    Top Suchbegriffe:

    • bethan roberts köchin für einen sommer
    • köchin für sommer
    • *****köchin für
    • köchin für einen sommer
    • buchtipp, köchin gesucht
    • buch köchin für einen sommer
    • köchin sommer rezension
    • köchin für einen sommer rezension
    ";